EHC Red Bull München und Adler Mannheim sind GruppensiegerCHL kompakt

Maximilian Daubner erzielte den Siegtreffer für den EHC Red Bull München. (Foto: GEPA pictures/ Markus Fischer)Maximilian Daubner erzielte den Siegtreffer für den EHC Red Bull München. (Foto: GEPA pictures/ Markus Fischer)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Brynäs Gävle — EHC Red Bull München 2:3 (1:0, 1:1, 0:2)

Markus Lauridsen war der einzige Kontingentspieler, den die Münchner für dieses Spiel aufgeboten haben. Red-Bulls-Trainer Don Jackson gab vielen jungen deutschen Spielern die Gelegenheit, sich auf internationalem Niveau zu messen. Zunächst gingen die Schweden durch Daniel Paille (12.) und Aaron Palushaj (26.) mit 2:0 in Führung, ehe Mad Christensen in der 30. Minute den Anschluss herstellte. Frank Mauer glich die Partie in der 58. Minute aus, ehe der 20-jährige Maximilian Daubner das Spiel eine Sekunde vor Ende der regulären Spielzeit entschied und so den Gruppensieg in der Gruppe G sicherstellte. Jackson hatte kurz vor Schluss mit sechs Feldspielern agiert, um Platz eins zu erreichen.

Adler Mannheim — Esbjerg Energy 4:1 (2:0, 0:1, 2:0)

Auch die Adler Mannheim hatten sich bereits vor dem letzten Spieltag der Punkterunde für die Play-offs der CHL qualifiziert — und auch sie sicherten sich nun den Gruppensieg in der Gruppe D. Luke Adam und Marcus Kink sorgten für die 2:0-Pausenführung nach dem ersten Drittel gegen den dänischen Meister. In der 37. Minute brachte Taylor Fleming die Gäste heran, doch Chad Kolarik und Aaron Johnson machten in den ersten viereinhalb Minuten des Schlussdrittels alles klar.

Grizzlys Wolfsburg spielen am Mittwoch

Am heutigen Mittwoch (19.30 Uhr) geht es für die Grizzlys Wolfsburg noch ums Weiterkommen. Die Niedersachsen spielen beim EC Red Bull Salzburg. Die Rechnung ist dabei einfach: Der Sieger der Partie steht im Achtelfinale. In der Gruppe A hat sich Tappara Tampere mit fünf Siegen auf fünf Spielen souverän und vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert.

Insgesamt stehen bereits 14 der 16 Achtelfinal-Teilnehmer fest:

Tappara Tampere, Malmö Redhawks, Kometa Brünn, EV Zug, JYP Jyväskylä, Adler Mannheim, Ocelá


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuaufnahme und Vielfalt prägen Europas Elite-Eishockeywettbewerb
CHL gibt Teilnehmer für die Challenger League der Saison 2024/25 bekannt

Die Champions Hockey League (CHL) hat die Teilnehmer für die Challenger League in der kommenden Saison 2024/25 bekannt gegeben....

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

Endspiel am 20. Februar in Genf
Servette Genf zieht ins CHL-Finale gegen Skelleftea ein

​Hockeyweb hatte es geahnt und vorhergesagt. Servette Genf hat nach dem Heimremis gegen Rauma auch in Finnland eine Chance und so sollte es ein. Die Schweizer schaff...

Remis in Genf
Skelleftea AIK mit einem Bein im CHL-Finale

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der schwedische CHL-Favorit Skelleftea AIK setzte sich vor über 5.400 Zuschauern in Ostrava bei Vitkovice Ridera mit 4:...

Skelleftea gewinnt schwedisches Duell
CHL: Tobias Rieder mit Växjö im Viertelfinale ausgeschieden

​Die Rückspiele im CHL-Viertelfinale hatten es wieder in sich. Für die Überraschung des Tages sorgte der Schweizer Meister Servette Genf, der sein schwedisches Pende...

6:4-Sieg in Pardubice
Lukko Rauma löst fast das CHL-Viertelfinal-Ticket

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der Neunte der finnischen Liiga, Lukko Rauma, gewann beim tschechischen Club Dynamo Pardubice im Hinspiel des CHL-Achte...

Schweizer Clubs setzen Ausrufungszeichen
Tobias Rieder mit Växjö vor dem CHL-Aus

​Das war schon eine kleine Überraschung im Hinspiel des CHL-Viertelfinales. Beide Schweizer Vereine, Rapperswil-Jona Lakers und Servette Genf, gewannen ihre Heimspie...

Genf und Rauma weiter
Red Bull München macht DEL-Pleite im CHL-Achtelfinale komplett

​Die Hoffnung in der bayrischen Landeshauptstadt war groß, wenigstens als einziger DEL-Vertreter in das CHL-Viertelfinale einzuziehen. Tatsächlich zeigten sich beide...

Drei schwedische Vereine im Viertelfinale
Ingolstadt und Mannheim im CHL-Achtelfinale ausgeschieden

​Das deutsche Achtelfinal-Ergebnis, zumindest was den ERC Ingolstadt und die Adler Mannheim angeht, endete mit einer Enttäuschung....