Kein Durchkommen! Deutschland unterliegt der SlowakeiDeutschland-Cup kompakt

Marcus Kink im Zweikampf an der Bande. Die Slowaken spielten defensiv sehr diszipliniert. (Foto: Bianca Ebenhöch)Marcus Kink im Zweikampf an der Bande. Die Slowaken spielten defensiv sehr diszipliniert. (Foto: Bianca Ebenhöch)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel begann gar nicht gut für die deutsche Mannschaft. Bereits in der fünften Minute brachte Martin Bakos die Slowaken in Führung, als er in Überzahl seinen eigenen Abpraller aufnehmen konnte im Nachschuss zum 1:0 erfolgreich war. Die Deutschen kämpften sich in die Partie, hatten es aber gegen defensiv sehr stabil stehenden Gegner schwer, zu Großchancen zu kommen; eine der besten im ersten Abschnitt hatte Sinan Akdag in der neunten Minute. Es hätte aber auch auf der anderen Seite klingeln können; so wurde Verteidiger Björn Krupp von Lukas Cingel überlaufen, der aber Timo Pielmeier nicht bezwingen konnte.

Spätestens ab einer Überzahlsituation in der 27. Minute waren die Deutschen im zweiten Drittel die aktivere Mannschaft, kamen zu besseren Gelegenheiten, der Puck landete aber nicht im Netz. Am nächsten dran war Marcel Müller, in der 37. Minute als er in Überzahl abzog und den Pfosten traf.

Mit ihrem zweiten Powerplaytreffer sorgte die Slowakei für die Entscheidung: Im Nachschuss traf Marcel Hascak zum 2:0, nachdem der Schuss von Milos Bubela zur Seite geprallt war. Deutschland hatte nochmal eine gute Chance durch Dominik Kahun (53.), doch auch er scheiterte. Mit einem Empty-Net-Goal setzte Peter Ceresnak den Schlusspunkt (60.).

Derweil steht auch der Termin für das Testspiel in der Schweiz zur direkten Vorbereitung auf die Olympischen Spiele fest. So trifft sich das DEB-Team am 5. Februar und wird am Dienstag, 6. Februar, 18.30 Uhr in Kloten gegen die Eidgenossen spielen, ehe es in Richtung Südkorea weitergeht. Strafen: Deutschland 10, Slowakei 10. Zuschauer: 6139.