Frühes Saisonaus oder EBEL-Saisonvorauschau (1/3)

Der frühere Salzburg Ben Walter ist zurück in der EBEL: Zuletzt spielt er für die japanische Mannschaft Nippon Paper Cranes in der Asia League. (Foto: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)Der frühere Salzburg Ben Walter ist zurück in der EBEL: Zuletzt spielt er für die japanische Mannschaft Nippon Paper Cranes in der Asia League. (Foto: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
Lesedauer: ca. 1 Minute

HC Orli Znojmo

Eine schwere Saison liegt hinter Znaim. Nicht richtig in Fahrt gekommen, holte man immer mehr Spieler zurück ins Team. Am Ende des Grunddurchgangs reichte es nur zu Platz neun. In der Qualifikationsrunde schaffte man dann den zweiten und somit letzten Play-off-Platz. Das bedeutete Viertelfinale gegen Klagenfurt, in dem man klar unterlegen war.

Coach Roman Šimíček geht in die zweite Saison und hat auch diesen Sommer wieder kräftig umgebaut. Torhüter Marek Schwarz ist geblieben, doch Patrik Nechvátal wechselte zum HC Innsbruck. Mit dem 27-jährigen Tomáš Halász (HC Litvinov) und dem 20-jährigen Jan Pechek (SCS Fighting Saints) holte man zwei neue Goalies. Dabei sind Pecheks Werte erstaunlich schwach. In der Federal Hockey League (FHL) musste er im Schnitt 4,96 Mal pro Spiel hinter sich greifen.

Sieben neue Verteidiger sind in der Mannschaft. Zum Großteil aber junge und sehr junge Spieler wie Tomáš Hanousek (Södertälje SK J20), Michal Kruckovyč (Orli Znojmo U20), Rostislav Šnajnar (HC Kometa Brno) oder Josef Zajíc (HC Kladno). Alle sind 19 oder 20 Jahre jung. 23 Lenze zählt Dominik Tejnor (Piráti Chomutov). Erfahrung bringen nur Jan Pohl (HC Slavia Prag) mit 26 Jahren und der 39-jährige Pavel Skrbek (HC Olomouc) mit. Wichtigster Mann der Defensive wird also wahrscheinlich Antonín Bo