Die CHL beginnt ihre neue Spielzeit am 1. SeptemberVier deutsche Teilnehmer

Die Trophäe der Champions Hockey League. (Foto: dpa/picture alliance)Die Trophäe der Champions Hockey League. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Die weiteren Vereine, die sich erstmals für die CHL qualifizierten, sind aus Finnland Jukurit Mikkeli und Ilves Tampere, sowie aus Polen GKS Katowice, aus Slowenien Olimpia Laibach und aus der Schweiz die SC Rapperswil-Jona Lakers. Das ist der Terminplan und so stark sind die Gruppen.

Der Spielplan mit deutscher Beteiligung:

Gruppe B

Eine sehr schwere Gruppe für den deutschen Vertreter aus Wolfsburg. Favorit ist sicherlich TPS Turku. Knapp dahinter sollte der EV Zug einzuordnen sein. Wolfsburg muss daher den slowenischen Vertreter zweimal besiegen und gegen Zug und Turku punkten, soll der Traum vom Achtelfinale Realität werden.

02.09.2022 18:00 TPS Turku (FIN) – Olympia Laibach (SLO)

02.09.2022 20:15 Grizzlys Wolfsburg (DEU) – EV Zug (SUI)

04.09.2022 18:00 TPS Turku (FIN) – EV Zug (SUI)

04.09.2022 19:00 Grizzlys Wolfsburg (DEU) – Olimpia Laibach (SLO)

08.09.2022 19:15 Olympia Laibach (SLO) – TPS Turku (FIN)

08.09.2022 19:45 EV Zug (SUI) – Grizzlys Wolfsburg (DEU)

10.09.2022 18:00 Olimpia Laibach (SLO) – Grizzlys Wolfsburg (DEU)

10.09.2022 19:45 EV Zug (SUI) – TPS Turku (FIN)

05.10.2022 18:00 TPS Turku (FIN) – Grizzlys Wolfsburg (DEU)

05.10.2022 19:15 Olympia Laibach (SLO) – EV Zug (SUI)

12.10.2022 18:00 Grizzlys Wolfsburg (DEU) – TPS Turku (FIN)

12.10.2022 19:45 EV Zug (SUI) – Olympia Laibach (SLO)

Gruppe C

Eindeutiger Favorit ist in dieser Gruppe der letztjährige CHL-Vizemeister Tappara Tampere. Dahinter sind alle Plätze auf Grund der Spielstärke vakant. München darf allerdings die weiteren Teilnehmer aus Bratislava und Rapperswil nicht unterschätzen, will man keine Bauchlandung riskieren.

01.09.2022 19:30 Slovan Bratislava (SLK) – Tappara Tampere (FIN)

01.09.2022 20:00 Rapperswil-Jona Lakers (SUI) – Red Bull München (DEU)

03.09.2022 16:00 Slovan Bratislava (SLK) – Red Bull München (DEU)

03.09.2022 18:00 Rapperswil-Jona Lakers (SUI) – Tappara Tampere (FIN)

08.09.2022 18:00 Tappara Tampere (FIN) - Slovan Bratislava (SLK)

08.09.2022 19:00 Red Bull München (DEU) - Rapperswil-Jona Lakers (SUI)

10.09.2022 17:00 Red Bull München (DEU) - Slovan Bratislava (SLK)

10.09.2022 18:00 Tappara Tampere (FIN) - Rapperswil-Jona Lakers (SUI)

05.10.2022 18:00 Red Bull München (DEU) - Tappara Tampere (FIN)

05.10.2022 20:00 Slovan Bratislava (SLK) - Rapperswil-Jona Lakers (SUI)

11.10.2022 18:00 Tappara Tampere (FIN) - Red Bull München (DEU)

11.10.2022 19:30 Rapperswil-Jona Lakers (SUI) - Slovan Bratislava (SLK)

Gruppe F

Der schwedische Meister aus Karlstad sollte locker die zweite Runde erreichen. Dahinter kann es für alle sehr, sehr eng werden. Straubing hat gute Chancen auf den begehrten zweiten Tabellenplatz, darf aber, wie München, seine Gegner aus Krakau und Villach nicht unterschätzen.

02.09.2022 20:15 Comarch Krakau (POL) - Straubing Tigers (DEU)

02.09.2022 20:35 Färjestad Karlstad (SWE) – Villacher SV (ICE)

04.09.2022 15:05 Färjestad Karlstad (SWE) – Straubing Tigers (DEU)

04.09.2022 20:20 Comarch Krakau (POL) - Villacher SV (ICE)

09.09.2022 19:30 Straubing Tigers (DEU) - Comarch Krakau (POL)

09.09.2022 20:20 Villacher SV (ICE) - Färjestad Karlstad (SWE)

11.09.2022 14:35 Straubing Tigers (DEU) - Färjestad Karlstad (SWE)

11.09.2022 18:00 Villacher SV (ICE) - Comarch Krakau (POL)

04.10.2022 19:05 Färjestad Karlstad (SWE) - Comarch Krakau (POL)

04.10.2022 20:20 Villacher SV (ICE) - Straubing Tigers (DEU)

11.10.2022 18:00 Comarch Krakau (POL) - Färjestad Karlstad (SWE)

11.10.2022 19:30 Straubing Tigers (DEU) - Villacher SV (ICE)

Gruppe G

Auch in dieser Gruppe hat der schwedische Vertreter, der CHL-Rekordsieger aus Göteborg, die Favoritenrolle inne. Um Platz zwei werden sich der tschechische Vertreter aus Hradec Kralove und der deutsche Meister aus Berlin bekämpfen. Das Zünglein an der Waage kann dabei der französische Meister aus Grenoble spielen.

01.09.2022 19:05 Frölunda Göteborg (SWE) – Mountfield HK (CZE)

01.09.2022 20:15 Bruleurs de Loups de Grenoble (FRA) – Eisbären Berlin (DEU)

03.09.2022 15:05 Frölunda Göteborg (SWE) - Eisbären Berlin (DEU)

03.09.2022 18:30 Bruleurs de Loups de Grenoble (FRA) - Mountfield HK (CZE)

08.09.2022 17:30 Mountfield HK (CZE) - Bruleurs de Loups de Grenoble (FRA)

08.09.2022 20:00 Eisbären Berlin (DEU) - Frölunda Göteborg (SWE)

10.09.2022 16:00 Mountfield HK (CZE) - Frölunda Göteborg (SWE)

10.09.2022 17:00 Eisbären Berlin (DEU) - Bruleurs de Loups de Grenoble (FRA)

04.10.2022 20:35 Bruleurs de Loups de Grenoble (FRA) - Frölunda Göteborg (SWE)

05.10.2022 19:30 Eisbären Berlin (DEU) - Mountfield HK (CZE)

11.10.2022 19:05 Frölunda Göteborg (SWE) - Bruleurs de Loups de Grenoble (FRA)

12.10.2022 17:30 Mountfield HK (CZE) - Eisbären Berlin (DEU)

Der Spielplan ohne deutsche Beteiligung:

Gruppe A

Drei Topteams und ein spielstarker Außenseiter. Lulea Hockey und Sparta Prag sind die Gruppenfavoriten, aber der finnische Senkrechtstarter aus Mikkeli kann die beiden herausfordern und in Aalborg ist für alle drei ein Punktverlust schon mal drin.

02.09.2022 18:05 Jukurit Mikkeli (FIN) – Lulea Hockey (SWE)

02.09.2022 19:30 Sparta Prag (CZE) – Aalborg Pirates (DEN)

04.09.2022 16:00 Sparta Prag (CZE) – Lulea Hockey (SWE)

04.09.2022 18:00 Jukurit Mikkeli (FIN) – Aalborg Pirates (DEN)

09.09.2022 19:05 Lulea Hockey (SWE) – Jukurit Mikkeli (FIN)

09.09.2022 19:30 Aalborg Pirates (DEN) – Sparta Prag (CZE)

11.09.2022 15:05 Lulea Hockey (SWE) – Sparta Prag (CZE)

11.09.2022 18:00 Aalborg Pirates (DEN) – Jukurit Mikkeli (FIN)

04.10.2022 18:00 Aalborg Pirates (DEN) – Lulea Hockey (SWE)

04.10.2022 18:00 Jukurit Mikkeli (FIN) – Sparta Prag (CZE)

11.10.2022 18:05 Lulea Hockey (SWE) – Aalborg Pirates (DEN)

11.10.2022 19:30 Sparta Prag (CZE) – Jukurit Mikkeli (FIN)

Gruppe D

In kaum einer Gruppe sind die Rollen so klar vergeben wie in dieser. Rögle und Zürich werden die Spitzenposition unter sich ausmachen. Für die Polen aus Katowice und dem ungarischen ICE-Vertreter aus Fehervar geht es um den ehrenvollen dritten Platz.

01.09.2022 18:05 GKS Katowice (POL) – Rögle Ängelholm (SWE)

01.09.2022 19:00 Fehervar AV 19 (ICE) – Zürcher SC Lions (SUI)

03.09.2022 18:00 Fehervar AV 19 (ICE) - Rögle Ängelholm (SWE)

03.09.2022 18:00 GKS Katowice (POL) - Zürcher SC Lions (SUI)

08.09.2022 18:05 Rögle Ängelholm (SWE) - Fehervar AV 19 (ICE)

08.09.2022 19:45 Zürcher SC Lions (SUI) - GKS Katowice (POL)

10.09.2022 14:30 Zürcher SC Lions (SUI) - Fehervar AV 19 (ICE)

10.09.2022 14:35 Rögle Ängelholm (SWE) - GKS Katowice (POL)

04.10.2022 18:00 GKS Katowice (POL) - Fehervar AV 19 (ICE)

04.10.2022 18:05 Rögle Ängelholm (SWE) - Zürcher SC Lions (SUI)

11.10.2022 20:35 Zürcher SC Lions (SUI) - Rögle Ängelholm (SWE)

12.10.2022 19:00 Fehervar AV 19 (ICE) - GKS Katowice (POL)

Gruppe E

Die Gruppe für ausgebuffte Zocker. Hier ist alles möglich. Favorit ist zwar CHL-Neuling Ilves Tampere, aber vor allem den Schweizern aus Fribourg ist viel zuzutrauen und auch Red Bull Salzburg kann allen die Suppe versalzen. Und in Stavanger hängen die Trauben ebenfalls hoch.

01.09.2022 20:00 Fribourg Gotteron (SUI) – Ilves Tampere (FIN)

01.09.2022 20:20 Red Bull Salzburg (ICE) – Stavanger Oilers (NOR)

03.09.2022 19:45 Fribourg Gotteron (SUI) - Stavanger Oilers (NOR)

03.09.2022 20:20 Red Bull Salzburg (ICE) - Ilves Tampere (FIN)

09.09.2022 18:00 Stavanger Oilers (NOR) - Red Bull Salzburg (ICE)

09.09.2022 18:00 Ilves Tampere (FIN) - Fribourg Gotteron (SUI)

11.09.2022 15:00 Ilves Tampere (FIN) - Red Bull Salzburg (ICE)

11.09.2022 18:00 Stavanger Oilers (NOR) - Fribourg Gotteron (SUI)

04.10.2022 18:00 Ilves Tampere (FIN) - Stavanger Oilers (NOR)

05.10.2022 20:20 Red Bull Salzburg (ICE) - Fribourg Gotteron (SUI)

12.10.2022 18:30 Stavanger Oilers (NOR) - Ilves Tampere (FIN)

12.10.2022 19:45 Fribourg Gotteron (SUI) - Red Bull Salzburg (ICE)

Gruppe H

Auf dem Papier hat Skelleftea aus Schweden die besten Karten vor dem tschechischen Vertreter aus Trinec. Aber der HC Davos hat zuletzt eine starke NL-Saison gespielt und schielt deutlich in Richtung Achtelfinale. Belfast sollte sich mit dem letzten Platz zufriedengeben, wird aber sicherlich den einen oder anderen überraschenden Punkt ergattern.

02.09.2022 17:00 Ocelari Trinec (CZE) – Belfast Giants (GBR)

02.09.2022 19:05 Skelleftea AIK (SWE) – HC Davos (SUI)

04.09.2022 15:05 Skelleftea AIK (SWE) - Ocelari Trinec (CZE)

04.09.2022 16:30 Belfast Giants (GBR) - HC Davos (SUI)

09.09.2022 17:00 Ocelari Trinec (CZE) - Skelleftea AIK (SWE)

09.09.2022 19:45 HC Davos (SUI) - Belfast Giants (GBR)

11.09.2022 16:30 HC Davos (SUI) - Skelleftea AIK (SWE)

11.09.2022 17:00 Belfast Giants (GBR) - Ocelari Trinec (CZE)

04.10.2022 19:45 HC Davos (SUI) - Ocelari Trinec (CZE)

04.10.2022 20:00 Belfast Giants (GBR) - Skelleftea AIK (SWE)

11.10.2022 17:30 Ocelari Trinec (CZE) - HC Davos (SUI)

11.10.2022 19:05 Skelleftea AIK (SWE) - Belfast Giants (GBR)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuaufnahme und Vielfalt prägen Europas Elite-Eishockeywettbewerb
CHL gibt Teilnehmer für die Challenger League der Saison 2024/25 bekannt

Die Champions Hockey League (CHL) hat die Teilnehmer für die Challenger League in der kommenden Saison 2024/25 bekannt gegeben....

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

Endspiel am 20. Februar in Genf
Servette Genf zieht ins CHL-Finale gegen Skelleftea ein

​Hockeyweb hatte es geahnt und vorhergesagt. Servette Genf hat nach dem Heimremis gegen Rauma auch in Finnland eine Chance und so sollte es ein. Die Schweizer schaff...

Remis in Genf
Skelleftea AIK mit einem Bein im CHL-Finale

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der schwedische CHL-Favorit Skelleftea AIK setzte sich vor über 5.400 Zuschauern in Ostrava bei Vitkovice Ridera mit 4:...

Skelleftea gewinnt schwedisches Duell
CHL: Tobias Rieder mit Växjö im Viertelfinale ausgeschieden

​Die Rückspiele im CHL-Viertelfinale hatten es wieder in sich. Für die Überraschung des Tages sorgte der Schweizer Meister Servette Genf, der sein schwedisches Pende...

6:4-Sieg in Pardubice
Lukko Rauma löst fast das CHL-Viertelfinal-Ticket

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der Neunte der finnischen Liiga, Lukko Rauma, gewann beim tschechischen Club Dynamo Pardubice im Hinspiel des CHL-Achte...

Schweizer Clubs setzen Ausrufungszeichen
Tobias Rieder mit Växjö vor dem CHL-Aus

​Das war schon eine kleine Überraschung im Hinspiel des CHL-Viertelfinales. Beide Schweizer Vereine, Rapperswil-Jona Lakers und Servette Genf, gewannen ihre Heimspie...

Genf und Rauma weiter
Red Bull München macht DEL-Pleite im CHL-Achtelfinale komplett

​Die Hoffnung in der bayrischen Landeshauptstadt war groß, wenigstens als einziger DEL-Vertreter in das CHL-Viertelfinale einzuziehen. Tatsächlich zeigten sich beide...

Drei schwedische Vereine im Viertelfinale
Ingolstadt und Mannheim im CHL-Achtelfinale ausgeschieden

​Das deutsche Achtelfinal-Ergebnis, zumindest was den ERC Ingolstadt und die Adler Mannheim angeht, endete mit einer Enttäuschung....