Deutschland-Cup mit sechs Teams

Kader für Länderspiele in Riga fixKader für Länderspiele in Riga fix
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Deutschland-Cup 2006 erscheint in neuem Gesicht. Vom 9. bis 12. November wird das Turnier erstmals mit sechs Teilnehmern ausschließlich in der TUI Arena Hannover ausgetragen. Die bei der diesjährigen „B-WM“ auch von den deutschen Fans bejubelten Japaner werden ebenso wie der derzeitige „A-WM“-Gastgeber Lettland, bekannt für seine begeisterten Anhänger, den Wettbewerb ergänzen. Weitere Teilnehmer neben dem Gastgeber werden Kanada, die Schweiz und die Slowakei sein. Zwei Gruppen zu je drei Teams spielen zunächst die Platzierungen aus. Der Sonntag wird dementsprechend zum Finaltag: zunächst geht es um Platz 5 (A3-B3), dann um „Bronze“ (A2-B2) und am Abend schließlich (A1-B1) um den Turniersieg. Abgerundet wird das Ganze mit einer feierlichen Schlusszeremonie und Siegerehrung mit den drei erstplatzierten Teams. Dazu DEB-Generalsekretär Franz Reindl in der heutigen Pressemitteilung: „Gerade nach dem sofortigen Wiederaufstieg gehen wir gemeinsam mit allen Kräften und Euphorie an diese Aufgabe heran. Anders als in den Jahren zuvor werden die TUI Arena und der DEB dieses Turnier in diesem Jahr frühzeitig und mit Volldampf bewerben. Ein besonderes Angebot wird es dabei für die zahlreichen Fans, die unsere Nationalmannschaft beim Wiederaufstieg in Frankreich unterstützt haben, geben. In Absprache mit dem DEB hat die TUI Arena bereits mit der Fanorganisation „Bunte Mischung“ Kontakt aufgenommen und für den Deutschland-Cup besonders günstige Ticketarrangements angeboten. Dies soll ein Dank an die Fans für die hervorragende Unterstützung beim WM-Turnier in Frankreich sein.“ Schon in dieser Woche war Turnierdirektor Marco Stichnoth in Riga, um für den Deutschland-Cup Werbung bei den lettischen Fans zu betreiben. Außerdem soll ein neues Marketingkonzept den Zuschauerzuspruch erheblich beleben. Die Gruppenauslosung für den Deutschland-Cup 2006 findet im Rahmen des Jahres-Kongresses des IIHF statt, der am Rande der WM vom 17. bis 21.Mai in Riga tagt.