Dolomitencup beginnt am Freitag

Lesedauer: ca. 1 Minute

Als erster ausländischer Teilnehmer am heurigen Dolomitencup ist am Donnerstagabend der EV Zug aus der Schweiz in Südtirol eingetroffen. Die Schweizer gelten als Turnierfavoriten beim Vier-Länderturnier. Der Dolomitencup findet vom 14. bis 16. August in Meran, Wolkenstein und Bruneck statt. Am internationalen Eishockeyturnier nehmen teil: Kölner Haie (DEL), EV Zug (NLA), Black Wings Linz (EBEL) und die italienische Nationalmannschaft.



Der Dolomitencup ist das bestbesetzte Eishockeyturnier Südtirols. Mit den Kölner Haien aus Deutschland, dem EV Zug aus der Schweiz sowie den Black Wings Linz aus Österreich kommen gleich drei ehemalige Meister nach Südtirol. Hinzu kommt die italienische Nationalmannschaft, die erst vor wenigen Monaten die B- WM in Polen gewann und wieder erstklassig wurde.



Das erste Halbfinalspiel Italien – Ev Zug wird am Freitag, 14. August, im Eisstadion von Wolkenstein angepfiffen. Am Donnerstagabend ist der Schweizer Ex- Meister im 4 Points Sheraton Hotel in Bozen eingetroffen. Die Stars rund um Ex- NHL Torhüter Jussi Markkanen,

Micki Dupont, Rafael Diaz, Paul di Pietro, Dale Mc Tavish, Josh Holden, Björn Christen oder Duri Camichel werden am Freitagvormittag ihre erste Trainingseinheit in Meran absolvieren. Am Abend geht es in Wolkenstein ab 20.45 Uhr um den Einzug ins Finale.



Um den Einzug ins Finale kämpfen am Samstag, 15. August auch die Kölner Haie und die Black Wings Linz. Dieses zweite Halbfinalspiel geht in der Meranarena (Meran) über die Bühne. Beginn ist jeweils um 20.45 Uhr. Am Finaltag, Sonntag 16. August, übersiedelt der Dolomitencup nach Bruneck.

Um 17 Uhr wird um Platz drei gespielt und um 20.30 Uhr steigt das Finale des heurigen Dolomitencups mit den Siegern der beiden Halbfinalspiele von Freitag und Samstag.



Spielplan:

Fr. 14.08.2009 20.45 ITALIEN - EV ZUG (Wolkenstein)


Sa. 15.08.2009 20.45 KÖLNER HAIE – BLACK WINGS LINZ (Meran)

So. 16.08.2009 17.00 SPIEL UM PLATZ 3 (Bruneck) zwischen den beiden Halbfinal-Verliererteams


So. 16.08.2009 20.30 FINALE (Bruneck) zwischen den beiden Halbfinal- Siegerteams

Fünf Spiele gegen die Eidgenossen
Männer-U20 und -U18 des DEB reisen zu Lehrgängen in die Schweiz

​Endlich wieder Eishockey! Mit Lehrgängen der U20- und U18-Männernationalmannschaften kehrt der Deutsche Eishockey-Bund in den Trainings- und Wettkampfbetrieb zurück...

Keine Rückkehr in die NHL
Pavel Datsyuk bleibt eine weitere Saison in der KHL

Die Hoffnung auf eine Rückkehr des Russen Pavel Datsyuk in die NHL ist dahin. Der 41-jährige verlängerte seinen Vertrag bei seinem aktuellen Verein Automobilist Jeka...

Leon Draisaitl: „Das wäre das Größte für mich“
NHL sendet positives Olympia-Signal

​Die National Hockey League hat in der Nacht von Freitag auf Samstag im Rahmen der Verhandlungen zur Wiederaufnahme der seit März unterbrochenen Saison auch grünes L...

„International Central European“
Neuer Name für die bisherige EBEL gefunden: ICE Hockey League

​Am Wochenende war es endlich soweit. Nachdem schon vor Monaten klar war, dass die bisher unter dem Namen EBEL länderübergreifende österreichische Liga den Namen auf...

Alle Erstligisten mit lösbaren Aufgaben
Erste Runde im Schweizer Pokal ausgelost

​Am Wochenende wurde die erste Runde des Schweizer Eishockey-Pokals ausgelost. Das Sechzehntelfinale findet dabei nach regionalen Gesichtspunkten – gemäß aktuellem P...

Auch Verschiebung der Olympia-Qualifikation fix
IIHF bestätigt A-WM-Verschiebung um zwei Wochen

​Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Montag beim virtuellen IIHF-Kongress die Verschiebung der A-Weltmeisterschaft 2021 in Riga/Lettland und Minsk/Weißrussland um ...