Wieder keine Punkte für DEL-Teams in der CHLMannheimer verspielen 2:0-Vorsprung

Der Vorbereiter zum 2:0, Ronny Arendt enttäuscht (Foto: Imago) Der Vorbereiter zum 2:0, Ronny Arendt enttäuscht (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der 0:2-Auftaktniederlage des ERC Ingolstadt folgten heute zwei weitere Niederlagen von deutschen Teams.

Die Adler Mannheim starteten furios gegen das Schweizer Spitzenteam HC Lugano und gingen bereits in der dritten Spielminute durch ein Tor von David Wolf mit 1:0 in Führung. Die Vorarbeit kam von Freezers-Neuzugang Garrett Festerling. Nur zwei Minuten später setzten die ambitionierten Mannheimer noch eins drauf. Nach der Vorarbeit von Raedeke und Arendt traf Dominik Bittner zum 2:0. Im zweiten Drittel kippte nach und nach die Partie, was den Anschlusstreffer für Lugano nach neun Spielminuten im zweiten Spielabschnitt bedeutete. In der 15. Spielminute traf Ryan Gardner im Powerplay zum 2:2-Ausgleich für Lugano. Ein weiteres Powerplay besiegelte den 2:3-Endstand aus Sicht der Mannheimer, Damien Brunner traf nach Vorarbeit von Klasen und Martensson. 

Die Krefeld Pinguine bekamen es mit dem favorisierten finnischen Klub Kärpät zu tun. Vor heimischer Kulisse schafften es die Krefelder nicht, Kärpät-Goalie Aittokallio zu überwinden, 25 Torschüsse brachten keinen Erfolg. Die Finnen machten es besser, 31 Sekunden vor Ende des ersten Drittels traf Vartiainen zum 1:0 für Kärpät. Im zweiten Drittel legte Ruohomaa mit dem 2:0 nach, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Morgen geht es weiter mit der Champions Hockey League, um 19:30 Uhr kommt der CHL-Meister von 2015, Lulea Hockey, in die Mercedes-Benz-Arena, um im Sport1 Livespiel im FreeTV gegen die Eisbären Berlin anzutreten.

Ebenfalls startet der deutsche Vizemeister Grizzlys Wolfsburg in die neue Saison. Als erster Gegner kommt kein geringerer als der aktuelle CHL-Meister Frölunda aus Schweden zu Gast. Spielbeginn ist ebenfalls 19:30 Uhr.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Vorrunde zwischen dem 5. September und 16.Oktober
Auslosung: Teams der CHL kennen nun ihre Gegner

​Die Auslosung der Vorrunde in der Champions Hockey League wurde wie immer in den letzten Jahren während einer Spielpause bei der Eishockey-Weltmeisterschaft durchge...

24 Teams in vier Leistungsgruppen
CHL erklärt Ablauf der Auslosung und Entstehung des Spielplans

​Am 22. Mai ist es soweit. Dann werden um 17 Uhr die Gruppen der Champions Hockey League ausgelost, aus denen sich der Spielplan ergeben wird. Die Zeremonie findet w...

Neuaufnahme und Vielfalt prägen Europas Elite-Eishockeywettbewerb
CHL gibt Teilnehmer für die Challenger League der Saison 2024/25 bekannt

Die Champions Hockey League (CHL) hat die Teilnehmer für die Challenger League in der kommenden Saison 2024/25 bekannt gegeben....

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

Endspiel am 20. Februar in Genf
Servette Genf zieht ins CHL-Finale gegen Skelleftea ein

​Hockeyweb hatte es geahnt und vorhergesagt. Servette Genf hat nach dem Heimremis gegen Rauma auch in Finnland eine Chance und so sollte es ein. Die Schweizer schaff...

Remis in Genf
Skelleftea AIK mit einem Bein im CHL-Finale

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der schwedische CHL-Favorit Skelleftea AIK setzte sich vor über 5.400 Zuschauern in Ostrava bei Vitkovice Ridera mit 4:...

Skelleftea gewinnt schwedisches Duell
CHL: Tobias Rieder mit Växjö im Viertelfinale ausgeschieden

​Die Rückspiele im CHL-Viertelfinale hatten es wieder in sich. Für die Überraschung des Tages sorgte der Schweizer Meister Servette Genf, der sein schwedisches Pende...

6:4-Sieg in Pardubice
Lukko Rauma löst fast das CHL-Viertelfinal-Ticket

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der Neunte der finnischen Liiga, Lukko Rauma, gewann beim tschechischen Club Dynamo Pardubice im Hinspiel des CHL-Achte...

Schweizer Clubs setzen Ausrufungszeichen
Tobias Rieder mit Växjö vor dem CHL-Aus

​Das war schon eine kleine Überraschung im Hinspiel des CHL-Viertelfinales. Beide Schweizer Vereine, Rapperswil-Jona Lakers und Servette Genf, gewannen ihre Heimspie...