DEB-Auswahl besiegt Dänemark zum Auftakt des Deutschland Cups3:2-Erfolg nach Verlängerung

Tobias Eder (rechts) lässt sich in dieser Szene von Dänemarks Christian Wejse nicht aufhalten. (Foto: dpa/picture alliance)Tobias Eder (rechts) lässt sich in dieser Szene von Dänemarks Christian Wejse nicht aufhalten. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Torschützen für die DEB-Auswahl waren Marc Michaelis (16.) sowie Daniel Schmölz (33., 64.). Bereits am Nachmittag feierte Österreich einen 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen die Slowakei. Nach dem spielfreien Freitag trifft Deutschland am Samstag auf die Auswahl Österreichs. Spielbeginn ist um 17.30 Uhr. Die Partie wird live auf Magenta-Sport und Sport1 übertragen.

Stimmen zum Spiel:

Bundestrainer Toni Söderholm: „Wir haben mit frischem Schwung und viel Tempo gespielt. Die Jungs haben sehr hart gekämpft. Wir haben etwas gebraucht, um ins Spiel zu finden, aber nach den Anfangsminuten des ersten und zweiten Drittels war die Partie von uns besser. Jeder Spieler, egal ob jung oder alt, hat aus meiner Sicht Verantwortung übernommen und das freut mich.“

Stürmer Daniel Schmölz: „Außer in der Anfangsphase des zweiten Drittel, als die Dänen etwas besser waren, haben wir die Partie die meiste Zeit bestimmt und am Ende auch verdient gewonnen. Jeder versucht hier sein Bestes zu geben, egal ob jung oder alt. Natürlich kann man als erfahrener Spieler etwas weitergeben. Ich denke, dass jeder durch die Bank weg einen guten Job gemacht hat und zurecht auch hier ist.“

Verteidiger Jan Luca Sennhenn: „Es hat sehr viel Spaß gemacht und ist natürlich eine große Ehre, hier mitspielen zu dürfen. Am Ende haben wir erfolgreich den Sieg geholt. Das Eishockeyspiel bei der Nationalmannschaft ist etwas anders als in der Liga. Daran muss man sich natürlich gewöhnen. Ich denke, das wird sich im Laufe des Turniers noch legen. Von Köln nach Krefeld ist es nur ein Katzensprung, umso schöner ist es, dass auch die Familie da war.“

Deutschland-Cup