Erneut eine russische Mannschaft?

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur fünf Tage nach dem Dynamo Moskaus Sieg in der Verlängerung gegen Kärpät Oulu im Finale des Europacups der Meister steht das nächste Großereignis im europäischen Eishockey vor der Tür. Im ungarischen Székesfehérvár geht beim Finalturnier des Continental Cup mit Lada Togliatti die nächste russische Topmannschaft an den Start. Die Mannen aus der Stadt, die nach einem italienischen Kommunistenführer benannt wurde, haben als Gegner den Zürcher SC Lions, den lettischen Champion HK Riga 2000 und Gastgeber Alba Volán als Gegner.

Lada ist momentan Siebter in der russischen Superliga und steht damit vor Dynamo Moskau. Der Star der Truppe ist Torwart Wassilij Koschetschkin, der mit einer Gegentorquote von 1,41 und acht Shut-outs glänzt. Traditionellerweise ist Lada defensiv eingestellt. Nur 63 Gegentore stehen in 37 Spielen zu Buche.

Die Zürcher, die zweimal hintereinander den Cup gewannen (2001 und 2002), haben vier Akteure in ihren Reihen, die für Turin benannt wurden. Es handelt sich um die Verteidiger Severin Blindenbacher und Mathias Seger sowie die Stürmer Adrian Wichser und Thierry Paterlini, wobei Letzterer verletzungsbedingt nicht ins Land der Madjaren fährt.

Der lettische Vertreter HK Riga 2000 ist das einzige Team, das sich durch die Vorrunden schlängeln musste. Mit Verteidiger Georgijs Pujacs und den Stürmern Girts Ankipans, Aigars Cipruss sowie Armands Berezins stellen die Balten ebenfalls vier „Olympiakämpfer“..

Alba Volán hat elf Akteure in seinen Reihen, die mit dem Nationalteam in der “B-WM” im ungarischen Debrecen den dritten Platz belegten. Die Schützlinge des italo-kanadischen Cheftrainers Pat Cartina wurden in den beiden letzten Spielzeiten Meister.

Die früheren Turniergewinner: 1998 HC Kosice (SVK), 1999 und 2000 HC Ambri-Piotta, 2001 und 2002 SC Zürich Lions (beide SUI), 2003 Jokerit Helsinki, 2004 Slovan Pressburg, 2005 HKm Zvolen (beide SVK)

Denkwürdige Momente der Eishockeygeschichte
Das Miracle on Ice

David gegen Goliath, Außenseiter gegen Favorit – diese Auseinandersetzung verläuft in den allermeisten Fällen erwartungsgemäß. Es gibt aber auch diese wenigen Moment...

„Das eine großartige Möglichkeit uns noch bekannter zu machen“
Reindl: „Das ist ein Wettbewerb an dem wir arbeiten“

Für die Organisatoren im Eishockey ist diese Sommerpause anstrengender als üblich. Erarbeitung von Hygienekonzepten, Verfahren für Lizenzprüfungen und nicht zuletzt ...

Zap, Freis, Roßmy und Heigl treffen beim 4:1
U18-Nationalmannschaft siegt im zweiten Spiel gegen die Schweiz

​Die deutsche U18-Nationalmannschaft hat beim Sommer-Lehrgang in Zuchwil das zweite Testspiel gegen die Schweiz für sich entschieden. Nur knapp 20 Stunden nach dem k...

U18-Team knapp geschlagen
U20-Nationalmannschaft gewinnt zweiten Test gegen die Schweiz

​Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat das zweite von drei Testspielen gegen die Schweiz gewonnen und sich damit für die Niederlage vom Vortag revanchiert. Beim 3:...

4:8-Niederlage im ersten von drei Testspielen
U20-Nationalmannschaft unterliegt der Schweiz

​Die deutsche U20-Nationalmannschaft hat im ersten von drei Testspielen gegen die Schweiz einen wechselhaften Eindruck hinterlassen. Der Mannschaft von U20-Bundestra...

Fünf Spiele gegen die Eidgenossen
Männer-U20 und -U18 des DEB reisen zu Lehrgängen in die Schweiz

​Endlich wieder Eishockey! Mit Lehrgängen der U20- und U18-Männernationalmannschaften kehrt der Deutsche Eishockey-Bund in den Trainings- und Wettkampfbetrieb zurück...