Die Deutschen in Nordamerika

Tom Kühnhackl - Foto: Bobby MurrayTom Kühnhackl - Foto: Bobby Murray
Lesedauer: ca. 3 Minuten

AHL

Marcel Müller – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs

Korbinian Holzer – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs

Timo Pielmeier – Syracuse Crunch / Anaheim Ducks

Der aus der NHL zurückgekommene Marcel Müller fügte sich gut im Kader der Marlies ein. Beim ersten Spiel nach seinem NHL Ausflug gelang ihm ein Tor gegen die Peoria Rivers. Toronto gewann 4:0. Im zweiten Spiel der Woche gelang ihm dann auch der nächste Punkt. Allerdings bereitete er nur das 1:0 vor. Am Ende verloren die Marlies 2:4 gegen die Lake Erie Monsters. Korbinian Holzer blieb in beiden Spielen punktlos.

Der Eine kommt, der Andere geht. Timo Pielmeier durfte ebenfalls NHL Luft schnuppern. Er wurde als Ersatztorhüter beim Spiel gegen die Montreal Canadiens eingesetzt. (dazu erzählte er mehr im Hockeyweb-Interview ) nachdem es für ihn wieder zurück zu den Crunch ging, blieb er allerdings ohne Einsatz.

WHL

Bernhard Keil - Kamloops Blazers

Marcel Noebels - Seattle Thunderbirds

Bernhard Keil ist wieder einsatzfähig nach seiner Schulterverletzung. Allerdings blieb er in den letzten drei Spielen für seine Kamloops Blazers ohne Punkte.

Bei seinen Seattle Thunderbirds konnte Marcel Noebels erneut punkten. Im ersten Spiel der Woche verloren sie zwar 3:6 gegen die Kelowna Rockets, doch Marcel konnte bei zwei Treffern assistieren. Auch das zweite Spiel der Woche wurde verloren. Allerdings traf Marcel hier zum Ehrentreffer bei der 1:4-Niederlage.

QMJHL


Konrad Abeltshauser – Halifax Mooseheads/ San Jose Sharks

Mirko Höfflin – Quebec Remparts/ Chicago Blackhawks

Konrad Abeltshauser hat endlich wieder getroffen. Der Verteidiger der Halifax Mooseheads erzielte bei der 4:5 Niederlage nach Verlängerung das zwischenzeitliche 2:1 für die Mooseheads. Dies war sein vierter Saisontreffer. Im zweiten Spiel der Woche gelang ihm allerdings kein Punkt und eine Plus/Minus Statistik von Minus 2. Das Spiel endete 7:2 für die PEI Rockets.

Mirko Höfflin und die Quebec Remparts verloren das erste Spiel der Woche mit 2:4 gegen die Saint John Sea Dogs. Das zweite Spiel gewannen sie aber 5:4 gegen die Rimouski Oceanic. Mirko Erzielte dabei das 5:4 Siegtor. Nachdem sie bereits mit 1:4 im Rückstand lagen.

OHL

Björn Krupp – Belleville Bulls / Minnesota Wild

Philipp Grubauer – Kingston Frontenacs / Washington Capitals

Tom Kühnhackl – Windsor Spitfires / Pittsburgh Penguins

Nickolas Latta - Sarnia Sting  

Tobi Rieder – Kitchener Rangers

Erneut hat Björn Krupp einen Assistpunkt erzielt. Bei der 5:8-Niederlage seiner Belleville Bulls gab er den Assist zum 5:7. Im zweiten Spiel der Woche gewannen die Bulls mit 5:2 gegen die Guelph Storm.

Die 5:8-Niederlage von Björn Krupp unterlief ihnen gegen die Kingston Frontenacs und Philipp Grubauer. Philipp bekam dabei 31 Schüsse auf sein Tor. Aber zunächst, am Anfang der Woche, ging es gegen die Guelph Storm. Philipp verlor mit seinen Frontenacs 6:8 und er musste sich einem Feuerwerk von Schüssen gegenüberstellen. 48 Schüsse bekam er auf sein Tor. Sieben Mal musste er dabei hinter sich greifen, das achte Tor fiel, als Trainer Doug Gilmour Philipp für einen Sechsten Feldspieler vom Eis nahm. Auch im dritten Spiel gab es eine Niederlage. 4:5 nach Verlängerung verloren sie gegen die Oshawa Generals. Philipp hielt 28 von 33 Schüssen auf sein Tor. Im letzten Spiel der Woche gab es dann endlich einen Sieg zu feiern. 7:3 gewannen sie gegen die Saginaw Spirit.

Ebenfalls gegen Oshawa Generals spielten die Kitchener Rangers und Tobias Rieder. Die Rangers gewannen 6:2 und Tobias Rieder sammelte dabei ein Tor und einen Assist. Im zweiten Spiel gegen die Sault Ste. Marie Greyhounds kam Tobias Rieder erneut ein Tor schießen. Er schoss damit sogar das Game Winning Goal. Das 1:0 bei dem 5:0 Sieg. Im dritten Spiel der Woche kam Tobi dann noch auf einen Assist. Doch sie verloren das Spiel 3:5 gegen Owen Sound Attack.

Tom Kühnhackl hatte nach zwei Spielen dieser Woche nur ein Assist erzielt. Bei der 3:4-Niederlage nach Verlängerung gegen Owen Sound Attack.

Nick Latta blieb in beiden Spielen der Woche punktlos.

Erfolg gegen Kasachstan
Fünfter deutscher WM-Sieg in Folge – Viertelfinale war schon zuvor fix

​Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Finnland den fünften Sieg in Folge eingefahren. Gegen Kasachstan gewann die Mannschaft vo...

Vorsichtsmaßnahme
Eishockey-WM für Tim Stützle beendet

​Stürmer Tim Stützle wird bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 in Finnland nicht mehr für das deutsche Team auflaufen. Dies haben Beratungen der medizinischen Ab...

Klarer Erfolg für das DEB-Team
9:4 gegen Italien: Deutschland auf Viertelfinalkurs

​Der deutschen Nationalmannschaft ist ein Startplatz im Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft kaum noch zu nehmen. Im Gruppenspiel gegen Italien feierte das ...

Tor von Marc Michaelis – Shutout für Philipp Grubauer
Nach Schreckmoment: Deutschland besiegt auch Dänemark

​Das war sicher kein alltägliches WM-Spiel für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft. Weil vor der Partie gegen Dänemark in der Eissporthalle von Helsinki ein Fe...

Lage offenbar unter Kontrolle
Brand in der Halle: Spiel gegen Dänemark startet verspätet

​Das Spiel der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Finnland startet mit rund zweistündiger Verspätung. ...

Exklusives Angebot für die Eishockey WM
10€ Freiwette für Deutschland gegen Dänemark

Deutschland trifft am Donnerstag in der Gruppenphase der Eishockey WM auf Dänemark. Wie ihr euch dafür eine 10€ Freiwette sichern könnt, zeigen wir euch im folgenden...