Eidgenossen enttäuschend - Füssener Oletskyy trift

Kanada ist Olympiasieger:  5:2 Sieg gegen die USA!Kanada ist Olympiasieger: 5:2 Sieg gegen die USA!
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Talfahrt des Schweizer Eishockeys geht unvermindert weiter: Nach der verkorksten WM im vergangenen Jahr, glückte auch der Olympiaauftakt gegen Frankreich nicht. Im zweiten Gruppenspiel setzte es jetzt gar eine klare und verdiente 2:5 (1:2;1:2;0:1)-Niederlage gegen die Ukraine.

Die körperlich robusten Ukrainer hatten nach ihrer unglücklichen 0:1-Auftaktniederlage gegen Weißrussland mehr zuzusetzen und zeigten in dem verbissen geführten Spiel den grösseren Siegeswillen. Vor allem die beiden frisch eingeflogenen NHL-Legionäre Sergei Varlamov (St. Louis) und Ruslan Fedotenko (Philadelphia) setzten Akzente und waren bei ihrem Olympiadebut erfolgreich.

Wie bereits gegen Frankreich erwischte der einzige schweizer NHL-Spieler, David Aebischer (Colorado), im Tor der Eidgenossen nicht seinen glücklichsten Tag und wurde nach dem dritten Gegentor durch Martin Gerber ersetzt. Auf der anderen Seite machte der in der deutschen Oberliga beim EV Füssen aktive Valentin Oletskyy auf sich aufmerksam: Gleich zu Beginn des Spiels erzielte er im Nachschuss die frühe1:0-Führung und das sogar in Unterzahl. Im Schlussabschnitt war er gar noch einmal zum 5:2-Endstand erfolgreich.

Für die Ukraine besteht durch diesen Sieg weiterhin die (geringe) Möglichkeit auf den Gruppensieg, während für die Schützlinge von Ralf Krüger der Zug in die Finalrunde ziemlich sicher abgefahren ist. Bitter genug für die als Gruppenfavorit gehandelten Eidgenossen, aber wenn man sich selbst gegen vermeintlich schwächere Gegner so präsentiert, dann hat man bei den "Großen" nicht verloren. (ms)


Tore:

1:0 (02.08) Oletskyy 4:5

2:0 (14.20) Fedotenko (Ponikarovsky)

2:1 (16.02) Jeannin (Aeschlimann, Rötheli)

3:1 (21.19) Varlamov

3:2 (28.41) Rüthemann (von Arx) 5:4

4:2 (31.35) Shakraichuk (Litvinenko, Klimentiev)

5:2 (42.34) Oletskyy (Bobrovnikov)


Strafen: Ukraine 26 min. - Schweiz 18 min.


Torschüsse: Ukraine 26 - Schweiz 29


Schiedsrichter: Acheson (Kanada)

Alle zwölf NL-Vereine eine Runde weiter
Favoriten setzen sich in der ersten Runde des Schweizer Pokals durch

​Die Topteams der National League haben ihre Lektion gelernt. In den letzten Jahren gab es immer wieder in ersten Runde des Schweizer Eishockey-Pokals für sie böse Ü...

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...

Ungefährdeter Heimsieg der Adler gegen die Vienna Capitals
Adler Mannheim ziehen in das Achtelfinale der Champions Hockey League ein

Der deutsche Meister gewinnt nach dem 4:0 gegen Wien auch das vierte Spiel der Champions Hockey League und zieht souverän in das Achtelfinale ein. Zweites Spiel ohne...

Penaltyerfolg beim HC Ambri-Piotta – die CHL am Samstag
EHC Red Bull München hat Sprung ins Achtelfinale in der Hand

​Der erste Tag des vierten Spieltags der Champions Hockey League ist vorbei. Wir blicken auf die Ergebnisse der Paarungen. Der aktuelle CHL-Champion Frölunda Indians...

Mannheim gewinnt, Augsburg unterliegt nach Verlängerung
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf Achtelfinalkurs

​In der Gruppe C der Champions Hockey League zeigten die Augsburger Panther gegen Lulea ein beherztes Spiel, mussten aber, bedingt durch Abwehrschwächen in der Verlä...

Dritter Sieg im dritten Spiel für Mannheim
Adler Mannheim mit hochverdientem Sieg gegen Tychy

Der deutsche Meister lässt im Heimspiel die Muskeln spielen und gewinnt völlig verdient mit 5:0. Nun Tabellenführer, nachdem die Vienna Capitals überraschenden Sieg ...