Trotz Niederlagen ist Znojmo weiter obenEBEL-News

Ivo Jan ist der neue Trainer der Graz 99ers. (Foto: Imago)Ivo Jan ist der neue Trainer der Graz 99ers. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

In der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gibt es die erste Trainerentlassung der Saison. In Graz trennte man sich vom Amerikaner Todd Bjorkstrand, auf ihn folgte der ehemalige slowenische Publikumsliebling Ivo Jan. In der Tabelle kommen die Topteams langsam nach oben, nur Znojmo macht den Ligagrößen einen Strich durch die Rechnung.

Freitag

Vienna Capitals – HC Bozen 1:2 (1:0, 0:0, 0:2)

Drama pur in der Hauptstadt. Die Wiener starteten besser in die Partie und gingen in Überzahl verdient in Führung. Allerdings versäumte man es, in der Folge nachzulegen, was auch an einem sehr gut aufgelegten Bozener Schlussmann Jaroslav Hübl lag. Im zweiten Drittel konnte der HCB die Partie offener gestalten, sodass das Spiel auf Augenhöhe stattfand. Doch nach 26 Sekunden im Schlussabschnitt war die Wiener Führung Geschichte. Die Hauptstädter zogen das Tempo nochmal an, was erfolglos blieb. Stattdessen nutzten die Gäste 25 Sekunden vor der drohenden Verlängerung einen Fehler in der Wiener Hintermannschaft und Taylor Vause sorgte für den späten Siegtreffer.

Tore: 1:0 (13.PP) McLean K. (Whitmore D., Iberer F.), 1:1 (41.PP) Pollastrone J. (Vause T., Egger A.), 1:2 (60.) Vause T.

Graz 99ers – Red Bull Salzburg 1:4 (0:1, 1:0, 0:3)

Bei den 99ers gab es im Wochenverlauf den ersten Trainerwechsel. Der bereits letzte Saison in der Kritik stehende Todd Bjorkstrand konnte auch in dieser Saison sein Team nicht verbessern. Im Gegenteil, nach der desolaten Leitung gegen Wien am vergangenen Sonntag war er nicht mehr zu halten. Österreichische Medien berichten von einem völlig zerrütteten Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft. Zudem werden ihm persönlich die bitteren Abgänge von Cuma, Sabourin, Scofield und Lammassaari angelastet. Neuer Cheftrainer ist bisherige zweite Mann Ivo Jan, der nach eigener Aussage eine sofortig Verbesserung der Stimmung in der Kabine feststellte. In seinem ersten Spiel als Cheftrainer zeigten sich die 99ers zwar verbessert und vor allem motivierter, zum Sieg reichte es aber nicht.

Tore: 0:1 (16.) Hochkofler P. (Viveiros L., Fahey B.), 1:1 (36.PP) Poulsen M. (Werner S.), 1:2 (46.SH) Duncan R. (Fahey B., Welser D.), 1:3 (51.) Hughes J. (Sterling B., Trattnig M.), 1:4 (56.PP2) Heinrich D. (Komarek K., Pallestrang A.)

Olimpija Ljubljana – Klagenfurter AC 1:4 (0:2, 1:0, 0:2)

Tore: 0:1 (10.PP) Hundertpfund T. (Setzinger O.), 0:2 (14.) Walker L. (Nordqvist J., Pöck T.), 1:2 (35.PP) Chaput S. (Scholz F., Sotlar J.), 1:3 (43.PP) Desantis J. (Koch T.), 1:4 (59.) Nordqvist J. (Hundertpfund T.).

Villacher SV – Orli Znojmo 4:2 (2:1, 1:0, 1:1)

Tore: 0:1 (8.) Tomas R. (Fiala O., Pucher P.), 1:1 (9.) Petrik B. (Mcbride B., Platzer P.), 2:1 (17.) Kelly M. (Nageler D., Hunter E.), 3:1 (27.PP) Petrik B. (Hunter E., Mcbride B.), 3:2 (53.) Tomas R. (Biro M., Rehus B.), 4:2 (59.) Bacher S. (Johner D.).

Black Wings Linz – Dornbirner EC 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)

Tore: 0:1 (34.PP2) Arniel J. (Greentree K., D'Aversa J.), 0:2 (47.PP) Siddall M. (Arniel J., D'Alvise C.), 0:3 (57.) Petrik N. (Livingston J., Häußle S.).

HC Innsbruck – Sapa Fehérvár 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)

Tore: 1:0 (31.) Ross N. (Ulmer J., Liffiton D.), 1:1 (44.) Francis C. (Connolly B., Sarpatki T.), 2:1 (53.) Ross N. (Ulmer J.).

Sonntag

Orli Znojmo – Vienna Capitals 1:2 n.V. (1:0, 0:0, 0:1, 0:1)

Am 10. Spieltag war es soweit, Znojmo kassiert die erste Heimniederlage. Von Spielbeginn an schenkten sich beide Teams nichts und suchten ihre Chancen. Doch die Verteidigungsreihen der Kontrahenten spielten konzentriert und hielten dicht. Erst kurz vor der ersten Pause gelang es den Tschechen, in Führung zu gehen. Von nun an liefen die Caps dem Rückstand nach, schafften es aber bis tief in den Schlussabschnitt nicht, Patrik Nechvatal zu überwinden. Erst rund zehn Minuten vor Spielende war es der Ex-Schwenninger MacGregor Sharp der den Ausgleich erzielen konnte. Damit ging es in Overtime in der Sharp mit seinem zweiten Tor zum Matchwinner wurde.

Tore: 1:0 (18.) Tomas R. (Stach L., Pucher P.), 1:1 (49.) Sharp M. (Whitmore D.), 1:2 (66.) Sharp M.

Villacher SV – Klagenfurter AC 5:1 (1:0, 3:1, 1:0)

Das Kärntener Derby war diesmal eine klare Angelegenheit. Die Villacher Adler übernahmen von Beginn an das Kommando auf dem Eis und gingen früh in Führung. Erst Strafen des VSV brachten den KAC ins Spiel. Zudem war die Partie für Villachs Florian Mühlstein mit einer im ersten Moment diagnostizierten Schulterluxation schon im ersten Abschnitt beendet. Die Entscheidung fiel zwischen der 27. und 30. Minute, in denen sich der VSV eiskalt präsentierte und den Spielstand bis zum 4:0 ausbaute. Auch ein Torwartwechsel von Pekka Tuokkola zu Bernd Brückler brachte den Rotjacken nicht mehr viel. Diese kamen zwar noch zum Ehrentreffer, kassierten in der vorletzten Minute aber noch das Empty-Net-Tor zum Endstand. Für den VSV war es der dritte Sieg in Serie.

Tore: 1:0 (4.) Petrik B. (Unterluggauer G., Schlacher M.), 2:0 (27.) Platzer P. (Unterluggauer G., Schlacher M.), 3:0 (29.PP2) Petrik B. (Mcbride B.), 4:0 (30.) McKiernan R. (Johner D., Santorelli M.), 4:1 (32.) Harand P. (Nordqvist J., Pöck T.), 5:1 (59.EN) Nageler D.

Red Bull Salzburg – HC Bozen 2:1 (0:0, 2:1, 0:0)

Tore: 1:0 (25.PP) Trattnig M. (Hughes J., Heinrich D.), 2:0 (29.PP) Welser D. (Kutlak Z., Duncan R.), 2:1 (34.) Flemming B. (Saviano S., DiCasmirro N.).

HC Innsbruck – Dornbirner EC 3:2 n.V. (0:0, 2:2, 0:0, 1:0)

Tore: 0:1 (30.) Zagrapan M. (Petrik N., Caruso M.), 1:1 (35.PP2) Ulmer J. (Ross N., Lammers J.), 1:2 (39.) D'Alvise C. (Arniel J., Grabher M.), 2:2 (40.) Spurgeon T. (Schaus N., Chiodo A.), 3:2 (64.) Ulmer J. (Lammers J.).

Olimpija Ljubljana – Sapa Fehérvár 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)

Tor: 0:1 (39.PP) Wehrs K. (Sarpatki T., Rajna M.).

Graz 99ers – Black Wings Linz 2:4 (0:1, 1:1, 1:2)

Tore: 0:1 (18.PP) Hofer F. (Hisey R., Latendresse O.), 1:1 (24.) Kovacevic S. (Fornataro M., Brophey E.), 1:2 (34.) Hofer F. (Hisey R., Piche S.),1:3 (48.) Kozek A. (Piche S., Hisey R.), 2:3 (52.) DeSimone P., 2:4 (60.) Göhringer M.

Obwohl es am Wochenende nur einen Punkt gab, bleibt Znojmo Tabellenführer mit jetzt 22 Punkten. Linz (19P) ist neuer Zweiter vor den punktgleichen Wienern, Klagenfurtern und Salzburgern mit je 18 Punkten. Dornbirn und Innsbruck sind Sechster und Siebter mit 16 erspielten Punkten. Villach und Bozen kommen auf 15 Zähler. Zu Fehérvár gibt es mit elf Punkten die erste größere Lücke. Ljubljana (7P) und Graz (5P) bilden nach wie vor das Tabellenende.