Deutsche Teams bleiben am Sonntag ohne TorerfolgCHL kompakt

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

KalPa Kuopio – Adler Mannheim 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

Die Adler Mannheim haben einen Fehlstart in die Champions Hockey League hingelegt. Nach der 1:6-Pleite bei den Växjö Lakers setzte es auch bei KalPa Kuopio in Finnland eine Niederlage. Die Mannheimer hatten dabei durch Danny Richmond (1.), Jamie Tardif (5.) und Kai Hospelt (7.) gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Defensiv machten die Adler ihre Sache sehr gut und ließen nur wenige Chancen der Finenn zu. Doch in Überzahl fand Jussi Timonen dann doch die Lücke (18.) – es sollte das einzige Tor der Partie bleiben. Die Adler erspielten sich zwar Chancen für den Ausgleich, hatten aber auch zu Beginn des zweiten Drittels Glück, als Joonas Lyytinen nur den Mannheimer Pfosten traf.

Hamburg Freezers – Lukko Rauma 0:3 (0:0, 0:1, 0:2)

Auch die Hanseaten kassierten bereits die zweite CHL-Niederlage nach dem 1:4 gegen Luleå Hockey, das heute bei den Nottingham Panthers mit 10:1 gewann. Auch die Freezers waren optisch nicht schlecht, machten nur nichts aus ihren Gelegenheiten. Mikko Kousa (25.) visierte im zweiten Abschnitt erfolgreich den Hamburger Winkel zum 1:0 für die Gäste an. Teemu Nurmi (41.) erhöhte nach einem Konter zum 2:0 für die Finnen. Jonne Virtanen (49.) stellte im Powerplay den Endstand her.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuaufnahme und Vielfalt prägen Europas Elite-Eishockeywettbewerb
CHL gibt Teilnehmer für die Challenger League der Saison 2024/25 bekannt

Die Champions Hockey League (CHL) hat die Teilnehmer für die Challenger League in der kommenden Saison 2024/25 bekannt gegeben....

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

Endspiel am 20. Februar in Genf
Servette Genf zieht ins CHL-Finale gegen Skelleftea ein

​Hockeyweb hatte es geahnt und vorhergesagt. Servette Genf hat nach dem Heimremis gegen Rauma auch in Finnland eine Chance und so sollte es ein. Die Schweizer schaff...

Remis in Genf
Skelleftea AIK mit einem Bein im CHL-Finale

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der schwedische CHL-Favorit Skelleftea AIK setzte sich vor über 5.400 Zuschauern in Ostrava bei Vitkovice Ridera mit 4:...

Skelleftea gewinnt schwedisches Duell
CHL: Tobias Rieder mit Växjö im Viertelfinale ausgeschieden

​Die Rückspiele im CHL-Viertelfinale hatten es wieder in sich. Für die Überraschung des Tages sorgte der Schweizer Meister Servette Genf, der sein schwedisches Pende...

6:4-Sieg in Pardubice
Lukko Rauma löst fast das CHL-Viertelfinal-Ticket

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der Neunte der finnischen Liiga, Lukko Rauma, gewann beim tschechischen Club Dynamo Pardubice im Hinspiel des CHL-Achte...

Schweizer Clubs setzen Ausrufungszeichen
Tobias Rieder mit Växjö vor dem CHL-Aus

​Das war schon eine kleine Überraschung im Hinspiel des CHL-Viertelfinales. Beide Schweizer Vereine, Rapperswil-Jona Lakers und Servette Genf, gewannen ihre Heimspie...

Genf und Rauma weiter
Red Bull München macht DEL-Pleite im CHL-Achtelfinale komplett

​Die Hoffnung in der bayrischen Landeshauptstadt war groß, wenigstens als einziger DEL-Vertreter in das CHL-Viertelfinale einzuziehen. Tatsächlich zeigten sich beide...

Drei schwedische Vereine im Viertelfinale
Ingolstadt und Mannheim im CHL-Achtelfinale ausgeschieden

​Das deutsche Achtelfinal-Ergebnis, zumindest was den ERC Ingolstadt und die Adler Mannheim angeht, endete mit einer Enttäuschung....