Die Termine in der Champions Hockey League stehen festAuftakt für Eisbären Berlin, Nürnberg Ice Tigers und Red Bull München

Danny aus den Birken startet am 31. August mit Red Bull München gegen Junost Minsk in die neue CHL-Saison. (Foto: GEPA pictures/Markus Fischer)Danny aus den Birken startet am 31. August mit Red Bull München gegen Junost Minsk in die neue CHL-Saison. (Foto: GEPA pictures/Markus Fischer)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Los geht es am 30. August, beendet wird die 96 Spiele dauernde Vorrunde am 17. Oktober.

Internationale Stimmen zur Auslosung:

Merkus Meraner (HC Bozen): „Wir sind glücklich mit dem, was wir haben und wir sind einfach glücklich, bei diesem großen Turnier dabei zu sein."

Anne-Karin Björvik (Storhamar Dragons): „Wir waren vor zwei Jahren schon einmal dabei und die Fans freuen sich mächtig auf die Heimspiele. Vermutlich werden alle drei Spiele in unserer Arena ausverkauft sein.“

Anders Ternbom (CHL-Chairman): „Die schwedischen und finnischen Mannschaften gehören wieder zu den Favoriten. Aber es gibt jede Menge Teams, die diesen ein Bein stellen können. Wir freuen uns auf die Spiele.“

Die Auslosung ergab folgende Gruppen:

Gruppe A: ZSC Lions Zürich (SUI), Vienna Capitals (AUT), Frölunda Indians Göteborg (SWE), Aalborg Pirates (DEN).

Gruppe B: EHC Red Bull München (GER), TPS Turku (FIN), Malmö Redhawks (SWE), Junost Minsk (BLR).

Gruppe C: HC Bozen (ITA), Skellefteå AIK (SWE), IFK Helsinki (FIN), GKS Tychy (POL).

Gruppe D: Kometa Brünn (CZE), Eisbären Berlin (GER), EV Zug (SUI), Neman Grodno (BLR).

Gruppe E: Djurgardens IF Stockholm (SWE), Tappara Tampere (FIN), Oceláři Třinec (CZE), Storhamar Dragons (NOR).

Gruppe F: Kärpät Oulu (FIN), Mountfield HK Hradec Kralove (CZE), Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg (GER), Rouen Dragons (FRA).

Gruppe G: Växjö Lakers (SWE), SC Bern (SUI), Red Bull Salzburg (AUT), Cardiff Devils (GBR).

Gruppe H: JYP Jyväskylä (FIN), HC Pilsen (CZE), HC Lugano (SUI), HC 05 Banská Bystrica (SVK).

Nach der Gruppenphase beginnen die CHL-Play-offs am 6. November. Das Finale findet 5. Februar 2019 statt.

Hier die Daten der deutschen, schweizerischen, österreichischen und italienischen Teams:

30.08. 17:00 HC Pilsen – HC Lugano

30.08. 18:30 Växjö Lakers – SC Bern

30.08. 19:45 ZSC Lions – Aalborg Pirates

30.08. 20:20 Vienna Capitals – Frölunda Indians

30.08. 20:30 Cardiff Devils – Red Bull Salzburg

31.08. 17:00 Mountfield HK – Thomas Sabo Ice Tigers

31.08. 19:30 Eisbären Berlin – EV Zug

31.08. 19:30 Red Bull München – Junost Minsk

31.08. 19:45 HC Bozen – Skelleftea AIK

01.09. 15:00 Växjö Lakers – Red Bull Salzburg

01.09. 19:00 HC Banska Bystrica – HC Lugano

01.09. 19:45 ZSC Lions – Frölunda Indians

01.09. 20:00 SC Bern – Cardiff Devils

01.09. 20:20 Vienna Capitals – Aalborg Pirates

02.09. 16:00 Neman Grodno – EV Zug

02.09. 17:00 Red Bull München – TPS Turku

02.09. 17:00 Eisbären Berlin – Kometa Brünn

02.09. 18:00 Kärpät Oulu – Thomas Sabo Ice Tigers

02.09. 18:30 HC Bozen – IFK Helsinki

06.09. 18:00 IFK Helsinki – HC Bozen

06.09. 18:00 TPS Turku – Red Bull München

06.09. 18:30 Frölunda Indians – ZSC Lions

06.09. 19:30 Aalborg Pirates – Vienna Capitals

06.09. 19:30 Red Bull Salzburg – Cardiff Devils

06.09. 19:45 SC Bern – Växjö Lakers

07.09. 19:30 Thomas Sabo Ice Tigers – Mountfield HK

07.09. 19:45 EV Zug – Eisbären Berlin

07.09. 19:45 HC Lugano  - HC Banska Bystrica

08.09. 15:00 Frölunda Indians – Vienna Capitals

08.09. 15:00 Skelleftea AIK – HC Bozen

08.09. 17:00 EV Zug – Neman Grodno

08.09. 19:00 Aalborg Pirates – ZSC Lions

08.09. 19:45 SC Bern – Cardiff Devils

08.09. 20:20 Red Bull Salzburg – Växjö Lakers

09.09. 16:00 Junost Minsk – Red Bull München

09.09. 17:00 Kometa Brünn – Eisbären Berlin

09.09. 17:00 Thomas Sabo Ice Tigers – Kärpät Oulu

09.09. 19:45 HC Lugano – HC Pilsen

09.10. 19:30 Red Bull München – Malmö Redhawks

09.10. 19:45 ZSC Lions – Vienna Capitals

09.10. 19:45 HC Lugano – JYP Jyväskylä

10.10. 17:30 GKS Tychy – HC Bozen

10.10. 18:00 Kometa Brünn – EV Zug

10.10. 19:30 Eisbären Berlin – Neman Grodno

10.10. 19:45 SC Bern – Red Bull Salzburg

10.10. 20:00 Rouen Dragons – Thomas Sabo Ice Tigers

16.10 18:00 Neman Grodno – Eisbären Berlin

16.10. 18:00 JYP Jyväskylä – HC Lugano

16.10. 18:30 Malmö Redhawks – Red Bull München

16.10. 19:30 Vienna Capitals – ZSC Lions

16.10. 19:30 Thomas Sabo Ice Tigers – Rouen Dragons

16.10. 19:45 EV Zug – Kometa Brünn

16.10. 19:45 HC Bozen – GKS Tychy

17.10. 19:30 Red Bull Salzburg – SC Bern

Der SC Bern und EV Zug mit Top Quoten bei starken starken Auftaktgegnern
Die Schweizer Teams wollen in dieser Saison in der CHL angreifen

Europa schwitzt unter extremer Hitze. Eishockey im Hochsommer? Bei diesen Sahara-Temperaturen ist es ein Traum für viele Fans, auf oder wenigstens am Eis zu stehen. ...

Als Vertreter der IIHF
Franz Reindl in den Vorstand der CHL gewählt

​DEB-Präsident und IIHF-Council-Mitglied Franz Reindl ist ab sofort auch im Vorstand der Champions Hockey League (CHL) tätig. Er wurde am Dienstag in Prag bei der Ge...

Red Bull München, Eisbären Berlin und Thomas Sabo Ice Tigers dabei
CHL-Gruppen sind ausgelost

​Am Mittwochnachmittag wurden die Gruppen für die Saison 2018/19 in der Champions Hockey League ausgelost. Aus der DEL hatten sich der EHC Red Bull München, die Eisb...

2:0 bei Växjö Lakers HC
JYP Jyväskylä gewinnt die Champions Hockey League

​In einem bis zuletzt spannenden Endspiel der Champions Hockey League gewann der Tabellenvierte der finnischen Liiga, JYP Jyväskylä, beim aktuellen Tabellenführer de...