Dino Wieser lässt Deutschland jubelnDeutschland-Cup: Schweiz - Kanada 2:1

Dino Wieser lässt Deutschland jubelnDino Wieser lässt Deutschland jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach drei von sechs gespielten Partien hatte neben dem deutschen nur noch das kanadische Team Chancen auf den Turniersieg. Entsprechend forsch und motiviert gingen die Ahornblätter heute in die vorentscheidende Begegnung gegen die Eidgenossen. Aller Einsatz und Motivation blieb für Kanada heute ohne Happy End. In einem kämpferischen Spiel gewann die Schweiz gegen die Mannschaft aus Kanada mit 2:1 (1:0, 0:1, 1:0).

Den ersten Stich machten aber die Schweizer in Form von Samuel Walser. Von da an schaltete die Mannschaft von Glen Hanlon um mindestens einen Gang zurück und ließ die Kanadier wieder ins Spiel kommen. Auch wenn beide Teams kein Torfestival veranstalteten, war es dennoch eine offensiv geprägte Partie, die entweder durch eine Einzel- oder Torhüterleistung entschieden werden würde. Die Mannschaft von Jeff Tomlinson tat sich im zweiten Match ebenso schwer, den Puck ins Tor zu befördern, wie im gestrigen Spiel gegen die Slowakei. Erst in der 35. Minute war es Zach Hamill, der den so wichtigen Ausgleich für Kanada erzielte.

Die Ahornblätter taten jetzt mehr fürs Spiel. Coach Tomlinson witterte noch eine Minichance auf den Sieg nach regulärer Spielzeit und nahm Torhüter Chris Mason für den sechsten Feldspieler vom Eis. Dieser taktische Schachzug ging im wahrsten Sinne nach hinten los. Dino Wieser traf für die Schweiz per Empty Net Goal und bescherte damit der deutschen Nationalmannschaft den Sieg bei der Jubiläumsausgabe des Deutschland-Cups im Jahr 2014. 

„Nach so einem Einsatz leer auszugehen, ist schon sehr frustrierend. Wir hatten schon gestern erhebliche Schwierigkeiten, Tore zu erzielen und wenn du keine Tore schießt, kannst du auch  nicht gewinnen. Jetzt gilt es uns gegen Deutschland noch einmal aufzurappeln“, so Jeff Tomlinson.

Tore:
1:0 (11:12) Samuel Walser (Eric Walsky, Clarence Kparghai)
1:1 (34:32) Zach Hamill (Jared Aulin, Liam Reddox)
2:1 (59:12) Dino Wieser (ENG)

Schiedsrichter: Simon Aicher, Bastian Haupt (beide Deutschland)
Strafen: Schweiz 14, Kanada 8
Zuschauer: 5000

Deutschland-Cup