Ein Punkt für den KampfgeistERC Ingolstadt - Vitkovice Ostrava 4:5 n.P.

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der entscheidende Unterschied am Dienstagabend vor nur 1146 Zuschauern war das Powerplay. Während die ohne neun Stammspieler angetretenen Tschechen gerade mit einem Mann mehr erfolgreich waren, musste der ERC schon mit sechs gegen vier agieren, um ein Überzahltor zu erzielen. Immerhin war dieses Tor das vierte der Panther, der Ausgleich und fiel mit der Sirene des dritten Drittels. Bis dahin sah man ein schnelles Spiel mit vielen guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die Gäste aus Tschechien entschieden effizienter und vollkommen verdient nach dem ersten Durchgang mit 2:0 in Front. Der schnelle Anschlusstreffer durch Martin Davidek (21.) machte Hoffnung, doch wie schon erwähnt, nutzte Ostrava fast jede Powerplay Situation eiskalt aus. Mit dem späten Ausgleich zum 4:4 belohnte Jared Ross sich und seine Mannschaft wenigstens mit einem Punkt, im Penaltyschießen erwiesen sich die Gäste als ebenso treffsicher. Peter Oremus, Trainer der Gäste, sprach nach dem Spiel von drei verlorenen Punkten, weil in der letzten Sekunde der Ausgleich fiel. Larry Huras hingegen sagte: „ Wir können mit erhobenem Haupt vom Eis gehen. Wir hatten unsere Probleme im Powerplay heute Abend, aber das war ein guter Gegner.“

Mit diesem Ergebnis sind die Chancen auf das erreichen der Zwischenrunde der CHL auf Null gesunken, ein letzter Auftritt folgt am 7.10 zuhause gegen den EV Zug.


Tore:

0:1 8:03 Michal Hlinka ( Demel)
0:2 13:01 Lukas Klok (Huna) PP1

1:2 20:59 Martin Davidek (Periard/Kohl)1:3 31:20 Peter Ceresnak ( Svacina/Roman) PP12:3 36:31 Petr Taticek (Kohl/Davidek)3:3 47:34 Martin Davidek (Brocklehurst)3:4 54:30 Rudolf Huna (Roman/Svacina) PP14:4 59:59 Jared Ross PP14:5 65:00 Michael Vandas

Strafen: ING 10 min OST 6 min

Schiedsrichter: Schukies/ Mullner

Zuschauer: 1146

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...

Ungefährdeter Heimsieg der Adler gegen die Vienna Capitals
Adler Mannheim ziehen in das Achtelfinale der Champions Hockey League ein

Der deutsche Meister gewinnt nach dem 4:0 gegen Wien auch das vierte Spiel der Champions Hockey League und zieht souverän in das Achtelfinale ein. Zweites Spiel ohne...

Penaltyerfolg beim HC Ambri-Piotta – die CHL am Samstag
EHC Red Bull München hat Sprung ins Achtelfinale in der Hand

​Der erste Tag des vierten Spieltags der Champions Hockey League ist vorbei. Wir blicken auf die Ergebnisse der Paarungen. Der aktuelle CHL-Champion Frölunda Indians...

Mannheim gewinnt, Augsburg unterliegt nach Verlängerung
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf Achtelfinalkurs

​In der Gruppe C der Champions Hockey League zeigten die Augsburger Panther gegen Lulea ein beherztes Spiel, mussten aber, bedingt durch Abwehrschwächen in der Verlä...

Dritter Sieg im dritten Spiel für Mannheim
Adler Mannheim mit hochverdientem Sieg gegen Tychy

Der deutsche Meister lässt im Heimspiel die Muskeln spielen und gewinnt völlig verdient mit 5:0. Nun Tabellenführer, nachdem die Vienna Capitals überraschenden Sieg ...

Die CHL am Donnerstag
EHC Red Bull München holt einen Punkt beim HC Banska Bystrica

​Dritter Spieltag in der Champions Hockey League. Wir blicken auf die Paarungen der Donnerstagsspiele. Entgegen dem Trend der Underdogs waren diesmal hauptsächlich d...

Die „Kleinen“ in der CHL verstecken sich nicht
Zweiter Sieg: Adler Mannheim holen „nur“ zwei Punkte in Tychy

​Der zweite Spieltag begann wie der erste aufgehört hatte. Ein Blick auf die Paarungen und die Ergebnisse verrät: die kleinen Vereine oder CHL-Neulinge verstecken si...