Zwei Mal das „volle Programm“Tag 1 beim Deutschland-Cup

Lesedauer: ca. 1 Minute

USA – Slowakei 3:4 (2:0, 1:1, 0:2, 0:0, 0:1) n.P.

In einer hochklassigen Partie begegneten sich das Team USA und die Slowakei auf Augenhöhe. Die US-Boys führten über weite Strecken, ließen gegen Ende jedoch immer mehr nach, sodass die Slowakei zum 3:3-Ausgleich nur wenige Minuten vor Ende kommen konnte. Nach einer torlosen Verlängerung behielt Branko Radivojevic als einziger Schütze die Nerven und sicherte seinem Team den zweiten Punkt.

Tore: 1:0 (5.) Sexston, 2:0 (8.) Stapleton, 3:0 (35.) Mueller, 3:1 (39.) Sersen, 3:2 (54.) Sersen, 3:3 (58.) Hossa, 3:4 (65.) Radivojevic (entscheidender Penalty). Zuschauer: 4550.

Deutschland – Schweiz 2:3 (1:0, 0:0, 1:2, 0:0, 0:1) n.P.

Nicht weniger turbulent ging es beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Eidgenossen zu. Bereits wenige Minuten nach Spielbeginn ging das Team von Bundestrainer Pat Cortina durch Michael Wolf in Führung. Im zweiten Drittel musste aufgrund eines Loches eine Glasscheibe ausgewechselt werden.  5800 Fans warteten fast eine Stunde lang, bevor die Partie fortgesetzt werden konnte. Die Schweiz konnte das Spiel zunächst drehen, fing sich aber kurz vor Schluss noch den Ausgleichstreffern von Frank Mauer. Die Verlängerung verlief in dieser Partie ebenso torlos und im darauffolgenden Penaltyschießen hatte die Schweiz das Glück auf ihrer Seite und sicherte sich durch den Treffer von Michael Liniger den Sieg über das DEB-Team.

Tore: 1:0 (16.) Wolf, 1:1 (43.) Liniger, 1:2 (45.) Sprunger, 2:2 (53.) Mauer, 2:3 (65.) Liniger (entscheidender Penalty). Zuschauer: 5900.