Salzburg an der Spitze – doch die Megaserie ist gerissenEBEL-News

Lesedauer: ca. 4 Minuten

In der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) hat sich der Meister an die Tabellenspitze gespielt, doch am Sonntag riss eine Serie von 253 Spielen. So viele Heimspiele in Folge konnten die Mozartstädter mindesten ein Tor erzielen. Damit machten die Linzer nun Schluss.

Dienstag

Vienna Capitals – Orli Znojmo 4:3 (2:0, 1:2, 1:1)

Das Topspiel am Dienstag fand zweifelsohne in Wien statt. Zu Besuch war der Tabellenführer aus Tschechien. Dabei übernahmen die Hauptstädter von Anfang an das Kommando und gingen früh in Führung. Zwar hatten auch die Gäste ihre Chancen, doch bis zur ersten Pause konnten die Wiener ihre Führung ausbauen. Znojmo musste eine Schippe drauflegen und tat das auch. Zwar kam man zweimal heran, doch zum Ausgleich reichte es nicht. Im Schlussabschnitt blieb das Tempo hoch und die Fans bekamen zwei weitere Treffer zu sehen. Es blieb spannend bis zur Sirene, am Ende blieben die Punkte aber bei den Caps und Znojmo war die Tabellenführung los.

Tore: 1:0 (3.) Whitmore D. (McLean K., Milam T.), 2:0 (17.) Klimbacher S. (Hartl N., Schiechl M.), 2:1 (29.PP) Podesva M. (Boruta A., Baca M.), 3:1 (32.) Grosslercher J. (Maxa F., Nißner B.), 3:2 (36.) Bartos D. (Yellow Horn C., Sedivy O.), 4:2 (45.) Gamache S., 4:3 (48.PP2) Kousalik P. (Tomas R., Pucher P.)       

HC Innsbruck – HC Bozen 1:5 (0:4, 0:0, 1:1)

Tore: 0:1 (3.) Gander M. (Palmieri N., Oberdörfer H.), 0:2 (5.) Saviano S., 0:3 (8.PP) Flemming B. (DiCasmirro N., Insam M.), 0:4 (18.PP) Insam M. (Saviano S., DiCasmirro N.), 1:4 (47.) Hahn D. (Lammers J.), 1:5 (54.PP) DiCasmirro N. (Saviano S., Pope M.)

Olimpija Ljubljana – Graz 99ers 5:7 (2:3, 1:3, 2:1)

Tore: 1:0 (4.) Ropret A. (Logar M., Kaspitz R.), 1:1 (6.) Werner S., 1:2 (9.) Natter D. (Kovacevic S., Konradsheim C.), 1:3 (10.) Kovacevic S. (Mitchell K.), 2:3 (17.PP) Sotlar J. (Logar M., Hebar A.), 3:3 (27.) Hebar A. (Koblar G., Cepon K.), 3:4 (33.PP) Werner S. (Marcou M., MacArthur P.), 3:5 (35.) Werner S. (Poulsen M., Little M.), 3:6 (40.SH) Almtorp J. (Pinter P.), 3:7 (43.) Natter D. (Little M., Strohmeier R.), 4:7 (58.) Hebar A. (Koblar G., Pem N.), 5:7 (59.) Pesut Z. (Kaspitz R., Selan M.)

Klagenfurter AC – Dornbirner EC 1:4 (0:0, 0:3, 1:1)

Tore: 0:1 (30.) Livingston J. (Kreuzer P., Magnan O.), 0:2 (32.) D'Alvise C. (Jeitziner A.), 0:3 (32.) Grabher M. (D'Alvise C., Arniel J.), 1:3 (41.) Nordqvist J. (Ganahl M., Lundmark J.), 1:4 (60.SH) Livingston J. (Lembacher R.)

Villacher SV – Red Bull Salzburg 1:4 (0:2, 1:2, 0:0)

Tore: 0:1 (6.) Rauchenwald A. (Hochkofler P., Heinrich D.), 0:2 (7.) Latusa M. (Hughes J., Kutlak Z.), 0:3 (30.PP) Fahey B. (Ledin P., Duncan R.), 1:3 (33.) Schofield R. (Santorelli M.), 1:4 (34.) Komarek K. (Cijan A., Ledin P.)

Black Wings Linz – Sapa Fehérvár 5:0 (0:0, 4:0, 1:0)

Tore: 1:0 (21.PP) Kozek A. (Piche S., DaSilva D.), 2:0 (27.) DaSilva D. (McLean B., Kozek A.), 3:0 (29.) Göhringer M. (Piche S., Oberkofler D.), 4:0 (37.) Hofer F. (Hisey R., Spannring P.), 5:0 (41.) Hofer F. (Kozek A., Palin B.)

Freitag

Graz 99ers – Dornbirner EC 2:1 (0:1, 1:0, 1:0)

Graz kommt nach dem Trainerwechsel immer besser in Schwung und holt Punkt um Punkt. Am Freitag mussten die Dornbirner dran glauben, die zunächst aber in Führung gehen konnten. In der insgesamt ausgeglichenen Partie brachte Fornataro die 99ers im Mitteldrittel nach einem Rebound auf die Anzeige. In den letzten zwanzig Minuten kam vom DEC nicht mehr viel. Stattdessen sorgte Fornataro mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung in Überzahl. Nach dem spielentscheidenden Tor schaukelten die 99ers das Spiel über die Zeit.

Tore: 0:1 (17.) D'Alvise C. (Arniel J.), 1:1 (26.) Fornataro M. (Almtorp J., Kovacevic S.), 2:1 (44.PP) Fornataro M. (Brophey E., Almtorp J.)

Black Wings Linz – Red Bull Salzburg 4:6 (1:0, 2:1, 1:5)

Tore: 1:0 (19.) Kozek A. (McLean B., Palin B.), 2:0 (25.) DaSilva D. (McLean B., Dorion M.), 2:1 (35.PP) Heinrich D. (Komarek K., Kutlak Z.), 3:1 (39.) Piche S. (DaSilva D., Dorion M.), 4:1 (41.) McLean B. (DaSilva D., Kozek A.), 4:2 (42.) Komarek K. (Ledin P., Cijan A.), 4:3 (43.) Rauchenwald A. (Hochkofler P., Pallestrang A.), 4:4 (46.) Hughes J. (Duncan R., Latusa M.), 4:5 (47.) Fahey B. (Ledin P., Komarek K.), 4:6 (53.) Hughes J. (Viveiros L.)

Klagenfurter AC – Vienna Capitals 2:0 (0:0, 0:0, 2:0)

Tore: 1:0 (54.) Lundmark J. (Geier M., Ganahl M.), 2:0 (59.PP) Popovic M. (Koch T., Setzinger O.)

HC Innsbruck – Orli Znojmo 3:1 (0:0, 1:0, 2:1)

Tore: 1:0 (32.) Ross N. (Vanballegooie D., Scofield T.), 1:1 (49.) Stach L. (Biro M., Cip R.), 2:1 (56.PP2) Lammers J. (Spurgeon T., Ulmer J.), 3:1 (57.) Lammers J. (Ulmer J.)

Samstag

Sapa Fehérvár – Villacher SV 5:3 (1:2, 3:0, 1:1)

Tore: 0:1 (5.) Alagic A. (Nageler D., McKiernan R.), 0:2 (9.) Schofield R. (Schlacher M., Petrik B.), 1:2 (18.) Wehrs K. (Banham F., Koger D.), 2:2 (26.) Vincze P. (Nagy G.), 3:2 (35.) Kovacs C. (Orban A., Sikorcin L.), 4:2 (36.) Koger D. (Banham F., Sarauer A.), 5:2 (48.) Kovacs C. (Kinasewich R., Sikorcin L.), 5:3 (60.PP) Johner D. (Santorelli M., Pance Z.)

HC Bozen – Orli Znojmo 2:3 (0:1, 0:1, 2:1)

Tore: 0:1 (18.PP) Yellow Horn C. (Lattner J.), 0:2 (34.) Lattner J. (Pucher P., Biro M.), 1:2 (43.PP) Vause T. (Broda J., Egger A.), 1:3 (47.) Boruta A. (Tomas R., Pucher P.), 2:3 (59.PP) Pollastrone J. (McMonagle S.)

Sonntag

Red Bull Salzburg – Black Wings Linz 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

Am Freitag trafen die Teams schon aufeinander. Dabei hatten die Salzburger noch die Oberhand behalten. Doch im Heimspiel am Sonntag sollte es bei weitem nicht so gut laufen. Der erste Abschnitt stand im Zeichen der Torleute Luka Gracnar und Mike Ouzas. Wie so oft war es der Kampf zwischen Technikern und Arbeitern, wobei die Arbeiter zweimal in Überzahl treffen konnten. Im Schlussabschnitt beschränkten sich die Stahlstädter aufs Kontern, doch obwohl die Mozartstädter anrannten, blieb ihnen ein Tor versagt. In den Schlusssekunden machten die Linzer dann endgültig den Deckel drauf. Damit verpassten es die roten Bullen erstmals seit 253 Heimspielen (sieben Jahre), ein Tor zu erzielen.

Tore: 0:1 (22.PP2) Piche S. (McLean B., DaSilva D.), 0:2 (39.PP) Oberkofler D. (Latendresse O., Piche S.), 0:3 (60.EN) Palin B.

HC Bozen – Olimpija Ljubljana 3:2 (1:0, 0:1, 2:1)

Tore: 1:0 (3.) Bernard A. (Flemming B., Insam M.), 1:1 (34.) Pesut Z. (Kaspitz R., Ropret A.), 2:1 (44.) Gander M. (Foster A., Palmieri N.), 3:1 (50.) Pollastrone J. (Vause T., Broda J.), 3:2 (60.PP) Pem N. (Hebar A.)

In der Tabelle hat der Meister aus Salzburg mit 33 Punkten die Führung übernommen. Znojmo (31P) muss sich mit Rang zwei begnügen. Linz (31P) bleibt Dritter. Bozen (26P) springt auf Rang vier nach oben. Dadurch rutschen Dornbirn (26P) und Klagenfurt (25P) um je eine Position nach unten.

Die zweite Tabellenhälfte wird mit 22 Punkten von Innsbruck angeführt. Wien (21P) punktet, bleibt aber auf der Acht, gefolgt von Villach (18P). Die in Schwung gekommenen Grazer (18P) haben erneut einen Platz gut gemacht. Dadurch ist Fehérvár (18P) neuer Elfter. Schon jetzt abgeschlagen ist Ljubljana (7P).