Erste Bank - Eishockey Liga: Vorschau erster Spieltag

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neue Seite 1

Bereits

morgen gibt es das erste Bully der Erste Bank –

Eishockey Liga 2003/04! Im Schlagerspiel der ersten Runde treffen die Vienna

Capitals auf den Klagenfurter AC. Weiter geht es dann am Freitag mit den Spielen

VSV gegen Feldkirch und 99ers gegen Meister Linz. Nur die Innsbrucker haben noch

bis Sonntag Schonfrist – sie haben für die erste Runde ein Freilos gezogen.

Donnerstag, 25.09.2003, 19.15 Uhr


EV

Vienna Capitals – EC KAC


Schiedsrichter: Cervenak; Längle,

Peiskar.

 

Live

auf Premiere

Austria ab 19.00 Uhr.

Im Lager der Klagenfurter freut man sich auf die Fahrt nach Wien, denn man hat

mit einer beeindruckenden Leistung in der Vorbereitungsphase bewiesen, dass mit

dem KAC heuer zu rechnen sein wird. Im Vorjahr war man im Semifinale am späteren

Meister Linz gescheitert, vorher hatte man noch als Außenseiter dem EC

Feldkirch im Viertelfinale die Schneid abgekauft.


In den Testspielen vor Saisonbeginn fuhr der KAC unter seinem neuen finnischen

Trainer Jorma Siitarinen 13 Siege in 14 Spielen ein,

nur gegen die tschechische Mannschaft Litvinov gab

es eine Niederlage. „Das erste Ziel ist das Semifinale. Haben wir das

erreicht, stecken wir uns das nächste Ziel“, erklärt Siitarinen

ganz klar, was er will. „Aber über dieses Ziel reden wir erst, wenn es so

weit ist.

Die

Begegnung mit den Vienna Capitals ist für Siitarinen

gleichzeitig auch ein Besuch an seiner alten Wirkungsstätte: Jahrelang war er

im Nachwuchs des WEV tätig. Mit Manuel Latusa steht

ihm einer der Spieler, die er ausgebildet hat, morgen sogar gegenüber. Siitarinen-Schützling

Patrick Harand fällt für die nächsten zwei Wochen

aus, der HSZ-Rekrut hat sich gerade erst von einer

schweren Angina erholt und nimmt noch Antibiotika. Verzichten muss

Trainer Kurt Harand auch auf den U21-Ausländer Jan Cachotsky

(Handverletzung) und Legionär Jari Suorsa,

er fällt mit einer Knieverletzung noch drei bis vier Wochen aus. Trotzdem sind

alle auf Sieg  eingestellt: „Wir haben mit dem KAC noch eine Rechnung

offen – im Eröffnungsspiel letztes Jahr gab es ein 2:7“, gibt sich Trainer Harand

kampfeslustig. Unterschätzen sollte der KAC die Wiener trotz der vielen Ausfälle

auf keinen Fall – im letzten Test gegen Meister Linz erreichten sie ein 4:4!

 

Sechstes Mitglied er damaligen Ligue Internationale de Hockey sur Glace
Das deutsche Eishockey feiert 110-jährige IIHF-Mitgliedschaft

Das deutsche Eishockey feiert die 110-jährige Mitgliedschaft bei der IIHF. Am 19. September 1909 wurde Deutschland als sechstes Mitglied der damaligen Ligue Internat...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 2 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 1 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

U16-Frauen-Nationalmannschaft
Zwei Niederlagen gegen Tschechien

​Die U16-Frauen-Nationalmannschaft hat ihre beiden Länderspiele gegen Tschechien verloren. In der Netzsch-Arena in Selb unterlag die Mannschaft von Nachwuchs-Bundest...

Alle zwölf NL-Vereine eine Runde weiter
Favoriten setzen sich in der ersten Runde des Schweizer Pokals durch

​Die Topteams der National League haben ihre Lektion gelernt. In den letzten Jahren gab es immer wieder in ersten Runde des Schweizer Eishockey-Pokals für sie böse Ü...

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...