Erste Bank - Eishockey Liga: Letzte Runde vor der Länderspielpause

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch die österreichische Erste Bank - Eishockey Liga geht in den "international break": Heute wird die 13. Runde absolviert, dann haben die Vereine bis zum 14. November Pause:

Neue Seite 1

Sonntag, 02.11.2003, 18.30 Uhr

EC VSV – HC TWK Innsbruck „Die Haie“


Feierstimmung bei den Haien: nach dem Sieg gegen den Meister fanden sich die

Innsbrucker erstmals in dieser Saison auf einem Play-off-Platz wieder. Aber sie

haben Größeres vor: Ein Sieg gegen den VSV, und Innsbruck würde den 2.

Tabellenplatz einnehmen. Auch Trainer Lars Erik Lundström war zufrieden:

„Eine kämpferische und taktische Meisterleistung.“ Innsbruck spielte

effizient, obwohl sie auf drei Spieler verzichten mussten: Schönberger, Mössmer

und Schlögl fehlten. Lundström ortet den VSV als angeschlagen, kassierten die

Villacher doch die zweite Derbyschlappe in dieser Saison. Zwar erzielten die

Blau-Weißen diesmal ein Ehrentor, sonst waren die Adler aber im Vergleich zu

den vorhergehenden Partien nicht wiederzuerkennen: Der KAC diktierte das

Geschehen, der VSV konnte kaum Paroli bieten. Die Villacher rutschten damit auf

den dritten Tabellenplatz und müssen morgen gewinnen, um Ärgeres zu

verhindern.


Sonntag, 02.11.2003, 18.00 Uhr

EV Vienna Capitals– EHC Superfund BW Linz


Derzeit läuft es weder bei den Capitals noch bei den Black Wings nach Plan. Bei

der Niederlage in Graz orteten die Vereinsverantwortlichen der Wiener, dass ihr

Team derzeit „nur ein Schatten seiner selbst“ ist. Kein Punkt aus den

letzten fünf Spielen, auch Jim Boni, der neue starke Mann an der Bande,

bewirkte keinen Impuls. Und das Toreschießen klappt noch immer nicht nach

Wunsch: Ein Tor, aber das erst eine Minute vor Schluss, als alles schon

entschieden war. Auch Sportdirektor Kurt Harand war enttäuscht: „Von den

Leistungsträgern muss einfach mehr kommen. Da wartet noch jede Menge Arbeit auf

uns!“ Dennoch, aufgegeben wird nicht, und deshalb auch von einem Sieg gegen

den Meister am Allerseelen-Tag gesprochen. Die sind nach der knappen Niederlage

gegen Innsbruck aus den Top Vier gefallen, von der Tabelle her also durchaus im

Reichweite für den Siebenten.


Sonntag, 02.11.2003, 18.45 Uhr

EC Graz 99ers – EC Supergau Feldkirch


Mit dem Sieg gegen den EV Vienna Capitals sind die Graz 99ers wieder zurück an

der Tabellenspitze. Das letzte Matsch in der Eishalle Liebenau vor der Länderspielpause

beginnt statt 18.00 Uhr um 18.45. Die Vereinsverantwortlichen möchten

vermeiden, dass die anreisenden Fans im Stau stecken, da das Fußballspiel GAK

– Bregenz kurz vorher endet. Die 99ers wollen natürlich als Tabellenführer

in die Pause gehen, die Feldkircher vom vorletzten Platz wegkommen. Mit einer

wechselhaften Leistung wie zuletzt in Innsbruck wird das aber kaum gelingen.

„Wir haben eine Woche lang gut trainiert und können uns voll auf dieses Spiel

konzentrieren“, so Trainer Tom Coolen. Um den Grazern überhaupt gefährlich

werden zu können, „müssen wir 60 Minuten lang top spielen! Nicht nur über

20 oder 40 Minuten. Verzichten muss der Trainer auf Dominic Lavoie (Rückenschmerzen)

und wohl erneut auf Walter Fussi (Muskelzerrung). Brian Casey hingegen ist

wieder fit.

Angreifer verletzte sich gegen Frankreich
Verletzung von Tim Stützle nicht schwerwiegend

Nachdem sich Tim Stützle am Montagabend gegen Frankreich verletzt hatte, gab es am Dienstagnachmittag Entwarnung. Stützle hat sich nicht schwerer verletzt. ...

Tim Stützle scheidet verletzt aus
Deutschland erarbeitet sich Sieg gegen kämpferische Franzosen

​Das war ein hartes Stück Arbeit. Zwei Tage nach dem Sieg gegen die Slowakei tat sich die deutsche Nationalmannschaft bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland...

2:1-Erfolg im zweiten WM-Spiel
Deutsche Nationalmannschaft feiert Sieg gegen die Slowakei

​Bei den Olympischen Spielen musste sich die deutsche Nationalmannschaft der Slowakei im K.o.-Spiel noch geschlagen geben – nun feierte das DEB-Team bei der Eishocke...

Zu viele eigene Fehler gegen den Titelverteidiger
Deutschland unterliegt Kanada zum WM-Auftakt

​Die deutsche Nationalmannschaft musste sich zum Auftakt der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland dem Titelverteidiger aus Kanada mit 3:5 (0:2, 1:3, 2:0) ges...

4:3-Seriensieg im Finale gegen Metallurg Magnitogorsk
KHL: 33. Meistertitel für ZSKA Moskau

​Drei Titel in den letzten vier Jahren. ZSKA Moskau ist in Russland, genauer in der bisher international agierenden KHL, das Maß aller Dinge. Allerdings war es ein K...

Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland
WM: Deutsche Nationalmannschaft startet am Freitag gegen Kanada

​Exakt 60 Jahre ist es nun her, dass keine russische – beziehungsweise damals sowjetische – Mannschaft an einer Eishockey-Weltmeisterschaft teilgenommen hatte. Auch ...