Continental-Cup: Kasachen taten sich gegen Ungarn schwer

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der polnische Meister Union Auschwitz, Frankreichs Champion Rouen Dragons, der kasachische

Erste Torpedo Kazzinc aus Ust-Kamenogorsk sowie Finnlands Zweitligist Jukurit Mikkeli erreichten

am vorigen Wochenende die dritte Runde des Continental-Cup. Die Polen sowie Rouen werden auf

die bereits gesetzten Valerenga Oslo (NOR) sowie Herning (DÄN) in Gruppe J treffen, während

Torpedo Kazzinc und Jukurit die Black Wings Linz (ÖST) sowie Keramin Minsk (WRU) in Gruppe

K als Gegner haben. Diese beiden Runden werden zwischen dem 21. und 23. November in Herning

sowie in Linz ausgetragen werden. Die beiden Gewinner bestreiten zusammen mit den bereits

gesetzten Teams von Gastgeber HC Gomel (WRU), HC Lugano (CH), Slovan Pressburg (SVK) nd

Sewerstal Tscherepowetz (RUS) das Finalturnier, welches zwischen dem 8. und 11. Januar 2004

stattfinden wird. Das spektakulärste Match fand zwischen Alba Volan, dem Vertreter Ungarns, und

dem hohen Favoriten Ust-Kamenogorsk statt. 2:2 lautete das für die Kasachen schmeichelhafte

Endergebnis. Da Alba Volan am Sonntag den slowenischen Vertreter Olimpija Laibach mit 2:0

schlug, lastete der ganze Druck auf den Kasachen, die gegen Gastgeber Dunaferr anzutreten hatten.

Erst im letzten Drittel stellten die Asiaten den 5:4-Sieg sicher. Torpedo erreichte nur auf Grund der

mehr geschossenen Tore die nächste Runde, da die Differenz von 13:7, genau wie bei den Ungarn

aus Székesfehérvár, sechs Tore betrug. Das Torverhältnis der Magyaren wies 9:3 auf.

Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...

1:0 nach Penaltyschießen gegen die Schweiz
DEB-Frauen feiern erfolgreiches Länderspiel-Comeback

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat nach gut einem Jahr ohne internationalen Vergleich ein erfolgreiches Länderspiel-Comeback gefeiert. Die Auswahl des Deuts...