EC Red Bulls Salzburg erstmals österreichischer Meister

Auflösung des Hockeyweb-GewinnspielsAuflösung des Hockeyweb-Gewinnspiels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den entscheidenden vierten Sieg fuhren die Mannen um Noch-Chefcoach Hardy Nilsson am Donnerstagabend mit einem 4:2-Heimerfolg in einem nochmals hart umkämpften Match gegen den Villacher SV ein. Die Tore zum bisher größten Vereinserfolg erzielten für die Mozartstädter Marco Pewal (14. Spielminute) per Shorthander, der Finne Juha Lind (16.) und Thomas Koch (34.) in jeweils doppelter Überzahl sowie André Lakos (18.).

Die Gäste aus Villach boten den Hausherren in der prall gefüllten Eisarena im Salzburger Volksgarten jedoch von Beginn an Paroli und hielten das Spiel durch Treffer von Roland  Kaspitz (22.) und Günther Lanzinger (24. – PP1) spannend bis zum Schluss. Nicht zuletzt den Paraden von Ex-NHL Goalie Reinhard Divis hatten es die Bullen letztlich zu verdanken, dass die mit allen Tricks und Kniffen geführte Finalserie schon nach der fünften Partie zugunsten der Salzburger (2:0; 3:4 n.P.; 6:3; 3:0; 4:2) entschieden war.

Red Bulls-Coach Hardy Nilsson fand kurz nach dem Spiel trotz aller Jubelstimmung bereits erste Worte zum Erfolg seiner Mannschaft: „Wir hatten sehr viel Druck, die Erwartungen waren extrem hoch, und alle haben uns immer favorisiert. Umso schöner ist dieser Meistertitel für uns in einer Liga, in der man erstmal bestehen muss. Auch für mich selbst ist das ein schöner Erfolg, zumal ich nicht weiß, ob ich noch einmal als Trainer hinter der Bande stehen werde“.

Insbesondere das zweite Match, das in Villach unter zum Teil widrigen Umständen stattfand, erhitzte die Gemüter Eishockey-Österreichs erheblich. Folge des nicht nur mit fairen Mitteln geführten Spiels waren Sperren für Daniel Gauthier (4 Spiele wegen Stockfouls mit Verletzungsfolge) auf Seiten des VSV und des Salzburgers Matthias Trattnig (3 Spiele wegen Ellenbogenchecks mit Verletzungsfolge).

Darüber hinaus erhielten die Kärntner eine Geldstrafe von € 1000 auferlegt, weil ein Fan die Absperrungen überwinden und Hauptschiedsrichter Willi Schimm mit Geldscheinen zuwinken konnte. Jedoch kehrte nach all diesen Aufregungen, die durch Klagen und Gegenklagen beider Vereine vor dem Strafsenat der Liga zusätzlich geschürt wurden, wieder weitestgehende Besonnenheit bei den Beteiligten ein. Sowohl Schimm, noch mehr jedoch seinem deutschen Kollegen Alfred Hascher, der Spiel 4 in Villach leitete, wurden von neutralen Beobachtern insgesamt gute Leistungen bescheinigt.

mac

4:2-Sieg dank Blank-Hattrick
U20-Nationalmannschaft holt ersten Sieg bei der WM gegen Österreich

In seiner zweiten U20-Eishockey-WM-Partie sichert sich das DEB-Nachwuchsteam die ersten drei Punkte in der Gruppe B gegen die Auswahl aus Österreich. Mit einem 4:2 s...

Wir suchen neue Redakteure
Hockeyweb sucht DICH!

Für unser Redaktionsteam suchen wir eishockeybegeisterte Mitstreiter. Aktuell suchen wir vor allem Redakteure, die sich mit der U20-WM beschäftigen....

Jetzt alle Livedaten zum Turnier in der App
U20-WM ab sofort im Liveticker in der Hockeyweb App

Neben vielen anderen Ligen und Turnieren bekommt ihr in der Hockeyweb App ab sofort auch einen Liveticker mit allen Daten für die U20-Weltmeisterschaft. Wartet also ...

Deutscher Nationalspieler bleibt langfristig in der Schweiz
Dominik Kahun verlängert beim SC Bern bis 2027

Dominik Kahun hat seinen Vertrag beim SC Bern vorzeitig bis 2027 verlängert. Zuvor war sein Vertrag bis 2024 gelaufen....

Zwei Testspiele in Nordamerika
U20-WM in Kanada: Finales Aufgebot steht fest

​U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter hat gemeinsam mit seinem Trainerteam die finalen Personalentscheidungen und den Kader der deutschen Eishockey-Nachwuchsnationalm...

Kader für Vorbereitung in Füssen – Hänelt stößt in Kanada zum Team
U20-Nationalmannschaft: Finale Vorbereitung auf Junioren-WM

​Heute trifft die U20-Auswahl im Bundesleistungszentrum in Füssen zusammen, um sich auf die U20-Weltmeisterschaft in Kanada vorzubereiten. Der von U20-Bundestrainer ...

CHL Gruppenphase

Donnerstag 01.09.2022
GKS Katowice Katowice
- : -
Rögle BK Rögle
Fehérvár AV19 Székesfehérvár
- : -
ZSC Lions Zürich
Frölunda HC Göteborg
- : -
Mountfield HK Hradec Králové
HC Slovan Bratislava Bratislava
- : -
Tappara Tampere Tampere
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
- : -
Tampere Ilves Tampere
Rapperswil-Jona Lakers Rapperswil-Jona
- : -
EHC Red Bull München München
Brûleurs de Loups de Grenoble Grenoble
- : -
Eisbären Berlin Berlin
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
Stavanger Oilers Stavanger
Freitag 02.09.2022
HC Oceláři Třinec Třinec
- : -
Belfast Giants Belfast
TPS Turku Turku
- : -
HDD Olimpija Ljubljana Ljubljana
Mikkelin Jukurit Mikkelin
- : -
Luleå HF Luleå
Skellefteå AIK Skellefteå
- : -
HC Davos Davos
HC Sparta Prag Prag
- : -
Aalborg Pirates Aalborg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EV Zug Zug
KS Cracovia Krakau
- : -
Straubing Tigers Straubing
Färjestad BK Färjestad
- : -
EC Villacher Sportverein Villach