Ingolstadt verliert Auftaktspiel der CHL gegen die ZSC LionsSchlechte Chancenverwertung

Lesedauer: ca. 1 Minute

Lange Zeit war das Auftaktspiel in die Spielzeit 2016/17 völlig offen. Erst nach 36 gespielten Minuten fiel das erste Tor, Reto Schnappi brachte die Schweizer nach Vorarbeit von Cunti und Pestoni in Führung. In der Folge konnten die Ingolstädter das Spiel weiter offen halten, verpassten es aber ein Tor zu erzielen. Besonders im Überzahlspiel verpassten die Ingolstädter mehrere Torgelegenheiten.

Rund 90 Sekunden vor Spielende nahm der ERC Ingolstadt dann Goalie Pielmeier vom Eis, was die Schweizer sofort ausnutzen konnten. In der 60. Spielminute traf Patrik Bärtschi nach Vorarbeit von Reto Schnappi ins leere Tor zum 2:0.

Damit geht ein erfolgreicher CHL-Spieltag für die Schweizer Mannschaften zu Ende. Im Vorfeld konnte bereits der SC Bern mit 6:3 (1:0 / 2:1 / 3:2) beim slowakischen Klub HC Kosice gewinnen.

Am Donnerstag starten dann die Krefeld Pinguine gegen den finnischen Eishockeyklub Kärpät Oulu sowie die Adler Mannheim gegen den Schweizer Verein HC Lugano in die CHL. Beide deutschen Klubs haben den Heimvorteil (Spielbeginn beider Begegnungen ist 19:30 Uhr).


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
24 Teams in vier Leistungsgruppen
CHL erklärt Ablauf der Auslosung und Entstehung des Spielplans

​Am 22. Mai ist es soweit. Dann werden um 17 Uhr die Gruppen der Champions Hockey League ausgelost, aus denen sich der Spielplan ergeben wird. Die Zeremonie findet w...

Neuaufnahme und Vielfalt prägen Europas Elite-Eishockeywettbewerb
CHL gibt Teilnehmer für die Challenger League der Saison 2024/25 bekannt

Die Champions Hockey League (CHL) hat die Teilnehmer für die Challenger League in der kommenden Saison 2024/25 bekannt gegeben....

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

Endspiel am 20. Februar in Genf
Servette Genf zieht ins CHL-Finale gegen Skelleftea ein

​Hockeyweb hatte es geahnt und vorhergesagt. Servette Genf hat nach dem Heimremis gegen Rauma auch in Finnland eine Chance und so sollte es ein. Die Schweizer schaff...

Remis in Genf
Skelleftea AIK mit einem Bein im CHL-Finale

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der schwedische CHL-Favorit Skelleftea AIK setzte sich vor über 5.400 Zuschauern in Ostrava bei Vitkovice Ridera mit 4:...

Skelleftea gewinnt schwedisches Duell
CHL: Tobias Rieder mit Växjö im Viertelfinale ausgeschieden

​Die Rückspiele im CHL-Viertelfinale hatten es wieder in sich. Für die Überraschung des Tages sorgte der Schweizer Meister Servette Genf, der sein schwedisches Pende...

6:4-Sieg in Pardubice
Lukko Rauma löst fast das CHL-Viertelfinal-Ticket

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der Neunte der finnischen Liiga, Lukko Rauma, gewann beim tschechischen Club Dynamo Pardubice im Hinspiel des CHL-Achte...

Schweizer Clubs setzen Ausrufungszeichen
Tobias Rieder mit Växjö vor dem CHL-Aus

​Das war schon eine kleine Überraschung im Hinspiel des CHL-Viertelfinales. Beide Schweizer Vereine, Rapperswil-Jona Lakers und Servette Genf, gewannen ihre Heimspie...

Genf und Rauma weiter
Red Bull München macht DEL-Pleite im CHL-Achtelfinale komplett

​Die Hoffnung in der bayrischen Landeshauptstadt war groß, wenigstens als einziger DEL-Vertreter in das CHL-Viertelfinale einzuziehen. Tatsächlich zeigten sich beide...