Red Bull München erreicht als erstes deutsches Team das CHL-Finale3:1-Sieg bei Red Bull Salzburg

Yasin Ehliz und Patrick Hager bejubeln das Tor zum 3:1 für den EHC Red Bull München in Salzburg. (Foto: GEPA pictures/Florian Ertl)Yasin Ehliz und Patrick Hager bejubeln das Tor zum 3:1 für den EHC Red Bull München in Salzburg. (Foto: GEPA pictures/Florian Ertl)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 3:1 (2:1, 0:0, 1:0)-Erfolg der Münchner über den Tabellenvierten der international ausgelegten österreichischen EBEL, den Red Bulls Salzburg, war im Endeffekt hochverdient. Vor ausverkauftem Haus, 3400 Zuschauer  waren im Salzburger Volksgarten, schossen Maximilian Kastner (17.), Yannic Seidenberg (20.) und Patrick Hager (50.) die Tore für die Deutschen, während kurzfristig Alexander Rauchenwald durch sein Tor in der 14. Minute die österreichischen Hoffnungen, ebenfalls erstmalig das Finale zu erreichen, hoch hielt.

Im ersten Drittel zeigten sich die Österreicher von ihrer aggressiven Seite, gingen eine physische Linie und beeindruckten die Münchner, die zunächst nur schwer in ihr Spiel fanden. So war das 1:0 auch kein Wunder, als Alexander Pallestrang abzog, Münchens Keeper Danny aus den Birken den Puck zwar hielt, aber nur prallen lassen konnte und Rauchenwald am schnellsten reagierte. Die Reaktion des Deutschen Meisters war angemessen und trotzdem war das 1:1 das Ergebnis simplen Spiels. Die bis dahin in 78 Minuten nicht bezwungene Salzburger Abwehr ließ sich durch einen Pass von Mark Voakes aushebeln, der den angeschlichenen Maximilian Kastner fand und gegen dessen Direktschuss aus etwas drei Metern Entfernung hatte Salzburgs Keeper Steve Michalek keine Chance. Ein Schock für die Gastgeber und die Münchner setzten erfolgreich nach. Sechs Sekunden vor der ersten Drittelpause ließen die Salzburger Derek Joslin an der Torauslinie gewähren, der bediente Yannic Seidenberg und gegen dessen Schuss hatte Michalek wiederum keine Abwehrmöglichkeit.

Im zweiten Drittel jubelten die Gastgeber in der 29. Minute, als Brent Harris den vermeintlichen Ausgleich erzielt hatte, aber die Schiedsrichter versagtem dem Tor die Anerkennung wegen hohen Stocks. Die beste Chance danach hatte noch Michael Schiechl, aber auch dessen Schuss wurde von aus den Birken pariert. Die Entscheidung fiel im Mittelteil des dritten Drittels. Erst scheiterte noch Brent Regner an der Münchner Defensive und praktisch im Gegenzug versenkte Patrick Hager die Scheibe im Salzburger Tor. Interessantes Detail: Das Tor ähnelte dem 1:0 stark, denn in diesem Fall hatte Yasin Ehliz den Pass aus der Hinter-Tor-Zone gegeben und Hager kam im Slot ohne nennenswerte Gegenwehr zum Abschluss. Damit war das Spiel entschieden, obwohl Salzburgs Trainer Greg Poss schon 140 Sekunden vor Ende seinen Keeper vom Eis nahm.

Das Finale um die höchste europäische Eishockey-Vereinstrophäe findet am 5. Februar im Göteborger Skandinavium statt.


HC Bozen leistet sich Heimniederlage
CHL: Salzburg auf dem Weg zum Gruppensieg

​Auch wenn die Entscheidung über das Weiterkommen in der Gruppe H der Champions Hockey League durch ist, einige der sogenannten Outsider wehren sich mehr als man ihn...

Dreikampf um Platz 2
CHL: Klagenfurter AC klarer Tabellenführer der Gruppe G

​Am Samstag fanden in der Champions Hockey League nur zwei Spiele in der Gruppe G statt. Überraschend deutlich setzte sich der Klagenfurter AC in Rouen durch und bra...

Salzburg und Bozen weiter
CHL: Gruppe H nach drei Spieltagen entschieden

​Nach drei Spieltagen ist bereits die Entscheidung in der Gruppe H der Champions Hockey League gefallen. Es geht nur noch um den Gruppensieg bzw. Platz drei. ...

Rouen gewinnt Verfolgerduell
Klagenfurter AC schiebt sich in CHL-Gruppe G auf Platz eins

​Am Donnerstag fanden in der Champions Hockey League nur zwei Spiele in der Gruppe G statt. Aktueller Tabellenführer ist der Klagenfurter AC. Dahinter folgen, mit dr...

Eisbären Berlin verlieren in Skelleftea
CHL-Neuling Fischtown Pinguins Bremerhaven greift nach den Sternen

​Unglaublich, aber wahr. Die Fischtown Pinguins, erst seit 2016 in der DEL, besiegten am Sonntagabend den aktuellen schwedischen Champion Växjö Lakers und stehen nac...

Erfolg gegen Rögle BK
EHC Red Bull München erkämpft sich die CHL-Tabellenführung

​Der Gewinner dieses Spiels wird die Tabellenführung in der Gruppe D der Champions Hockey League übernehmen – das war bereits vorher klar. Und genau dies gelang den ...

Mannheim und München siegreich
Deutsche Teams in der CHL auf Achtelfinalkurs

​Das war harte Arbeit, aber am Ende hatte es sich gelohnt. Beide deutschen Teilnehmer, die Adler Mannheim sowie der EHC Red Bull München, gewannen am Samstag in der ...

CHL Gruppenphase

Dienstag 05.10.2021
BK Mladá Boleslav Mladá Boleslav
- : -
ZSC Lions Zürich
JKH GKS Jastrzębie Jastrzębie
- : -
Frisk Asker Asker
IFK Helsinki Helsinki
- : -
Frölunda HC Göteborg
Turun Palloseura Turku
- : -
Växjö Lakers Hockey Växjö
Skellefteå AIK Skellefteå
- : -
Tappara Tampere Tampere
Leksands IF Leksand
- : -
HC Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
Eisbären Berlin Berlin
- : -
HC Lugano Lugano
EHC Red Bull München München
- : -
EV Zug Zug
EC Red Bull Salzburg Salzburg
- : -
HC Bozen Bozen
SønderjyskE Ishockey Haderslev
- : -
Rögle BK Rögle
Mittwoch 06.10.2021
HC Oceláři Třinec Třinec
- : -
HC Slovan Bratislava Bratislava
Rauman Lukko Rauma
- : -
Cardiff Devils Cardiff
HC Donbass Donezk Donezk
- : -
Klagenfurter AC Klagenfurt
HC Sparta Prag Prag
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Dragons de Rouen Rouen
- : -
Rungsted Seier Capital Rungsted
Lausanne HC Lausanne
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Die besten Quoten und Wettanbieter für die Champions Hockey League!
Aktuelle Wettangebote zur CHL

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die CHL Live & im Replay auf DAZN