Nach Horror-Foul: Daniel Paille (34) muss Karriere beendenThomas Larkin von den Adlern Mannheim checkte den Kanadier böse

Daniel Paille (M.) beim Spengler Cup.  (picture alliance / AP Photo)Daniel Paille (M.) beim Spengler Cup. (picture alliance / AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Knapp ein Dreivierteljahr nach einem bösen Check im Spiel der Champions-Hockey-League (CHL) gegen die Adler Mannheim hat Eishockey-Profi Daniel Paille (34) aus gesundheitlichen Gründen seinen Vertrag bei Brynäs IF ausgelöst. Der Stürmer hat sich von den Folgen einer Kopfverletzung im November 2017 noch nicht erholt. Das Foul des Mannheimer Verteidigers Thomas Larkin in der CHL-Partie in Schweden hatte Entsetzen ausgelöst. Der Sportchef von Brynäs, Stefan Bengtzen, sagte damals der Zeitung Aftonbladet: „Da bekommst du Angst, das war wie ein Mordversuch.“ Die Adler wehrten sich gegen die Vorwürfe. Aber Larkin wurde nachträglich für vier Spiele gesperrt. „Es gibt immer noch Symptome, die mir Probleme bereiten. Es kam jetzt der Punkt, wo ich die Situation akzeptieren musste, in der ich mich befinde", so der Kanadier, der in der NHL unter anderem für die Buffalo Sabres, Boston Bruins und New York Rangers aktiv war.

RB München genießt Europa, Eisbären Berlin unter Zugzwang
CHL im kostenlosen Live Stream & im Liveticker der Hockeyweb-App

Erfahre hier wie du die Spiele der Champions Hockey League (CHL) im kostenlosen Live Stream verfolgen kannst....

Eisbären Berlin sind bereits ausgeschieden
Red Bull München steht im CHL-Achtelfinale – Ice Tigers auf gutem Weg

​Der Deutsche Meister hat es geschafft. Bereits zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase steht der EHC Red Bull München als Spitzenreiter der Gruppe B als Teilnehmer...

Eisbären Berlin kassieren 1:6-Packung in Zug
Thomas Sabo Ice Tigers schlagen Mountfield in der CHL

Nach der Niederlage des Deutschen Meisters aus München vom Donnerstag gab es Freitag in der Champions Hockey League einen Overtime-Erfolg der Thomas Sabo Ice Tigers ...

3:5 in Turku
Erste CHL-Niederlage für Red Bull München

​Nach einem guten Start in die Champions Hockey League musste der Deutsche Meister EHC Red Bull München am Donnerstag die erste Niederlage einstecken. ...

Kai Suikkanen: „Müssen das Ergebnis akzeptieren“
Red Bulls München lassen Turku keine Chance

​Nach dem CHL-Auftakt gegen Yunost Minsk war am Sonntag ein Gegner von weitaus anderem Format zu Gast am Münchner Oberwiesenfeld: TPS Turku aus Finnland. Zehnmal kon...

CHL: Von drei Spielen zwei verloren
Lediglich Meister Red Bull München kann Paroli bieten

​Nur Meister EHC Red Bull München kann international Paroli bieten. In einem unterhaltsamen Match wurde Turku mit 5:1 bezwungen und nach nunmehr zwei Siegen aus zwei...

Zwei Siege – eine Niederlage
Deutsche Vertreter starten (fast) furios in die CHL

​Der erste Spieltag der Champions Hockey League brachte bereits einige faustdicke Überraschungen. Mindestens eine davon betraf auch eine der drei deutschen Vertretun...