Wieder keine Punkte für DEL-Teams in der CHLMannheimer verspielen 2:0-Vorsprung

Der Vorbereiter zum 2:0, Ronny Arendt enttäuscht (Foto: Imago) Der Vorbereiter zum 2:0, Ronny Arendt enttäuscht (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der 0:2-Auftaktniederlage des ERC Ingolstadt folgten heute zwei weitere Niederlagen von deutschen Teams.

Die Adler Mannheim starteten furios gegen das Schweizer Spitzenteam HC Lugano und gingen bereits in der dritten Spielminute durch ein Tor von David Wolf mit 1:0 in Führung. Die Vorarbeit kam von Freezers-Neuzugang Garrett Festerling. Nur zwei Minuten später setzten die ambitionierten Mannheimer noch eins drauf. Nach der Vorarbeit von Raedeke und Arendt traf Dominik Bittner zum 2:0. Im zweiten Drittel kippte nach und nach die Partie, was den Anschlusstreffer für Lugano nach neun Spielminuten im zweiten Spielabschnitt bedeutete. In der 15. Spielminute traf Ryan Gardner im Powerplay zum 2:2-Ausgleich für Lugano. Ein weiteres Powerplay besiegelte den 2:3-Endstand aus Sicht der Mannheimer, Damien Brunner traf nach Vorarbeit von Klasen und Martensson. 

Die Krefeld Pinguine bekamen es mit dem favorisierten finnischen Klub Kärpät zu tun. Vor heimischer Kulisse schafften es die Krefelder nicht, Kärpät-Goalie Aittokallio zu überwinden, 25 Torschüsse brachten keinen Erfolg. Die Finnen machten es besser, 31 Sekunden vor Ende des ersten Drittels traf Vartiainen zum 1:0 für Kärpät. Im zweiten Drittel legte Ruohomaa mit dem 2:0 nach, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Morgen geht es weiter mit der Champions Hockey League, um 19:30 Uhr kommt der CHL-Meister von 2015, Lulea Hockey, in die Mercedes-Benz-Arena, um im Sport1 Livespiel im FreeTV gegen die Eisbären Berlin anzutreten.

Ebenfalls startet der deutsche Vizemeister Grizzlys Wolfsburg in die neue Saison. Als erster Gegner kommt kein geringerer als der aktuelle CHL-Meister Frölunda aus Schweden zu Gast. Spielbeginn ist ebenfalls 19:30 Uhr.


Du willst die wichtigsten CHL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Münchens Frederik Tiffels als MVP ausgezeichnet
Rögle BK krönt perfekte CHL-Premierensaison und gewinnt ersten Titel

​Schweden gegen Finnland oder CHL-Neuling gegen CHL-Veteranen. So hätte das Finale der Champions Hockey League auch beschrieben werden können. Letztlich gewann Rögle...

Tappara Tampere zieht ins Finale ein
EHC Red Bull München scheitert im CHL-Halbfinale

​Nachdem pandemischen Dauerdesaster um die Halbfinalspiele zwischen Tappara Tampere und dem EHC Red Bull München hatte die Champions Hockey League entschieden, dass ...

DEL-Spiel gegen Berlin verlegt
CHL-Halbfinale mit EHC Red Bull München neu angesetzt

​Der EHC Red Bull München bekommt nun doch noch eine Chance, das Finale in der Champions Hockey League zu erreichen. Die CHL hat das Halbfinale zwischen Tappara Tamp...

Münchens Rückspiel wurde ebenfalls abgesagt
Rögle BK steht erstmals im Finale der CHL

​Auch das Rückspiel des EHC Red Bull München im Halbfinale der Champions Hockey League wurde abgesagt. Über den weiteren Verlauf will die CHL noch beraten. Wie schon...

Münchens Spiel wurde kurzfristig abgesagt
CHL-Halbfinale: Frölunda verliert schwedisches Duell beim Rögle BK

​Am Dienstag hätten die beiden Halbfinal-Hinspiele in der Champions Hockey League stattfinden sollen – doch nur eine Partie ging tatsächlich über die Bühne. ...

Sieg nach Verlängerung gegen Rauma
Red Bull München erreicht das Halbfinale der Champions Hockey League

​Das war schon eine Werbung für den wichtigsten Wettbewerb im kontinentalen Eishockey. Wie üblich beherrschten die schwedischen Teams die Runde, mussten lediglich im...

Kein Heimsieg im Hinspiel der Viertelfinalpartien
CHL: München nach Unentschieden mit guter Ausgangsposition

​Der EHC Red Bull München hat sich eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel im Viertelfinale der Champions Hockey League geschaffen. Im Hinspiel kamen die M...