Deutschland-Cup weiter auf Erfolgskurs

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vom 7.-9. November kommt es zur 13. Auflage des Deutschland-Cups, der 2003 nun schon

zum vierten Mal in der hannoverschen Preussag Arena ausgetragen wird. Auch in

diesem Jahr haben die Veranstalter sich einiges überlegt, um das Event noch

attraktiver und abwechslungsreicher zu gestalten. Das

Teilnehmerfeld ist mit Deutschland, der Schweiz, den USA und Weltmeister und

Olympiasieger Kanada zwar identisch mit dem des Vorjahres, angesichts der

Tatsache, dass Begegnungen zwischen den Erzrivalen Schweiz und Deutschland

ebenso gern gesehen werden wie die Bruderduelle zwischen USA und Team Canada hat

man echte Zuschauermagneten auf dem Spielplan. Der Stellenwert, den

der Deutschland-Cup inzwischen einnimmt, lässt sich auch daran bemessen, dass

das Turnier sowohl für die USA, als auch für Kanada der einzige Wettbewerb in

Europa ist, an dem sie teilnehmen.

Für das DEB-Team ist der Deutschland-Cup ein guter Start für die

WM-Vorbereitung, auch wenn man auf einige Leistungsträger wie zum Beispiel die

Übersee-Legionäre oder Lenny Soccio verzichten muss. Dafür befindet sich mit Oliver

Jonas der "derzeit beste Torwart der DEL" (Franz Reindl) im Kader und dazu

kommen neben Neulingen wie den eingedeutschten Robert Leask auch Rückkehrer

wie Köppchen, Greilinger und Molling wieder zum Einsatz, um von Hans Zach

unter die Lupe genommen zu werden. Franz Reindl gab folgende Message vom

Bundestrainer weiter: "Wir wollen für die Fans in und um Hannover unser bestes

Eishockey bieten!"

Die Preussag Arena möchte den letztjährigen Zuschauerrekord von 19.000 Besuchern

einstellen und befindet sich auf einem guten Weg, dieses Ziel auch zu

erreichen, hat man mit bisher schon 6.900 Tages-Tickets im Vorverkauf

abgesetzt, was eine Steigerung zum Vorjahr bedeutet.

Doch der Deutschland-Cup 2003 steht nicht nur für hochklassigen Sport, sondern

auch für ein buntes Rahmenprogramm, das in diesem Jahr neben der gewohnten

Unterhaltungspalette wie Cheerleadern, elektronischem Torwandschießen und

Tischeishockeyturnier für die Besucher und dem sonntäglichen Brunch auch

weitere Highlights bietet: So präsentieren Continental und die Initiative PRO Winterreifen ein spaßiges

Gewinnspiel, bei dem die Zuschauerkandidaten aufs Eis müssen, um zu versuchen

einen Winterreifen ins Eishockeytor zu rollen.

Doch das diesjährige Rahmen-Highlight dürfte das Promispiel am Samstagabend

werden, bei dem prominente Sportler wie die Radrennprofis Grischa Niermann und

Thorsten Wilhelms oder auch die Torwartlegende von Hannover 96, Jörg Sievers

auf dem Eis die Schläger kreuzen. Unterstützt werden sie dabei von einigen

Profi-Spielern der Scorpions und Indians wie Steve Wilson, Brad Bagu, Roman

Kondelik, Matthias Lööf, Sven Hoppe, Mike McCormick und Lenz Funk.

Die Trikots der Teams tragen die Aufschrift "Kanzlerstadt".

Als Stadionsprecher für den D-Cup konnte glücklicherweise wieder "the voice of

the scorpions", Eric Haselbacher, gewonnen werden.

Die Eintrittskarten gelten auch als Fahrkarten für den Öffentlichen Nahverkehr

zur kostenlosen An- und Abreise.

Die Spiele des DEB-Teams werden im Free-TV auf DSF übertragen. Vom

Freitagsspiel gegen die USA zeigt das DSF eine zeitversetzte Zusammenfassung

ab 23:30 Uhr, während die Spiele am Samstag und Sonntag nachmittag ab 14:20

Uhr (Samstag) bzw. 14:45 Uhr (Sonntag) live gezeigt werden.

Seitens des DEB freut man sich über diese Kooperation mit dem

Sportsender. Desweiteren findet am Rande des Deutschland-Cups ein Symposium mit den

DEL-Trainern und den Schiedsrichtern statt.

Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...

1:0 nach Penaltyschießen gegen die Schweiz
DEB-Frauen feiern erfolgreiches Länderspiel-Comeback

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat nach gut einem Jahr ohne internationalen Vergleich ein erfolgreiches Länderspiel-Comeback gefeiert. Die Auswahl des Deuts...