CHL: München und Wolfsburg verkaufen sich teuerWolfsburg erreicht als dritte deutsche Mannschaft die nächste Runde

Die Protagonisten des 0:2 Haskins und Furchner bejubeln sich selbst (Foto: Imago) Die Protagonisten des 0:2 Haskins und Furchner bejubeln sich selbst (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der EHC Red Bull München zerlegt Znojmo mit 7:0 (1:0 / 3:0 / 3:0) und setzt vor Beginn der nächsten CHL-Runde ein Ausrufezeichen an die internationale Konkurrenz. Im Parallel-Spiel setzen sich die Grizzlys Wolfsburg gegen den schwedischen Meister Frölunda mit 3:2 (1:2 / 1:0 / 0:1) durch. 

Die Treffer für die Grizzlys erzielten in der furiosen Anfangsphase zur frühen 2:0 Führung Mulock im Powerplay nach Vorarbeit von Ausbin und Pfohl sowie Furchner nach Vorlage von Haskins und Krupp.

Nachdem die Schweden durch Wellmann und Olsen ausgleichen konnten, gelang Aubin im Powerplay der Gamewinner für die Wolfsburger. 

Damit folgen die Grizzlys Wolfsburg als dritte deutsche Mannschaft dem EHC Red Bull München sowie den Eisbären Berlin in die nächste Runde der Champions Hockey League. 

Im Parallel-Spiel konnten die Münchner besonnen auf die Aufgabe Znojmo schauen, da man sich bereits im Vorfeld für die nächste Runde der Champions Hockey League qualifiziert hat. Mit einem denkwürdigen Auftritt schossen sich die Münchner für die kommende DEL Saison warm. Die Tore für die Münchner erzielten Matsumoto (15:50 Min. / Powerplay), Kahun (20:41 Min.), Wolf (22:46 Min.), Flaake (34:29 Min.), Worle (49:21 Min.), Joslin (50:40 Min. / Powerplay) und Macek (54:11 / Shorthanded).

RB München genießt Europa, Eisbären Berlin unter Zugzwang
CHL im kostenlosen Live Stream & im Liveticker der Hockeyweb-App

Erfahre hier wie du die Spiele der Champions Hockey League (CHL) im kostenlosen Live Stream verfolgen kannst....

Eisbären Berlin sind bereits ausgeschieden
Red Bull München steht im CHL-Achtelfinale – Ice Tigers auf gutem Weg

​Der Deutsche Meister hat es geschafft. Bereits zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase steht der EHC Red Bull München als Spitzenreiter der Gruppe B als Teilnehmer...

Eisbären Berlin kassieren 1:6-Packung in Zug
Thomas Sabo Ice Tigers schlagen Mountfield in der CHL

Nach der Niederlage des Deutschen Meisters aus München vom Donnerstag gab es Freitag in der Champions Hockey League einen Overtime-Erfolg der Thomas Sabo Ice Tigers ...

3:5 in Turku
Erste CHL-Niederlage für Red Bull München

​Nach einem guten Start in die Champions Hockey League musste der Deutsche Meister EHC Red Bull München am Donnerstag die erste Niederlage einstecken. ...

Kai Suikkanen: „Müssen das Ergebnis akzeptieren“
Red Bulls München lassen Turku keine Chance

​Nach dem CHL-Auftakt gegen Yunost Minsk war am Sonntag ein Gegner von weitaus anderem Format zu Gast am Münchner Oberwiesenfeld: TPS Turku aus Finnland. Zehnmal kon...

CHL: Von drei Spielen zwei verloren
Lediglich Meister Red Bull München kann Paroli bieten

​Nur Meister EHC Red Bull München kann international Paroli bieten. In einem unterhaltsamen Match wurde Turku mit 5:1 bezwungen und nach nunmehr zwei Siegen aus zwei...

Zwei Siege – eine Niederlage
Deutsche Vertreter starten (fast) furios in die CHL

​Der erste Spieltag der Champions Hockey League brachte bereits einige faustdicke Überraschungen. Mindestens eine davon betraf auch eine der drei deutschen Vertretun...