Deutschland Cup 2023: Männer-Nationalmannschaft gewinnt erneutFrauen unterliegen Tschechien und werden Dritte

Marc Michaelis traf zweimal für die DEB-Auswahl. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Marc Michaelis traf zweimal für die DEB-Auswahl. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor 4200 Zuschauern in der ausverkauften Landshuter Arena erzielten Filip Varejcka und Daniel Pfaffengut jeweils ihr erstes A-Länderspieltor freuen. Am Sonntag, 11. November, um 14.30 Uhr bestreitet die deutsche Mannschaft ihr abschließendes Spiel gegen die Slowakei.

Bundestrainer Harold Kreis: „Wir haben ein physisches Spiel erwartet. Die Österreicher haben es uns heute nicht leicht gemacht, aber zum richtigen Zeitpunkt haben wir einige Turnover kreiert und dann auch die entscheidenden Tore geschossen. Die Mannschaft hat wieder vollen Einsatz und Engagement gezeigt. Man sagt ja, gute Mannschaften finden immer einen Weg zu gewinnen und das haben wir heute getan. Morgen steht wieder ein schweres Spiel an, aber wir werden voll auf Sieg gehen. Wir haben wieder ein paar frische Spieler mit dabei, die gute Energie mitbringen werden.“

Kapitän Yasin Ehliz: „Am Anfang haben wir uns ein bisschen schwergetan. Die Österreicher haben gut in die Partie hineingefunden und haben uns unter Druck gesetzt. Da mussten wir geduldig bleiben. Ab Mitte des zweiten Drittels haben wir zu unserem Spiel gefunden und uns dann auch mit den Toren belohnt. Heute als Kapitän aufgelaufen zu sein, ist für mich persönlich eine große Ehre und das freut mich natürlich, dass der Bundestrainer mir das Vertrauen ausgesprochen hat.“

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft erreicht bei ihrer Deutschland-Cup-Premiere den dritten Rang. Über den Turniersieg dürfen sich die Tschechinnen freuen, die alle ihrer drei Spiele gewonnen haben. In der Abschlusspartie unterliegen die DEB-Frauen den Bronzemedaillen-Gewinnerinnen der letzten WM mit 0:8.

Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod: „Wir haben gezeigt, dass wir noch nicht über 60 Minuten, aber doch phasenweise, mit einem Team wie Tschechien mithalten können. Am Ende ging uns etwas die Energie verloren und dann haben wir die Gegentore hinnehmen müssen. Zum Turnier möchte ich gerne sagen, dass wir Landshut und dem DEB sehr dankbar für dieses gemeinsame Turnier sind. Die Fans waren wirklich unglaublich und haben uns mit der Stimmung positiv überwältigt. Der Deutschland Cup hat uns auch die Möglichkeit gegeben, uns in einer Umgebung vorzubereiten, die einer Weltmeisterschaft sehr nahe kommt. Wir konnten viele Erkenntnisse gewinnen, die uns in der WM-Vorbereitung zu Gute kommen werden.“

Kapitänin Daria Gleißner: „Ein großes Dankeschön geht an Landshut, es war richtig cool vor so einer tollen Kulisse zu spielen. Für uns Frauen ist das was ganz Neues und ganz Besonderes. Die Fans haben gar nicht aufgehört zu jubeln, das war wirklich eine schöne Sache, da wir sehr selten vor so vielen Zuschauern spielen. Vom sportlichen Aspekt her war da natürlich noch Luft nach oben. Wir haben uns gegen Dänemark gut geschlagen, aber bei den beiden anderen Spiele sind wir leider unter unseren Möglichkeiten geblieben. Das gilt es jetzt zu analysieren und beim nächsten Mal besser zu machen.“


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV

Deutschland-Cup