DEB verlegt Länderspielprogramm 2020 wie geplant ins kommende JahrSpiele am gleichen Ort wie zuvor geplant

Die Termine für die verlegten Länderspiele im Jahr 2021 stehen fest.  (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)Die Termine für die verlegten Länderspiele im Jahr 2021 stehen fest. (Foto: dpa/picture alliance/Sven Simon)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die fünf für diesen April und Mai geplanten Vergleiche werden voraussichtlich im April und Mai 2021 gespielt. Die Partien der Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm gegen Tschechien in Nürnberg und Heilbronn sind am 15. April 2021 (19.30 Uhr) und 17. April 2021 (14.15 Uhr) vorgesehen, die Vergleiche mit Weißrussland in Crimmitschau und Dresden für den 22. April 2021 (19.30 Uhr) und 24. April 2021 (17.15 Uhr) terminiert. Das Duell gegen die USA in Mannheim soll am 4. Mai 2021 (19.00 Uhr) steigen, bevor wenige Tage später die WM 2021 in Lettland (Riga) und Weißrussland (Minsk) ansteht.

Die geplanten Länderspiel-Termine in der Übersicht:

Deutschland - Tschechien: Donnerstag, 15.04.2021, Nürnberg, 19.30 Uhr

Deutschland - Tschechien: Samstag, 17.04.2021, Heilbronn, 14.15 Uhr

Deutschland - Weißrussland: Donnerstag, 22.04.2021, Crimmitschau, 19.30 Uhr

Deutschland - Weißrussland: Samstag, 24.04.2021, Dresden, 17.15 Uhr

Deutschland - USA: Dienstag, 04.05.2021, Mannheim, 19.00 Uhr

Alle bereits gekauften Tickets behalten aufgrund des Sachstandes ihre Gültigkeit. Ab sofort gibt es nun auch wieder die Möglichkeit, Tickets für die neu angesetzten Spieltermine zu erwerben.

DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel: „Aufgrund der bestehenden Situation war es für uns wichtig, früh die Planungen für das kommende Jahr voranzutreiben. Wir hatten dieses Jahr eine ausgewogene Vorbereitung mit strategisch für uns passend ausgewählten Gegnern. Deshalb freuen wir uns umso mehr, dieses hochkarätige Programm nächstes Jahr spielen zu können, um so optimal in die kommende WM zu starten.“

Bundestrainer Toni Söderholm: „Ich kann es gar nicht erwarten, bis es wieder losgeht. Ich freue mich riesig, es wird ein spezielles Jahr für die Nationalmannschaft, weil die Spieler alle sehr motiviert sein werden. Auch das internationale Eishockey wird dadurch sehr interessant.“

Nachfolger von Steffen Ziesche
Alexander Dück wird neuer U18-Bundestrainer

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat eine weitere Neubesetzung im DEB-Trainerbereich vorgenommen. Alexander Dück übernimmt ab der kommenden Saison 2021/22 die Positi...

Gruppen für die WM 2022 stehen fest
So gut wie nie: DEB-Team Fünfter der IIHF-Weltrangliste

​Der Einzug ins Halbfinale hat für die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft einen weiteren, beachtlichen Effekt: In der neuen Weltrangliste, die die International I...

Seider zudem bester Verteidiger des Turniers
Moritz Seider und Korbinian Holzer im Allstar-Team der Eishockey-WM 2021

​Für eine Medaille hat es am Ende nicht gereicht – dennoch ist Deutschland vertreten, wenn es um Ehrungen bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga geht: Mori...

Entscheidung in der Verlängerung
Kanada ist zum 27. Mal Weltmeister – und zieht mit Russland gleich

​Am 26. Mai 2019 fand das bis heute letzte Finale einer Eishockey-Weltmeisterschaft statt. Damals gewann Finnland in Bratislava mit 3:1 gegen Kanada. Etwas mehr als ...

Lob für die Turnierleistung des DEB-Teams
Söderholm: „Eine Mannschaft, die aus ganz feinen Menschen besteht“

​Bundestrainer fand nach Platz vier bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Riga klare Worte für die Spieler das Eishockey-Nationalteam. Es handele sich um eine ...

Kommentar: Nicht der letzte Eindruck zählt
DEB-Team setzt mit Platz in den Top 4 ein Ausrufezeichen

​Man sagt, es sei der letzte Eindruck, der bleibt. Es wäre unfair und unangemessen, würde die Leistung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeister...