Red Bull München steht im CHL-Achtelfinale – Ice Tigers auf gutem WegEisbären Berlin sind bereits ausgeschieden

Die Thomas Sabo Ice Tigers setzten sich daheim gegen Kärpät Oulu durch. (Foto: Philippe Lotz - www.facebook.com/photography.weitwinkel/)Die Thomas Sabo Ice Tigers setzten sich daheim gegen Kärpät Oulu durch. (Foto: Philippe Lotz - www.facebook.com/photography.weitwinkel/)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 3:0 (1:0, 0:0, 2:0) hat Red Bull München bei Junost Minsk gewonnen. Trevor Parkes brachten die Bajuwaren in der siebten Minute in Führung. Zuvor hatten die Weißrussen in einem Powerplay Druck gemacht, aber Torhüter Danny aus den Birken nicht bezwingen können. München war im Mitteldrittel die bessere Mannschaft, konnte aber keine weiteren Treffer nachlegen. Das änderte sich im Schlussdrittel: Maximilian Kastner ließ einen Verteidiger und den Torhüter der Gastgeber aussteigen und erhöhte auf 2:0. Patrick Hager stellte den Endstand her (56.).

Die Thomas Sabo Ice Tigers stehen nach vier von sechs Spielen auf Rang zwei der Gruppe F und haben bei vier Punkten Vorsprung auf den Mountfield HK Hradec Kralove und fünf Zählern auf die Rouen Dragons gute Chancen, die K.o.-Spiele zu erreichen. Gegen den Tabellenführer Kärpät Oulu gewannen die Nürnberger mit 4:3 (1:1, 0:2, 3:0). Chris Brown konnte einen 0:1-Rückstand ausgleichen, ehe die Finnen ein 3:1 im Mitteldrittel vorlegten. Dann jedoch setzten die Ice Tigers zur Aufholjagd an. Brandon Segal (42.) und Will Acton (47.) glichen die Partie aus, ehe Acton in Überzahl auch den Siegtreffer erzielte – knappe fünf Minuten vor dem Ende.

Die Eisbären Berlin dürfen zwar noch zwei Spiele in der CHL absolvieren, sind aber bereits ausgeschieden. Nach vier Partien stehen die Hauptstädter ohne jeden Punkt am Ende der der Gruppe D. Am Sonntag unterlagen die Berliner dem Team von Kometa Brünn auswärts mit 3:4 (2:2, 1:1, 0:1). Dabei hatten Sean Backman und James Sheppard bis zur zehnten Minute einen 2:0-Vorsprung herausgeschossen. Doch noch im ersten Abschnitt glichen die Tschechen aus und gingen in der 32. Minute in doppelter Überzahl erstmals in Führung. Ein Powerplay-Tor von Jamie MacQueen brachte noch einmal Hoffnung (37.), doch Alexandre Mallet besiegelte das Berliner Aus in der 43. Minute. 

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...

Ungefährdeter Heimsieg der Adler gegen die Vienna Capitals
Adler Mannheim ziehen in das Achtelfinale der Champions Hockey League ein

Der deutsche Meister gewinnt nach dem 4:0 gegen Wien auch das vierte Spiel der Champions Hockey League und zieht souverän in das Achtelfinale ein. Zweites Spiel ohne...

Penaltyerfolg beim HC Ambri-Piotta – die CHL am Samstag
EHC Red Bull München hat Sprung ins Achtelfinale in der Hand

​Der erste Tag des vierten Spieltags der Champions Hockey League ist vorbei. Wir blicken auf die Ergebnisse der Paarungen. Der aktuelle CHL-Champion Frölunda Indians...

Mannheim gewinnt, Augsburg unterliegt nach Verlängerung
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf Achtelfinalkurs

​In der Gruppe C der Champions Hockey League zeigten die Augsburger Panther gegen Lulea ein beherztes Spiel, mussten aber, bedingt durch Abwehrschwächen in der Verlä...

Dritter Sieg im dritten Spiel für Mannheim
Adler Mannheim mit hochverdientem Sieg gegen Tychy

Der deutsche Meister lässt im Heimspiel die Muskeln spielen und gewinnt völlig verdient mit 5:0. Nun Tabellenführer, nachdem die Vienna Capitals überraschenden Sieg ...

Die CHL am Donnerstag
EHC Red Bull München holt einen Punkt beim HC Banska Bystrica

​Dritter Spieltag in der Champions Hockey League. Wir blicken auf die Paarungen der Donnerstagsspiele. Entgegen dem Trend der Underdogs waren diesmal hauptsächlich d...

Die „Kleinen“ in der CHL verstecken sich nicht
Zweiter Sieg: Adler Mannheim holen „nur“ zwei Punkte in Tychy

​Der zweite Spieltag begann wie der erste aufgehört hatte. Ein Blick auf die Paarungen und die Ergebnisse verrät: die kleinen Vereine oder CHL-Neulinge verstecken si...