Wir hatten uns einen Auftaktsieg erhofftStimmen zum Spiel Deutschland - Schweiz

Foto © Ice-Hockey-Picture-24Foto © Ice-Hockey-Picture-24
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pat Cortina: „Die ersten Minuten war die Schweiz die bessere Mannschaft. Danach sind wir ins Spiel gekommen.Im zweiten Drittel waren wir nicht so aktiv, wie wir sein wollten. Dann haben wir wieder zu unserem Spiel gefunden und den Ausgleich erzielt. In wenigen Stunden haben wir bereits das nächste Spiel und müssen uns jetzt regenerieren.“



Alexander Barta (EHC Red Bull München): „Es ist ärgerlich, dass wir dieses Prestigeduell nach Penaltyschießen verloren haben. Im ersten Drittel ist es bei uns ganz gut gelaufen, im zweiten Abschnitt haben wir so ein wenig nachgelassen. Gut war, dass wir uns nach dem Rückstand wieder zurück gekämpft haben.“

Danny Aus den Birken (Kölner Haie): „Die Schweiz war ein sehr starker Gegner. Wir sind trotzdem besser gestartet und sind verdient in Führung gegangen. Danach kamen die Schweizer besser ins Spiel, dennoch war die Partie weitgehend ausgeglichen. Wir haben nicht aufgegeben und noch den Ausgleich geschafft. Die Fans haben uns heute super unterstützt.“

Daryl Boyle (Augsburger Panther): „Ich war schon ein wenig nervös zu Beginn des Spiels. Aber nach dem ersten Wechsel ging es und ich habe mich sehr gut gefühlt. Das internationale Tempo ist mit dem Spiel in der Liga nicht zu vergleichen. Wir sind gut ins Spiel gekommen und waren im ersten Abschnitt spielbestimmend. Danach sind die Schweizer aufgekommen. Es war wichtig, dass wir nochmal zurückgekommen sind. Penaltyschießen ist immer Glückssache.“

Justin Krueger (SC Bern/NLA): „Für mich war es natürlich eine besondere Partie, schließlich kenne ich die meisten Spieler der Schweizer aus der Liga. Zu Beginn haben wir stark gespielt, allerdings nach dem Wechsel der Schweiz zu viele Chancen gegeben. Das 2:2 hat uns dann wieder Auftrieb verschafft. Zum Ende wurde es ein offenes Spiel. Leider hat es am Ende nicht gereicht.“

Benedikt Kohl (Grizzly Adams Wolfsburg): „Wir hatten uns einen Auftaktsieg erhofft. Schade, dass es nicht geklappt hat. Wir hatten gute Phasen, aber eben auch teilweise leichte Hänger. Wir müssen nun am Samstag versuchen, über 60 Minuten konstant zu sein.“

Pässe, Paraden & Tore
Die Top 10 des Deutschland-Cups im Video

​Der am Ende mit zwei Punkten aus sportlicher Sicht nicht besonders erfolgreiche Deutschland-Cup bleibt aus einem anderen Grund in Erinnerung: Der Deutsche Eishockey...

Ein ausgesprochen mäßiger Abschluss
Ära Marco Sturm endet mit Niederlage gegen die Slowakei

​Zum Abschluss des Deutschland-Cups und gleichzeitig zur Verabschiedung von Bundestrainer Marco Sturm unterlag die deutsche Nationalmannschaft der Slowakei mit 0:2 (...

Sbornaja besiegt die Schweiz mit 4:2
Russland gewinnt erneut den Deutschland-Cup

​Schon im fünften Spiel des Turniers fiel die Entscheidung darüber, wer den Deutschland-Cup 2018 mit nach Hause nehmen würde. Russland verteidigte den Titel durch ei...

2:1-Erfolg gegen die Slowakei
Russland verbucht den zweiten Sieg

​Russland hat beim Deutschland-Cup in Krefeld den zweiten Sieg eingefahren. Die Sbornaja besiegte die Slowakei mit 2:1 (1:1, 0:0, 1:0). ...

Penalty-Niederlage nach zwei schwachen Dritteln
Deutschland fand gegen die Schweiz zu spät ins Spiel

​Zwei Drittel lang nicht gut gespielt. Der Turniersieg beim Deutschland-Cup ist nicht mehr möglich. Da muss man sich an die kleinen Dinge halten. „Wir haben für uns ...