Erster Adler-Sieg - doch Ingolstadt und Krefeld verlierenCHL kompakt

Jubel beim EV Zug, Frust beim ERC Ingolstadt. Der Deutsche Meister musste sich in der Schweiz geschlagen geben. (Foto: Imago)Jubel beim EV Zug, Frust beim ERC Ingolstadt. Der Deutsche Meister musste sich in der Schweiz geschlagen geben. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Adler Mannheim – KalPa Kuopio 3:1 (1:0, 0:0, 2:1)

Die Adler Mannheim feiern ihren ersten Sieg in der Champions Hockey League. Jon Rheault sorgte für die 1:0-Führung in der 15. Minute. Bei diesem Spielstand bliebt es lange, doch dann glich Juuso Riikola zehn Minuten vor dem Ende aus. Glen Metropolit brachte die Adler aber zurück auf die Siegerstraße. Genau eine Minute vor Spielende traf Rheault ins leere Tor der Finnen und machte vor 5173 Zuschauern alles klar.

EV Zug – ERC Ingolstadt 3:2 (2:1, 1:0, 0:1)

Der Deutsche Meister aus Ingolstadt startete mit guten Chancen in die Partie, konnte diese aber nicht nutzen. Das machten die Schweizer Gastgeber im ersten Powerplay besser und waren durch Björn Christen (12.) erfolgreich. Josh Holden legte schon 41 Sekunden später das 2:0 (13.) nach. Christoph Gawlik brachte die Panter heran (18.), doch schon 56 Sekunden nach Beginn des Mittelabschnitts war Tim Ramholt mit dem dritten Treffer für Zug zur Stelle. Brandon Buck (47.) machte es nochmal spannend, aber mehr gelang dem ERC nicht mehr.

IFK Helsinki – Krefeld Pinguine 6:1 (2:0, 2:1, 2:0)

Eine klare Niederlage mussten die Krefelder in Helsinki hinnehmen. Früh legte Helsinki  ein hohes Tempo vor, das die Pinguine nicht mitgehen konnten. So trafen Jasse Ikonen (7.) und Mika Partanen (11.) zum 2:0 für die Gastgeber. Mit Martin Schymainskis Anschlusstreffer (22.) lief es für die Rheinländer etwas besser, dennoch blieben die Finnen das bessere Team. Die weiteren Tore markierten Teemu Ramstedt (27.), nochmal Partanen (40., acht Sekunden vor der zweiten Pause), Daniel Grillfors (48.) und Sami Blomqvist (60.).

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...

Ungefährdeter Heimsieg der Adler gegen die Vienna Capitals
Adler Mannheim ziehen in das Achtelfinale der Champions Hockey League ein

Der deutsche Meister gewinnt nach dem 4:0 gegen Wien auch das vierte Spiel der Champions Hockey League und zieht souverän in das Achtelfinale ein. Zweites Spiel ohne...

Penaltyerfolg beim HC Ambri-Piotta – die CHL am Samstag
EHC Red Bull München hat Sprung ins Achtelfinale in der Hand

​Der erste Tag des vierten Spieltags der Champions Hockey League ist vorbei. Wir blicken auf die Ergebnisse der Paarungen. Der aktuelle CHL-Champion Frölunda Indians...

Mannheim gewinnt, Augsburg unterliegt nach Verlängerung
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf Achtelfinalkurs

​In der Gruppe C der Champions Hockey League zeigten die Augsburger Panther gegen Lulea ein beherztes Spiel, mussten aber, bedingt durch Abwehrschwächen in der Verlä...

Dritter Sieg im dritten Spiel für Mannheim
Adler Mannheim mit hochverdientem Sieg gegen Tychy

Der deutsche Meister lässt im Heimspiel die Muskeln spielen und gewinnt völlig verdient mit 5:0. Nun Tabellenführer, nachdem die Vienna Capitals überraschenden Sieg ...

Die CHL am Donnerstag
EHC Red Bull München holt einen Punkt beim HC Banska Bystrica

​Dritter Spieltag in der Champions Hockey League. Wir blicken auf die Paarungen der Donnerstagsspiele. Entgegen dem Trend der Underdogs waren diesmal hauptsächlich d...

Die „Kleinen“ in der CHL verstecken sich nicht
Zweiter Sieg: Adler Mannheim holen „nur“ zwei Punkte in Tychy

​Der zweite Spieltag begann wie der erste aufgehört hatte. Ein Blick auf die Paarungen und die Ergebnisse verrät: die kleinen Vereine oder CHL-Neulinge verstecken si...