Wien mit Licht und SchattenEBEL-News

Die Vienna Capitals mussten sich auswärts Olimpija Ljubljana (grüne Trikots) geschlagen geben. (Foto: Imago)Die Vienna Capitals mussten sich auswärts Olimpija Ljubljana (grüne Trikots) geschlagen geben. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Am zweiten Wochenende der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gab es erneut einige Überraschungen. Dabei fallen die Tore ins Netz wie die Blätter im Herbst von den Bäumen. Zudem scheint der Fall Canzanello in die nächste Runde zu gehen.

Freitag

Dornbirner EC – Red Bull Salzburg 4:3 (0:2, 2:0, 2:1)

In Salzburg entwickelt sich der Fehlstart zur Krise. Zwar war die Mannschaft von Coach Dan Ratushny bereits nach vier Minuten mit 2:0 in Führung gegangen, jedoch vergaben die roten Bullen etliche Chancen. Dornbirn kämpfte sich zurück und gestaltete das Spiel bis zur zweiten Pause wieder offen. Auch im Schlussdrittel hatten die Salzburger ein deutliches Schussplus und gingen zunächst wieder in Führung. Doch nach einer zwanzigminütigen Unterbrechung wegen einer nötig gewordenen Eisreinigung, spielten die Bulldogs gegen zitternden Bullen auf und drehten das Spiel vollends. Damit übernahm der DEC die Tabellenführung der EBEL.

Tore: 0:1 (1.) Kristler A. (Komarek K.), 0:2 (4.PP) Kutlak Z. (Hughes J., Komarek K.), 1:2 (24.) Zagrapan M. (Caruso M., Greentree K.), 2:2 (36.) Siddall M. (Sylvester D., Petrik N.), 2:3 (49.PP2) Ferriero B. (Walter B., Welser D.), 3:3 (51.) Greentree K. (Zagrapan M., Livingston J.), 4:3 (54.PP) Greentree K. (MacKenzie A., Zagrapan M.).

Vienna Capitals – Orli Znojmo 7:1 (1:1, 5:0, 1:0)

In der Albert-Schultz-Halle war die Begegnung zunächst nicht unbedingt das, was man erwartet hatte, erst nach rund zehn Minuten wachten die Teams auf. Mitten in die Feierlichkeit zur Führung fiel auch schon der Ausgleich, mit dem es auch in die erste Pause ging. Doch das Mitteldrittel entschädigte für viel, vor allem aus Sicht der Caps-Fans. Die Hauptstädter gingen zunächst in Führung und dann brachen für 31 Sekunden alle Dämme. Kurtis McLean und zweimal Danny Bois schnürten in dieser Zeit den Dreierpack. Da nutze auch ein zwischenzeitlicher Torwartwechsel bei den Tschechen nichts. Wenig später legte Ex-DEL-Spieler Derek Whitmore nach und spätestens jetzt war das Spiel entschieden. Allerdings musste Caps-Goalie Nathan Lawson das Spiel verletzungsbedingt vorzeitig beenden. Für ihn kam David Kickert zu seinem ersten Saisonspiel. Im Schlussdrittel verwalteten die Wiener den Vorsprung nur noch und setzten sogar noch einen drauf. Allerdings wurde die Partie nun auch härter, sodass am Ende 72 Strafminuten gezählt wurden.

Tore: 1:0 (14.) Milam T. (Hartl N., Fischer M.), 1:1 (15.) Sedivy O. (Yellow Horn C., Bartos D.), 2:1 (25.) Sharp M. (Gamache S., Lakos P.), 3:1 (34.PP) McLean K. (Milam T., Rotter R.), 4:1 (34.) Bois D. (Gamache S.), 5:1 (34.) Bois D. (Sharp M., Gamache S.), 6:1 (37.PP) Whitmore D. (Fraser J., Milam T.), 7:1 (42.) McLean K. (Rotter R., Fraser J.).

HC Innsbruck – Klagenfurter AC 3:6 (0:3, 1:1, 2:2)

Tore: 0:1 (9.) Koch T. (Setzinger O.), 0:2 (11.) Strong S. (Nordqvist J., Hundertpfund T.), 0:3 (16.SH) Lundmark J. (Kapstad K., Strong S.), 1:3 (23.) Lammers J. (Hahn D., Ulmer J.), 1:4 (34.) Pöck M. (Harand P.), 1:5 (49.) Geier M. (Walker L.), 2:5 (51.PP) Schuller D. (Vanballegooie D., Schaus N.), 3:5 (52.) Ulmer J., 3:6 (60.) Jacques J. (Hundertpfund T.).

Black Wings Linz – Graz 99ers 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)

Tor: 0:1 (50.) Little M. (MacArthur P., Fornataro M.).

Villacher SV – HC Bozen 3:1 (1:0, 0:1, 2:0)

Tore: 1:0 (11.) Unterluggauer G. (Mcbride B., Petrik B.), 1:1 (40.) Vause T., 2:1 (42.PP) Santorelli M. (Unterluggauer G., Schlacher M.), 3:1 (60.) Verlic M. (Schlacher M., Hunter E.).

Sapa Fehérvár – Olimpija Ljubljana 4:3 n.V. (1:0, 1:2, 1:1, 1:0)

Tore: 1:0 (9.) Connolly B. (Francis C., Vincze P.), 2:0 (27.) Connolly B. (Vincze P., Sziranyi B.), 2:1 (30.) Hebar A. (Selan M., Kalan L.), 2:2 (31.) Ropret A. (Pesut Z., Planko D.), 3:2 (51.) Varga A. (Koger D., Sarpatki T.), 3:3 (58.) Kaspitz R. (Ropret A., Pesut Z.), 4:3 (61.PP) Banham F. (Nagy G.)

Sonntag

Black Wings Linz – Villacher SV 3:1 (0:1, 3:0, 0:0)

Die Angelegenheit im Fall Andy Canzanello wird immer verworrener. Vor allem auch deshalb, weil es von den Villachern immer noch keine offizielle Stellungnahme gibt. Am Sonntag berichteten die Kollegen von Hockeyfans.at, dass sich Canzanello einen Anwalt genommen hat und auf die Erfüllung seines offiziell noch nicht gekündigten Vertrages pocht. Das Portal ist der Meinung, dass es für den VSV teuer werden kann. Sportlich läuft es auch nicht zufriedenstellend. Zwar konnte man in Linz in Führung gehen, doch mit einem Doppelschlag drehten die Black Wings das Spiel. Als wenig später das dritte Tor fiel, war das auch schon der Endstand. Unter dem Strich kam Villach nicht mit dem aggressiven Spiel der Stahlstädter zurecht.

Tore: 0:1 (5.) Santorelli M. (Platzer P., Johner D.), 1:1 (24.) Piche S. (Dorion M., Göhringer M.), 2:1 (26.) Hofer F. (Latendresse O., Hisey R.), 3:1 (33.) Latendresse O. (Lukas R., Hofer F.).

Olimpija Ljubljana – Vienna Capitals 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)

Wohin der Weg des Spiels führen sollte, zeichnete sich bereits in den ersten Minuten ab. Bis der Zeiger die ersten acht Runden hinter sich hatte, führten die Hausherren schon doppelt. Mit einem Doppelschlag, der nur durch die Drittelpause unterbrochen war, durch Derek Whitmore war die Partie jedoch wieder ausgeglichen. Doch gerade als die Hauptstädter nochmal einen Gang zulegten, gingen die Hauherren erneut in Führung. Das blieb auch im Schlussdrittel so, Wien gab das Tempo vor, doch die Drachen machten die Tore. Negativer Höhepunkt war die extrem schwache Kulisse von gerade mal 500 Zusehern im Stadion.

Tore: 1:0 (7.PP) Music A. (Tavzelj A., Planko D.), 2:0 (8.) Pesut Z. (Kaspitz R., Ropret A.), 2:1 (20.) Whitmore D. (Iberer F., Milam T.), 2:2 (23.) Whitmore D. (Schiechl M.), 3:2 (26.) Hebar A. (Groznik B.), 4:2 (55.) Pesut Z. (Ropret A., Kaspitz R.), 5:2 (57.) Hebar A. (Ropret A., Hocevar M.).

Red Bull Salzburg – HC Bozen 6:5 n.P. (0:1, 3:3, 2:1, 0:0, 1:0)

Tore: 0:1 (11.) Bernard A. (Pollastrone J.), 1:1 (22.) Hughes J. (Duncan R., Pallestrang A.), 1:2 (24.) Pope M. (Egger A.), 1:3 (25.) Gander M. (Broda J.), 1:4 (27.PP) Pollastrone J. (Egger A.), 2:4 (30.PP) Walter B. (Welser D., Fahey B.), 3:4 (36.PP) Fahey B. (Connelly B., Walter B.), 4:4 (49.) Heinrich D. (Walter B., Welser D.), 5:4 (54.) Ledin P. (Walter B., Hughes J.), 5:5 (60.) Broda J. (McMonagle S.), 6:5 (67.GWP) Komarek K.

Graz 99ers – HC Innsbruck 1:2 (0:1, 1:1, 0:0)

Tore: 0:1 (14.) Scofield T. (Frischmann D., Spurgeon T.), 0:2 (30.PP) Hahn D. (Lammers J., Scofield T.), 1:2 (37.) White P. (Little M., Strohmeier R.).

Dornbirner EC – Klagenfurter AC 2:3 (0:1, 2:2, 0:0)

0:1 (10.) Popovic M. (Ganahl M., Setzinger O.), 1:1 (31.PP) Siddall M. (Arniel J., D'Aversa J.), 1:2 (33.PP) Lundmark J. (Setzinger O., Kapstad K.), 2:2 (34.) Siddall M. (Petrik N., Sylvester D.), 2:3 (37.SH) Geier M.

Orli Znojmo – Sapa Fehérvár 2:1 (0:0, 2:1, 0:0)

1:0 (21.) Pucher P. (Tomas R., Stach L.), 1:1 (26.) Connolly B. (Francis C.), 2:1 (36.) Yellow Horn C. (Bartos D.).

In der Tabelle wird nach jedem Spieltag noch kräftig gemischt. Nach dem Wochenende ist Orli Znojmo wieder an der Spitze. Salzburg konnte zwar erstmals siegen, doch vom Tabellenende kommen sie nicht weg.