DEB-Frauen wollen sich das Olympia-Ticket schnappenQualifikationsturnier in Füssen

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen will sich in Füssen für die Olympischen Winterspiele 2022 qualifizieren. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft der Frauen will sich in Füssen für die Olympischen Winterspiele 2022 qualifizieren. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dreimal seit der Premiere des Fraueneishockeys bei den Spielen von Nagano 1998 hat sich das weibliche DEB-Team für Olympia qualifiziert. Wie schon erwähnt in den Jahren 2002 und 2006. 2014 war der Deutsche Eishockey-Bund besonders stolz – und auch erleichtert – dass die Frauen die Qualifikation für Sotschi in der Tasche hatten, weil damals die Herren die Teilnahme am wichtigsten Eishockey-Turnier der Welt verpasst hatten. Gerade auch angesichts staatlicher Förderungen war die Teilnahme der Frauen Gold wert. 1998, 2010 und 2018 waren die deutschen Frauen nicht mit von der Partie. Daheim in Füssen will das Team von Bundestrainer Thomas Schädler nun für ein Comeback sorgen.

Als Gastgeber ist China automatisch qualifiziert – was bei den Frauen deutlich unproblematischer ist als bei den Männern, da die chinesischen Frauen deutlich näher an die Top-Nationen heran reichen als die Herren. Via Weltrangliste sind die beiden absoluten Top-Nationen im Frauenbereich – die USA und Kanada – sowie Finnland, das Russische Olympische Komitee, die Schweiz und Japan direkt qualifiziert. In drei Finalturnieren der dreistufigen Qualifikationsphase geht es nun um die letzten drei freien Plätze für das erstmals auf zehn Teams erweiterte Olympia-Turnier.

Deutschland startet am morgigen Donnerstag um 17.15 Uhr mit dem Spiel gegen Österreich in das finale Qualifikationsturnier. Am Samstag heißt der Gegner ab 12 Uhr Italien – exakt 24 Stunden fällt die Entscheidung mit dem dritten Spiel gegen Dänemark. Alle drei Spiele werden von Magenta-Sport  live übertragen. In Bezug auf die Weltranglistenplatzierung ist Dänemark der stärkste Gegner.

Die Stärken des DEB-Teams beschreibt Bundestrainer Thomas Schädler in einer Mitteilung des Verbandes so: „Das ist ganz klar unser enormer Zusammenhalt in der Mannschaft. Das haben wir auch in Calgary wieder erlebt. Unser Torhüterinnenspiel ist sehr gut, aber auch Sturm und Verteidigung sind top. Wir haben sehr routinierte Spielerinnen, die Führungsrollen innerhalb der Mannschaft ausfüllen. Dazu zählen zum Beispiel unsere Kapitänin Julia Zorn oder Verteidigerin Tanja Eisenschmid. Aber im Endeffekt zählt das Zusammenspiel der gesamten Mannschaft – und das machen die Mädels richtig gut.“ Verzichten muss der Coach allerdings auf Torhüterin Jennifer Harß, die aufgrund einer Corona-Infektion nicht teilnehmen kann.

Das weibliche DEB-Team hat seine beste olympische Platzierung beim Turnier 2006 in Turin erreicht, als durch einen Sieg im Platzierungsspiel gegen Russland Rang fünf heraussprang. 2002 wurde das Team Sechster, 2014 Siebter.

In den anderen beiden Qualifikationsturnieren spielen Tschechien, Ungarn, Norwegen und Polen (in Chomutov, Tschechien) sowie Schweden, Frankreich, die Slowakei und Südkorea (in Lulea, Schweden) um die anderen beiden noch freien Plätze.

Deutliche 3:7-Niederlage gegen die Schweiz im 2. Relegationsspiel
U18-Frauen-WM: DEB-Team steigt in die Division 1 ab

​Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen verlor auch das zweite Relegationsspiel bei der Weltmeisterschaft in Middleton (Wisconsin, USA) gegen die Schweizerinn...

Vier deutsche Teilnehmer
Die CHL beginnt ihre neue Spielzeit am 1. September

​Endlich ist es wieder soweit. Die Champions Hockey League, kurz CHL, beginnt ihre Saison am 1. September 2022. Der Auftakt wird dabei in Polen durchgeführt, wo der ...

Der Verteidiger der Manitoba Moose zu Gast im Hockeyweb-Instagram-Livestream
Leon Gawanke: „Dieses Jahr war ich so nah dran, wie noch nie!“

Obwohl Leon Gawanke bereits seit knapp sechs Jahren in Kanada aktiv ist, blieb ein Einsatz in der NHL bisher noch aus. Darüber und über die Weltmeisterschaft in Finn...

U18-Frauen-WM
Im ersten Relegationsspiel siegt die Schweiz denkbar knapp mit 1:0

​Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen verlor das erste Relegationsspiel bei der Weltmeisterschaft in Middleton (Wisconsin, USA) denkbar knapp mit 0:1 gegen ...

U18-Frauen-WM
2:6-Niederlage für Deutschland gegen Tschechien

​Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen verlor das zweite Spiel bei der Weltmeisterschaft in den USA mit 2:6 gegen Gruppenfavorit Tschechien. Leonie Willeitne...

Mittwoch 19:00 Uhr - der Verteidiger der Manitoba Moose im Live-Interview
Leon Gawanke zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

Talentscouts haben das gesamte Jahr über die Augen auf potenzielle Stars von morgen gerichtet. Wenig verwunderlich, dass auch Leon Gawanke, aktuell für die Manitoba ...