Rögle BK steht erstmals im Finale der CHLMünchens Rückspiel wurde ebenfalls abgesagt

Rögle BK steht zum ersten Mal im CHL-Finale – wer der Gegner sein wird, ist noch unklar. (Foto: dpa/picture alliance/CTK )Rögle BK steht zum ersten Mal im CHL-Finale – wer der Gegner sein wird, ist noch unklar. (Foto: dpa/picture alliance/CTK )
Lesedauer: ca. 1 Minute

Frölunda HC – Rögle BK 1:3 (0:1, 0:1, 1:1)

Gesamtergebnis: Frölunda HC – Rögle BK 4:8

Im Rückspiel des CHL-Halbfinals lohnt sich durchweg auch ein Blick auf das Hinspiel, denn beide Ergebnisse der Halbfinalpartien werden miteinander addiert. Der Gesamtgewinner zieht ins Finale ein. Somit hatte der Rögle BK bereits vergangene Woche seine Hausaufgaben vor heimischem Publikum erfolgreich gemacht. Mit 5:3 ging das Spiel an die Mannschaft aus Ängelholm. Somit musste der aktulle Champion und viermalige Sieger Frölunda HC mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen, um noch eine Verlängerung zu erzwingen.

Doch Rögle BK wollte sich nicht auf dem Hinspielsieg ausruhen. Entsprechend forsch begannen die Gäste in Göteborg. Es dauerte keine Minute, ehe Anton Bengtsson im ersten Angriff der Gäste trocken abzog und direkt Matthew Tomkins im Tor der Hausherren überwand – 0:1. Es sollte den Grundstein des Halbfinalerfolgs sein. Das Spiel gestaltete sich im weiteren Verlauf des ersten Abschnitts offen. Es gab einige gute Chancen auf beiden Seiten, doch die Goalies waren stets zur Stelle. Als sich Rögle BK im Mitteldrittel in Überzahl wiederfand, zappelte es erneut im Kasten von Frölunda. Dennis Everberg erhöhte auf 2:0 aus Sicht der Gäste. Im Schlussabschnitt musste Frölunda somit vier Tore erzielen, um einmal mehr ins Finale der CHL einziehen zu können. Doch das war selbst für den Rekordsieger zu viel. Zehn Minuten vor dem Ende nahm Frölundas Coach Roger Rönnberg seinen Goalie vom Eis, um in einer Powerplay-Situation eine doppelte Überzahl zu erzeugen. Das ging jedoch nach hinten los. In Unterzahl traf Rögle BK das verwaiste Tor. Somit war schon zu diesem Zeitpunkt alles klar. Knappe vier Minuten vor Ende traf Frölunda noch zum Ehrentreffer. Am Ende stand dem 5:3 aus dem Hinspiel ein 3:1-Rückspielsieg aus Sicht von Rögle BK gegenüber. Aggregiert sorgte das für den ersten und verdienten Finaleinzug.

Tore: 0:1 (00:32) Anton Bengtsson (Ferguson, Sjödin), 0:2 (35:18) Dennis Everberg (Ekestahl Jonsson, Tambellini), 0:3 (50:36) Ludvig Larsson, 1:3 (56:08) Filip Johansson (Sundström, Carlsson).

Das Finale ist aktuell auf den 1. März2022 nach der Olympia-Pause terminiert. Aufgrund der Absage des zweiten Halbfinals zwischen dem EHC Red Bull München und Tappara Tampere ist die Paarung derzeit noch nicht final geklärt. Die CHL wird sich dahingehend beraten.

DEL-Spiel gegen Berlin verlegt
CHL-Halbfinale mit EHC Red Bull München neu angesetzt

​Der EHC Red Bull München bekommt nun doch noch eine Chance, das Finale in der Champions Hockey League zu erreichen. Die CHL hat das Halbfinale zwischen Tappara Tamp...

Münchens Spiel wurde kurzfristig abgesagt
CHL-Halbfinale: Frölunda verliert schwedisches Duell beim Rögle BK

​Am Dienstag hätten die beiden Halbfinal-Hinspiele in der Champions Hockey League stattfinden sollen – doch nur eine Partie ging tatsächlich über die Bühne. ...

Sieg nach Verlängerung gegen Rauma
Red Bull München erreicht das Halbfinale der Champions Hockey League

​Das war schon eine Werbung für den wichtigsten Wettbewerb im kontinentalen Eishockey. Wie üblich beherrschten die schwedischen Teams die Runde, mussten lediglich im...

Kein Heimsieg im Hinspiel der Viertelfinalpartien
CHL: München nach Unentschieden mit guter Ausgangsposition

​Der EHC Red Bull München hat sich eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel im Viertelfinale der Champions Hockey League geschaffen. Im Hinspiel kamen die M...

Lukko Rauma weiter dank Hinspielsieg – Rückspiel abgesagt
CHL: EHC Red Bull München steht im Viertelfinale – nun gegen Lukko

​Der EHC Red Bull München hat sich einmal mehr für das Viertelfinale der Champions Hockey League qualifiziert. Gegen wen die Münchner antreten werden, wurde bereits ...

Achtelfinalrückspiel gegen Fribourg-Gottéron
Exklusive 10.0 Quote für den EHC Red Bull München in der CHL

Am Mittwochabend empfängt der EHC Red Bull München um 18 Uhr zu Hause Fribourg-Gottéron zum Achtelfinalrückspiel. Das Hinspiel konnten die Münchner mit 4:2 für sich ...