DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel 2:1-Erfolg in der Schweiz

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch das dritte Duell der beiden Nachbarländer am Samstag (12.30 Uhr) findet wie die vorherigen beiden aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum statt.

Nachdem am Donnerstag erst im Penaltyschießen Tore gefallen waren, dauerte es in der zweiten Begegnung nur gut vier Minuten, bis Kerstin Spielberger (ESC Planegg) das von U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch gecoachte DEB-Team auf Zuspiel von Emily Nix (Eisbären Juniors Berlin) in Führung brachte. Nix, die bereits am Donnerstag den entscheidenden Penalty verwandelt hatte, erhöhte dann im Powerplay auf 2:0 (23.). Kurz darauf verkürzte Sinja Leemann (26.) für die Schweiz. Im Tor erhielt diesmal Franziska Albl (ESC Planegg) eine Bewährungsmöglichkeit und trug ihren Anteil zum Sieg bei.

Nachdem am Donnerstag Carina Strobel ihr 100. Länderspiel bestritt, durfte sich am Freitag Anne Bartsch über ihren 100. DEB-Einsatz freuen. Die letzten internationalen Vergleiche hatte die DEB-Auswahl im Februar 2020 bestritten. Für die Frauen-Nationalmannschaft sind die Spiele eine wichtige Standortbestimmung mit Blick auf das WM-Turnier in Kanada im Frühling und die letzte Testmöglichkeit vor dem Start der WM-Vorbereitung. Höhepunkt in diesem Jahr ist für die DEB-Frauen außerdem das Olympia-Qualifikationsturnier im November.

U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch: „Wir sind heute gut ins Spiel gestartet und haben den Schwung vom Donnerstag mitgenommen. Die Schweizer sind dann besser ins Spiel gekommen. Wir haben uns insgesamt sehr schwer getan in Überzahl und mit der Chancenverwertung. Es ist aber wichtig, dass wir auch diese engen Spiele für uns entscheiden können. Am Samstag wollen wir noch mal eine geschlossene Mannschaftsleitung abrufen und die Länderspielserie erfolgreich abschließen.“

Bewerbungsunterlagen eingereicht
DEB will Eishockey-WM 2027 ausrichten

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat zum 10. Januar 2023 fristgerecht die offiziellen Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der IIHF-Eishockey-Weltmeisterschaft 2027 ...

Erfolge in den Halbfinalrückspielen
Lulea HF und Tappara Tampere ziehen ins CHL-Finale ein

​Die Finalteilnehmer in der Champions Hockey League stehen fest....

Erfolg bei WM in Ritten
U18-Frauen-Nationalmannschaft steigt in Top-Division auf

​Bereits vor Beginn des letzten Spiels der DEB-Auswahl gegen Frankreich bei der U18-Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft der Division I in Ritten (Italien) steht fest,...

Indians gleichen spät aus
CHL: Tampere gewinnt Halbfinalhinspiel – Frölunda und Lulea unentschieden

​Es zahlte sich aus, Heimrecht im Hinspiel der Halbfinalpartien der Champions Hockey League zu haben. Tappara Tampere nutzten den Heimvorteil im Duell gegen den EV Z...

Tampere und Zug ebenfalls im Halbfinale
CHL: Zwei schwedische Mannschaften erreichen die nächste Runde

​In vier begeisternden Matches in den Rückspielen des Viertelfinals der Champions Hockey League setzten sich zwei schwedische Teams (Frölunda und Lulea) sowie ein fi...

CHL-Viertelfinale: Entscheidung fällt im Rückspiel
Mountfield HK und der EV Zug trennen sich unentschieden

​Die einzige Viertelfinalpartie der Champions Hockey League ohne schwedische Beteiligung endet unentschieden. Mountfield HK und der EV Zug trennen sich 2:2. Somit wi...