Viel Bewegung in der Tabelle der Erste Bank Eishockey LigaBlick in die EBEL

Die Graz 99ers haben in der Tabelle der EBEL einen Satz nach oben gemacht. (Foto: dpa/picture alliance/APA/picturedesk.com)Die Graz 99ers haben in der Tabelle der EBEL einen Satz nach oben gemacht. (Foto: dpa/picture alliance/APA/picturedesk.com)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Platz 1: Vienna Capitals, 21 Punkte

Die Wiener scheinen diese Saison ein echtes Überteam zu sein. Sie hatten im Wochenverlauf zwar nur ein Spiel, doch das wurde gewonnen. Somit geht der Siegeszug weiter. Diesmal wurden die Villacher Ader geschlagen. Allerdings war es spannend bis zur letzten Minute. Bis in die 59. Minute stand es 1:1, dann stocherte Jerry Pollastrone die Scheibe ins Tor. Das Empty-Net-Tor von Taylor Vause zum 3:1-Endstand hatte nur noch statistischen Wert.

Platz 2: Black Wings Linz, 16 Punkte

Ebenfalls nur einmal auf dem Eis waren die Black Wings aus Linz. Sie hatten es mit den Ungarn aus Fehérvár zu tun. Auch in dieser Partie mussten die Fans lange bis zur Entscheidung warten. Die Linzer Führung machte Kevin Moderer in der 54. Minute und den Gamewinner Fabio Hofer in Minute 57. Der Anschlusstreffer durch Aleš Mušič war nur noch eine Korrektur. Für die Stahlstädter bedeutet der Sieg, dass man in der Tabelle um zwei Plätze klettern konnte.

Platz 3: Orli Znojmo, 15 Punkte

Znaim musste am Wochenende einen Platz nach unten. Das lag vor allem an der klaren 1:7-Niederlage in Innsbruck. War das Spiel nach dem ersten Drittel noch offen, konnten die Tschechen in Drittel zwei und drei nicht mehr mithalten. In Bozen lief es hingegen wieder besser. Mit 4:2 sicherten sie sich die Punkte. Der spielentscheidende Mann war Št