Schwedischer Topklub gastiert in BerlinVorschau CHL Achtelfinale

Die Eisbären Belin schlugen den norwegischen Meister Stavanger Oilers in der ersten K.O.-Runde mit 6:3. (Foto: Imago)Die Eisbären Belin schlugen den norwegischen Meister Stavanger Oilers in der ersten K.O.-Runde mit 6:3. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Dienstag Abend (19:00 Uhr) treffen die Eisbären Berlin, im Champions Hockey League Achtelfinale, auf Skelleftea AIK aus Schweden. Skelleftea gilt als eine der Top Adressen im europäischen Eishockey. Bereits drei Mal gewannen sie den Titel in der heimischen SHL (zuletzt 2014). Derzeit stehen sie, wie die Eisbären, auf Platz 2 in der Liga.


Die Schweden spielten eine starke Gruppenphase, alle vier Spiele gewannen sie, holten 11 von 12 möglichen Punkten. Im ersten Spiel der K.O.-Runde taten sie sich schwer. Sie verloren das erste Spiel in der Slowakei 4:3, zu Hause gewannen sie allerdings souverän mit 3:0.

Top Scorer der Schweden ist Janne Pesonen, der bereits 4 Tore und 3 Vorlagen sammeln konnte. Im Tor steht Markus Svensson, der bisher 97.18% der Schüsse auf sein Tor abwehren konnte.


Für die Eisbären Berlin ist es das letzte Spiel, bevor auch sie in aufgrund des Deutschland Cups pausieren dürfen. Sie verloren am Sonntag, gegen starke Krefelder Pinguine, 0:4. Das die Eisbären überhaupt in die K.O.- Phase einziehen konnten, verdankten sie der besseren Tordifferenz in der Gruppenphase. Das sie zurecht in der Runde der letzten 32 standen, zeigten sie gegen die Norwegischen Meister Stavanger Oilers (3:0, 3:3).

Jonas Müller und Marcel Noebels sind die Top Scorer der Eisbären (beide 5 Punkte). Für den 19-jährigen Müller geht es nach dem Spiel nach Augsburg, nach der Absage von Eisbären Kapitän André Rankel und der Verletzung von Frank Hördler, ist er der einzige Spieler der Eisbären Berlin, beim Deutschland Cup kommendes Wochenende.


Skelleftea AIK geht ganz klar als Favorit in das Spiel. Der offizielle Sportwetten Partner der CHL, NordicBet, sieht die Schweden derzeit als deutlicher Favorit auf den Gesamtsieg des Turniers.

Die Schweden wackelten allerdings im Sechzehntel-Finale bereits kurz, gegen das Slowakische Team aus Kosice. Auch Eisbären Trainer Uwe Krupp gibt sich kämpferisch gegenüber dem Berliner Kurier sagte er "Alle denken, wir bekommen von den Schweden fünf oder sechs Dinger eingeschenkt. Doch wir werden fit sein und kämpfen".
Der größte Vorteil der Berliner wird heute Abend das Stadion sein, der altehrwürdige Wellblechpalast wird sich wieder in einen Hexenkessel verwandeln.

DEL-Spiel gegen Berlin verlegt
CHL-Halbfinale mit EHC Red Bull München neu angesetzt

​Der EHC Red Bull München bekommt nun doch noch eine Chance, das Finale in der Champions Hockey League zu erreichen. Die CHL hat das Halbfinale zwischen Tappara Tamp...

Münchens Rückspiel wurde ebenfalls abgesagt
Rögle BK steht erstmals im Finale der CHL

​Auch das Rückspiel des EHC Red Bull München im Halbfinale der Champions Hockey League wurde abgesagt. Über den weiteren Verlauf will die CHL noch beraten. Wie schon...

Münchens Spiel wurde kurzfristig abgesagt
CHL-Halbfinale: Frölunda verliert schwedisches Duell beim Rögle BK

​Am Dienstag hätten die beiden Halbfinal-Hinspiele in der Champions Hockey League stattfinden sollen – doch nur eine Partie ging tatsächlich über die Bühne. ...

Sieg nach Verlängerung gegen Rauma
Red Bull München erreicht das Halbfinale der Champions Hockey League

​Das war schon eine Werbung für den wichtigsten Wettbewerb im kontinentalen Eishockey. Wie üblich beherrschten die schwedischen Teams die Runde, mussten lediglich im...

Kein Heimsieg im Hinspiel der Viertelfinalpartien
CHL: München nach Unentschieden mit guter Ausgangsposition

​Der EHC Red Bull München hat sich eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel im Viertelfinale der Champions Hockey League geschaffen. Im Hinspiel kamen die M...

Lukko Rauma weiter dank Hinspielsieg – Rückspiel abgesagt
CHL: EHC Red Bull München steht im Viertelfinale – nun gegen Lukko

​Der EHC Red Bull München hat sich einmal mehr für das Viertelfinale der Champions Hockey League qualifiziert. Gegen wen die Münchner antreten werden, wurde bereits ...

Achtelfinalrückspiel gegen Fribourg-Gottéron
Exklusive 10.0 Quote für den EHC Red Bull München in der CHL

Am Mittwochabend empfängt der EHC Red Bull München um 18 Uhr zu Hause Fribourg-Gottéron zum Achtelfinalrückspiel. Das Hinspiel konnten die Münchner mit 4:2 für sich ...