Don Jackson: „Wir wollen den nächsten Schritt gehen"Auftakt-Pressekonferenz vom EHC Red Bull München vor dem Start der CHL-Saison

Don Jackson und Philip Gogulla bei der Auftakt-Pressekonferenz der Champions Hockey League in München.   (EHC Red Bull München)Don Jackson und Philip Gogulla bei der Auftakt-Pressekonferenz der Champions Hockey League in München. (EHC Red Bull München)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Finalist der vergangenen Spielzeit Red Bull München trifft in Gruppe G auf Färjestad Karlstad, HC Ambrì-Piotta und HC05 Banska Bystrica. Nach dem Gewinn der Silbermedaille in der vergangenen Saison hat Münchens Trainer Don Jackson klare Vorstellungen für die anstehende Spielzeit. „Keiner kann versprechen, dass man am Ende tatsächlich siegreich ist. Aber für mich und für uns kann es nur ein Ziel geben: Wir wollen den nächsten Schritt gehen und die Champions League gewinnen“, erklärte der 63-Jährige.

Zum Auftakt geht es für Red Bulls am 29. August gegen HC Ambrì-Piotta (19:30 Uhr | Olympia-Eisstadion). Für Münchens Neuzugang Philip Gogulla ist der erste Gegner aus der Schweiz einer von drei starken Kontrahenten. „Wir spielen in einer sehr guten Gruppe, fokussieren uns jetzt erst einmal auf die allererste Partie. Man hat in den vergangenen Jahren gesehen, dass das deutsche Eishockey auf dem richtigen Weg ist. Wir wollen es dieses Mal noch ein bisschen besser machen als vergangene Saison“, so der Stürmer der Red Bulls.

Die Gruppenphase der Champions League startet am 29. August und endet am 16. Oktober dieses Jahres. Jedes Team absolviert sechs Partien – jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die drei Gruppengegner. Die ersten beiden Teams aus jeder Gruppe erreichen die K.-o.-Phase, die am 12. November mit dem Achtelfinale beginnt und am 4. Februar 2020 mit dem Finale endet. Während Achtel-, Viertel- und Halbfinale in Hin- und Rückspiel ausgetragen werden, gibt es im Finale nur eine alles entscheidende Partie. Als Titelverteidiger geht der schwedische Klub Frölunda Indians (Göteborg) in den Wettbewerb, der im Februar dieses Jahres das Endspiel gegen Red Bull München mit 3:1 gewann.

Die europäischen Wochen von Red Bull München starten bereits in drei Tagen mit dem internationalen Einladungsturnier „Red Bulls Salute 2019“ in Kitzbühel. Die Münchner treten am 23. August um 20:00 Uhr im Halbfinale gegen den IFK Helsinki an. Am Folgetag warten, je nach Ergebnis der Auftaktpartien, der EC Red Bull Salzburg oder die Malmö Redhawks im Finale bzw. im Spiel um Platz drei.

Der CHL-Spielplan für München

Donnerstag | 29. August | 19:30 Uhr | Red Bull München – HC Ambrì-Piotta
Samstag | 31. August | 16:00 Uhr | Red Bull München – HC ´05 Banská Bystrica
Donnerstag | 5. September | 17:00 Uhr | HC ´05 Banská Bystrica – Red Bull München
Samstag | 7. September | 19:45 Uhr | HC Ambrì-Piotta – Red Bull München 
Dienstag | 8. Oktober | 19:30 Uhr | Red Bull München – Färjestad Karlstad 
Dienstag | 15. Oktober | 18:00 Uhr | Färjestad Karlstad – Red Bull München.

Modus für ein Jahr als reines K.o.-Format
Champions Hockey League startet erst im Oktober

​Die Champions Hockey League hat ihren Saisonstart verschoben und wird am 6. Oktober 2020 beginnen (statt am 3. September). Diese Entscheidung traf der Verwaltungsra...

2020/21 sind vier DEL-Clubs dabei
Deutschland ist Gewinner im CHL-Ranking

​Nun ist es offiziell: In der kommenden Saison gehen vier DEL-Clubs in der Champions Hockey League an den Start. ...

3:1-Finalsieg beim Mountfield HK
Frölunda Indians gewinnen erneut die Champions Hockey League

​Die Frölunda Indians haben durch den 3:1-Sieg beim Mountfield HK zum zweiten Mal in Folge die Champions Hockey League gewonnen. Für den Rekordmeister ist es der ber...

Zwei schwedische Teams scheitern im Halbfinale
Mountfield HK und Frölunda Indians bestreiten das CHL-Finale

​Das Finale steht fest. Titelverteidiger Frölunda Indians besiegte den Favoriten Lulea HF auswärts mit 3:1 und zog noch ins Endspiel der Champions Hockey League ein....

Halbfinale in der Champions Hockey League
CHL: Beide Favoriten verlieren ihre ersten Halbfinalspiele

​Seit der Saison 2014/15 wird die CHL in diesem Format ausgetragen. Bis dato stand stets mindestens eine schwedische Mannschaft im Finale. ...

CHL-Play-offs: Schweden und Tschechen unter sich - München scheidet aus
Halbfinale der Champions Hockey League in schwedischer Hand

​Das war hart. Vor allem für die Schweiz, die wie Schweden drei Mannschaften ins Viertelfinale der Champions Hockey League gebracht hatte. ...

Hinspiele im CHL-Viertelfinale
EHC Red Bull München geht in Stockholm unter – Biel schockt den Champion

Der EHC Red Bull München hält als letztes deutsches Team die Fahne in der CHL hoch, doch im Viertelfinale könnte für die Münchner Schluss sein, denn sie unterlagen i...