Niederlagenserie hält anCHL kompakt

Für Rick Adduono und die Krefeld Pinguine ist das Rennen beendet. Die Seidenstädter können die Play-offs der CHL nicht mehr erreichen. (Foto: Imago)Für Rick Adduono und die Krefeld Pinguine ist das Rennen beendet. Die Seidenstädter können die Play-offs der CHL nicht mehr erreichen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aktuell sind nur die Kölner Haie und die Hamburg Freezers (die Hanseaten sind allerdings noch punktlos) zumindest Dritter. Der KEC hat aus deutscher Sicht noch die besten Chancen der sechs DEL-Teams, um auch in den Play-offs noch dabei zu sein.

Skellefteå AIK – Krefeld Pinguine 4:0 (2:0, 1:0, 1:0)

Ein Doppelschlag in der achten Minute brachte die Schweden schnell auf die Siegerstraße. Erst war Pontus Petterström im Powerplay zur Stelle, 55 Sekunden später langte Erik Forssell für Skellefteå zu, nachdem Krefelds Keeper Tomas Duba zuvor parieren konnte. Doch der Abpraller landete schließlich doch noch beim dann erfolgreichen Torschützen. Skellefteå bestimmte das Spiel und erhöhte durch John Norman (24.) und Oskar Sundqvist (55.) zum 4:0-Endstand.

Adler Mannheim – Växjö Lakers 1:2 (1:0, 0:1, 0:1)

Das Spiel begann für die Mannheimer gut: Schon in der fünften Minute verwandelte Jamie Tardif eine Vorlage von Matthias Plachta zum 1:0. Danach entwickelte sich ein schnelles Spiel mit Chancen für beide Teams. Den Sieg konnten die Adler aber nicht ins Ziel retten. Der Ausgleich durch Teemu Laakso vor 5326 Zuschauern verunsicherte die Adler. Im letzten Drittel erzielte Nick Johnson den Siegtreffer für die Gäste.

SaiPa Lappeenranta – ERC Ingolstadt 5:2 (2:1, 2:1, 1:0)

Auch der Deutsche Meister hatte das Nachsehen. Tomi Leivo (9.) und Dave Spina (11.) trafen für SaiPa zum 2:0. Brandon Buck brachte die Panther zwar ebenso heran (20.), wie später Jared Ross (26.), nachdem David McIntyre das dritte Tor der Finnen erzielt hatte (25.). Ville Hamalainen (35.) und nochmal Spina (54.) machten alles klar.


Du willst die wichtigsten CHL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Vier deutsche Teilnehmer
Die CHL beginnt ihre neue Spielzeit am 1. September

​Endlich ist es wieder soweit. Die Champions Hockey League, kurz CHL, beginnt ihre Saison am 1. September 2022. Der Auftakt wird dabei in Polen durchgeführt, wo der ...

Auslosung am Mittwoch in Tampere
CHL-Gruppen für die Saison 2022/23 stehen fest

​Die Gruppen für die Saison 2022/23 in der Champions Hockey League stehen fest. Die beiden finnischen Topstars Sami Kapanen und Olli Jokinen losten die Gruppen aus u...

Münchens Frederik Tiffels als MVP ausgezeichnet
Rögle BK krönt perfekte CHL-Premierensaison und gewinnt ersten Titel

​Schweden gegen Finnland oder CHL-Neuling gegen CHL-Veteranen. So hätte das Finale der Champions Hockey League auch beschrieben werden können. Letztlich gewann Rögle...

Tappara Tampere zieht ins Finale ein
EHC Red Bull München scheitert im CHL-Halbfinale

​Nachdem pandemischen Dauerdesaster um die Halbfinalspiele zwischen Tappara Tampere und dem EHC Red Bull München hatte die Champions Hockey League entschieden, dass ...

DEL-Spiel gegen Berlin verlegt
CHL-Halbfinale mit EHC Red Bull München neu angesetzt

​Der EHC Red Bull München bekommt nun doch noch eine Chance, das Finale in der Champions Hockey League zu erreichen. Die CHL hat das Halbfinale zwischen Tappara Tamp...

Münchens Rückspiel wurde ebenfalls abgesagt
Rögle BK steht erstmals im Finale der CHL

​Auch das Rückspiel des EHC Red Bull München im Halbfinale der Champions Hockey League wurde abgesagt. Über den weiteren Verlauf will die CHL noch beraten. Wie schon...

Münchens Spiel wurde kurzfristig abgesagt
CHL-Halbfinale: Frölunda verliert schwedisches Duell beim Rögle BK

​Am Dienstag hätten die beiden Halbfinal-Hinspiele in der Champions Hockey League stattfinden sollen – doch nur eine Partie ging tatsächlich über die Bühne. ...