4:2! Ingolstadt düpiert Frölunda IndiansCHL kompakt

Jubelnde Panther, ungläubige Indians: Ingolstadt besiegt Frölunda in der CHL. (Foto: Imago)Jubelnde Panther, ungläubige Indians: Ingolstadt besiegt Frölunda in der CHL. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das ist Effektivität! Die Frölunda Indians, Vorjahr noch im Finale der CHL, rannten im Hinspiel des Sechzehntelfinals in der Champions Hockey League beim ERC Ingolstadt an, führten sogar mit 2:0 – doch dann schlug der deutsche Vizemeister zurück und gewann mit 4:2.

ERC Ingolstadt – Frölunda Indians 4:2 (1:2, 2:0, 1:0)

Das Spiel begann gar nicht gut für den ERC Ingolstadt. Schon nach fünfeinhalb Minuten lag der deutsche Vizemeister gegen die Frölunda Indians mit 0:2 hinten. Joel Lundqvist (2.) und Artturi Lehkonen (6.) hatten für die Schweden getroffen. Und tatsächlich bestimmte das Team aus Göteborg die Partie. Doch die Panther zeigten sich effizient: Alexander Barta verwandelte die beste Chance vor der ersten Pause zum Anschlusstreffer. Ingolstadt spielte nach dem Seitenwechsel aggressiv – und holte sich die Führung. Daniel Irmen nutzte eine Überzahl zum 2:2, ehe Jared Ross zwei Minuten vor dem zweiten Gang in die Kabinen das 3:2 markierte. In den letzten 20 Minuten rannten die Schweden an – doch wieder zeigte Ingolstadt, wie man effektiv spielt. John Laliberte passte hinter dem Tor stehend und Petr Taticek verwandelte zum 4:2 (49.). Als die Panther in der Schlussphase noch eine Überzahl überstanden hatten, war der Sieg unter Dach und Fach.

Das Rückspiel findet – wie auch für die anderen Begegnungen am 6. Oktober statt.

Tore: 0:1 (1:15) Joel Lundqvist (Spencer Abbott, Ryan Lasch/5-4), 0:2 (5:35) Artturi Lehkonen (Lukas Bengtsson), 1:2 (11:35) Alexander Barta (Stephan Kronthaler), 2:2 (31:14) Daniel Irmen (Tomas Kubalik, Alexander Barta/5-4), 3:2 (37:59) Jared Ross (Daniel Irmen, David Elsner), 4:2 (48:37) Petr Taticek (John Laliberte, Brian Lebler). Strafen: Ingolstadt 8, Frölunda 6. Zuschauer: 2046.

Neuer Vermarktungsvertrag
CHL ab 2023/24 mit nur noch 24 Teilnehmern

​Auch in den Sommerzeit blieben die Gesellschafter der Champions Hockey League nicht untätig. Immerhin stand ein neuer Vertrag mit der international agierenden Verma...

Zwei Begegnungen gegen skandinavische Teams
Erste Runde in der CHL 2020/21 ausgelost

​Am Mittwoch wurde in der CHL-Zentrale in Zürich die erste Runde für die Champions Hockey League 2020/21 ausgelost. ...

Modus für ein Jahr als reines K.o.-Format
Champions Hockey League startet erst im Oktober

​Die Champions Hockey League hat ihren Saisonstart verschoben und wird am 6. Oktober 2020 beginnen (statt am 3. September). Diese Entscheidung traf der Verwaltungsra...

2020/21 sind vier DEL-Clubs dabei
Deutschland ist Gewinner im CHL-Ranking

​Nun ist es offiziell: In der kommenden Saison gehen vier DEL-Clubs in der Champions Hockey League an den Start. ...

3:1-Finalsieg beim Mountfield HK
Frölunda Indians gewinnen erneut die Champions Hockey League

​Die Frölunda Indians haben durch den 3:1-Sieg beim Mountfield HK zum zweiten Mal in Folge die Champions Hockey League gewonnen. Für den Rekordmeister ist es der ber...

Zwei schwedische Teams scheitern im Halbfinale
Mountfield HK und Frölunda Indians bestreiten das CHL-Finale

​Das Finale steht fest. Titelverteidiger Frölunda Indians besiegte den Favoriten Lulea HF auswärts mit 3:1 und zog noch ins Endspiel der Champions Hockey League ein....

Halbfinale in der Champions Hockey League
CHL: Beide Favoriten verlieren ihre ersten Halbfinalspiele

​Seit der Saison 2014/15 wird die CHL in diesem Format ausgetragen. Bis dato stand stets mindestens eine schwedische Mannschaft im Finale. ...