Erste Bank Eishockey Liga: Transferkartenregelung für 2004/05 beschlossen

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Neue Seite 1

Transferkartenregelung

für 2004/05 bereits beschlossen.

Gestern fand eine Sitzung der Erste Bank

Eishockey Liga in Salzburg statt. Bei diesem turnusmäßigen Meeting von

Vertretern der Klubs der Erste Bank Eishockey Liga wurde über die laufende

Saison diskutiert und mit den Planungen für die Saison 2004/05 begonnen.

Erste

Bank Eishockey Liga 2003/04:

Die aktuelle Situation der Liga ist eine durchwegs

positive: Gegenüber der letzten Saison gibt es einen Zuschauerzuwachs von 12

Prozent pro Spiel. Premiere überträgt die Spiele wie auch schon in den Jahren

zuvor in optimaler Qualität, beim ORF gibt es dank dem sonntäglich im Rahmen

des „Sportbild“ ausgestrahlten Eishockeymagazins um 75 Prozent mehr

Sendezeit.

-       

Beginnzeiten:

    

Ab der 53. Runde des Grunddurchgangs und im Play-off beginnen alle Spiele zur

     gleichen Zeit:

    

53. Runde: 19.15 Uhr

    

54. Runde: 18.00 Uhr

    

55. Runde: 19.15 Uhr

    

56. Runde: 17.15 Uhr

    

Play-off: Sonntags beginnen alle Spiele um 17.15,

werktags um 19.15 Uhr.

-       

Schiedsrichter:

In

einer fairen und guten Atmosphäre wurden die Schiedsrichterleistungen in den

bisherigen Spielen diskutiert. Der ÖEHV und alle Ligavereine vertrauen

weiterhin den heimischen Schiedsrichtern, sie werden in den restlichen Spielen

des Grunddurchgangs und im Play-off eingesetzt. Es wird ein Fortbildungsprogramm

der Schiedsrichter durchgeführt, in das auch die Vereine einbezogen werden.

-       

Ligabüro:

Ab

Mai gibt es in Wien ein Ligabüro, das sich im Auftrag der Ligavereine um

Sponsorangelegenheiten, TV-Kooperationen und Pressebetreuung kümmert.

 

Erste

Bank Eishockey Liga 2004/05:

-       

Aufsteiger:

Als Gast und Beobachter war Dr. Reinhard Ratschiller als Vertreter des

Nationalligavereins EC The Red Bulls Salzburg bei der Ligasitzung dabei. Der ÖEHV

und alle Ligavereine würden den EC The Red Bulls Salzburg gerne als Teilnehmer

der Erste Bank Eishockey Liga begrüßen. Die definitive Entscheidung über eine

Teilnahme wird in den nächsten Wochen, aber nicht vor Beendigung der

Meisterschaften, fallen.

-       

Ticketing-System:

Ab der Saison 2004/05 wird ein österreichweites Ticketingsystem eingeführt,

Eintrittskarten für alle Spiele der Erste Bank Eishockey Liga werden österreichweit

angeboten und verkauft. Bei diesem System wird die Technik der Erste Bank und

Sparkassen genutzt, jede Filiale wird so zu einer Vorverkaufsstelle für

Ligaspiele.

-       

Transferkarten:

Die Transferkartenregelung wurde ausführlich diskutiert. In der Saison 2004/05

werden pro Verein maximal fünf

Transferkartenspieler zugelassen. In der Saison 2005/06 können max. vier

Transferkartenspieler pro Verein eingesetzt werden. Der diesjährige

Nationalliga-Aufsteiger bekommt in der Saison 2004/05 zwei

zusätzliche

Transferkartenspieler-Plätze, in der Saison 2005/06 einen

zusätzlichen. Ein möglicher

Nationalliga-Aufsteiger in der Saison 2005/06 erhält zwei

zusätzliche Plätze für Transferkartenspieler.

       

  Die U21-Regelung der Saison 2003/04 wird nicht verlängert.

         

Diese Beschlüsse wurden von den Ligavereinen einstimmig gefällt und werden dem

          Vorstand des ÖEHV noch

zur endgültigen Beschlussfassung vorgelegt.

-       

Modus, Punkteregelung, Terminplan:

Werden

anlässlich der nächsten turnusmäßigen Ligasitzung am 16. April 2004

festgelegt.

 

IIHF

Eishockey-WM 2005 (Wien/Innsbruck, 30.04.-15.05.2005):

Es wird

eine Promotion-Kooperation des Organisationskomitees der WM 2005 und den

Ligavereinen geben, die Vereine werden zu Vorverkaufspartnern.

Erstmals im Halbfinale
Moritz Seider schreibt mit Rögle BK Vereinsgeschichte

​Rögle BK dominiert die Play-off-Viertelfinalserie gegen den Frölunda HC und zieht nach nur vier Spielen und mit 20:3 Toren ungefährdet ins Halbfinale ein....

Interimslösung wird als endgültig bestätigt
Christian Künast bleibt dauerhaft DEB-Sportdirektor

​Der Deutsche Eishockey-Bund geht mit Christian Künast als Sportdirektor in die Zukunft und hat damit nach der Ernennung von Claus Gröbner zum Generalsekretär seine ...

Schweiz-Testspiele abgesagt
Maßnahme der U18-Männer-Nationalmannschaft abgebrochen

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat die Phase zwei der WM-Vorbereitung der U18-Männer-Nationalmannschaft nach einem positiven Corona-Schnelltest im Team sofort abgebroc...

16 Stunden nach dem 5:1-Sieg
DEB-Frauen verlieren zweiten WM-Test gegen Österreich nach Verlängerung

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat das zweite Testspiel für das WM-Turnier in Kanada knapp verloren. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes unterlag 16 ...

Klarer 5:1-Erfolg
DEB-Frauen siegen in erstem WM-Test deutlich gegen Österreich

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr erstes Testspiel für das WM-Turnier in Kanada erfolgreich gestaltet. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes besie...

Phase zwei der WM-Vorbereitung
U18-Männer-Nationalmannschaft testet zweimal gegen die Schweiz

​Die U18-Männer-Nationalmannschaft startet in dieser Woche in die Phase zwei der Vorbereitung auf die WM in den USA (26. April bis 6. Mai). ...