CHL Auslosung - schwere Aufgaben für deutsche Teams München, Berlin und Wolfsburg stehen unter den besten 32

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Grizzlys Wolfsburg bekommen es in der K.O.-Phase mit dem Schweizer Hauptrunden-Sieger ZSC Lions Zürich zu tun. „Wir freuen uns über diesen sehr attraktiven Gegner. Zürich ist einer der Top-Clubs in der Schweiz. Es stehen zwei spannende und sportlich hochinteressante Duelle bevor“, so Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf direkt nach der Auslosung in Helsinki.

Für das nächste deutsch-schweizerische Duell sorgen die Eisbären Berlin und der EV Zug. Die Eisbären blicken nach zwei Siegen gegen den schwedischen Vizemeister Lulea Hockey zuversichtlich auf die kommenden Duelle. 

Eisbären-Verteidiger Micki DuPont (2008 bis 2010 beim EV Zug): „Das werden spannende Spiele. Zug ist ein sehr talentiertes Team, das schlittschuhläuferisch gut ist. Sie haben einen guten Stamm an Spielern, der schon eine Weile zusammenspielt. Zug ist eine schöne Stadt, hat eine schöne Arena und liegt direkt neben Zürich, also sollte die Reise nicht zu schwierig werden. Ich freue mich auf die Rückkehr."

Der EHC Red Bull München bekommt es mit den Växjö Lakers aus Schweden zu tun. Die Münchner qualifizierten sich bereits nach drei Spieltagen für die K.O.-Phase der Champions Hockey League und setzten mit dem 7:0 gegen Znojmo noch ein Ausrufezeichen an die internationale Konkurrenz. 

„Mit Växjö haben wir erwartungsgemäß einen sehr schweren Gegner zugelost bekommen. Es wird keinesfalls leicht, das hat aber auch jeder schon vorher gewusst. Wir freuen uns auf die Herausforderung und wollen die Spiele gegen Växjö unbedingt gewinnen. Für mich persönlich ist es eine Premiere, denn bislang habe ich noch nie in einem Pflichtspiel gegen eine schwedische Mannschaft gespielt“, so Red Bulls Kapitän Michael Wolf.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Deutscher Auftakt am 5 und 6. September
Fischtown Pinguins starten gegen CHL-Titelverteidiger Genf

​Am 5. September startet die Saison 2024/25 in der Champions Hockey League. Der Deutsche Meister Eisbären Berlin trifft dabei auswärts auf eines der Schwergewichte, ...

Vorrunde zwischen dem 5. September und 16.Oktober
Auslosung: Teams der CHL kennen nun ihre Gegner

​Die Auslosung der Vorrunde in der Champions Hockey League wurde wie immer in den letzten Jahren während einer Spielpause bei der Eishockey-Weltmeisterschaft durchge...

24 Teams in vier Leistungsgruppen
CHL erklärt Ablauf der Auslosung und Entstehung des Spielplans

​Am 22. Mai ist es soweit. Dann werden um 17 Uhr die Gruppen der Champions Hockey League ausgelost, aus denen sich der Spielplan ergeben wird. Die Zeremonie findet w...

Neuaufnahme und Vielfalt prägen Europas Elite-Eishockeywettbewerb
CHL gibt Teilnehmer für die Challenger League der Saison 2024/25 bekannt

Die Champions Hockey League (CHL) hat die Teilnehmer für die Challenger League in der kommenden Saison 2024/25 bekannt gegeben....

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

Endspiel am 20. Februar in Genf
Servette Genf zieht ins CHL-Finale gegen Skelleftea ein

​Hockeyweb hatte es geahnt und vorhergesagt. Servette Genf hat nach dem Heimremis gegen Rauma auch in Finnland eine Chance und so sollte es ein. Die Schweizer schaff...

Remis in Genf
Skelleftea AIK mit einem Bein im CHL-Finale

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der schwedische CHL-Favorit Skelleftea AIK setzte sich vor über 5.400 Zuschauern in Ostrava bei Vitkovice Ridera mit 4:...

Skelleftea gewinnt schwedisches Duell
CHL: Tobias Rieder mit Växjö im Viertelfinale ausgeschieden

​Die Rückspiele im CHL-Viertelfinale hatten es wieder in sich. Für die Überraschung des Tages sorgte der Schweizer Meister Servette Genf, der sein schwedisches Pende...

6:4-Sieg in Pardubice
Lukko Rauma löst fast das CHL-Viertelfinal-Ticket

​Das war wohl schon mehr als die halbe Miete. Der Neunte der finnischen Liiga, Lukko Rauma, gewann beim tschechischen Club Dynamo Pardubice im Hinspiel des CHL-Achte...