CHL: München zieht in die nächste Runde ein - ERC Ingolstadt geht K.O. Zwei Gefühlswelten beim gestrigen CHL-Spieltag

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der dritte Spieltag in der Champions Hockey League stand bereits voller Entscheidungen. Der ERC Ingolstadt musste nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen einen Sieg einfahren. Beim EHC Red Bull München war die Situation vor dem Spiel etwas entspannter. Eine Overtime hätte bereits genügt, um in die nächste Runde einzuziehen und die Münchner hätten ohnehin bei einer Niederlage am letzten Spieltag gegen Znojmo noch die Chance gehabt, den einen fehlenden Punkt einzufahren. 

Bereits beim aufwärmen zerrissen die Finnen einen Puck beim Torschuss, was wohl vor dem Spiel so etwas wie ein Warnschuss war. Obwohl der Endstand am Ende 6:1 aus Sicht der Finnen lautete, konnten die Ingolstädter das Spiel phasenweise offen gestalten. Die ersten beiden Treffer konnte Lukko durch Tukonen (08:15 Min. / Powerplay) und Lahteenmaki (28:01 Min.) erzielen, ehe Greilinger im Powerplay nach 34 Spielminuten auf 1:2 verkürzte. Doch je länger sich das Spiel zog, desto klarer wurden die Gelegenheiten der Finnen. Das spiegelte sich dann im Abschlussviertel wieder, in dem Vahalahti (40:16 Min.), Gagnon (46:46 Min. / Shorthanded), Niskala (51:21 Min. / Powerplay) und Pitkanen (56:09 Min.) für die Finnen den 6:1 Endstand markierten. Somit endet das kurze CHL Abenteuer des ERC Ingolstadt in der CHL bereits nach drei Spielen. 

Ganz andere Vorzeichen beim EHC München. Die Münchner spielten vor heimischer Kulisse mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen nach dem 3:4 Auswärtssieg bei Znojmo. In der 19. Spielminute konnten die Münchner dann erstmals jubeln, Matsumoto traf im Powerplay nach Vorarbeit von Kahun zum 1:0. Im zweiten Drittel konnte der EHC Red Bull München weiter ihre Überlegenheit in Tore ummünzen, zuerst erhöte Mauer auf 2:0, ehe Wolf einen "Shorty" zum 3:0 Zwischenstand nach zwei Dritteln im Netz versenkte. Der 1:3 Anschlusstreffer durch Pouliot für die Schweizer war am Ende nur Ergebniskosmetik. 


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...

Fünf Heimspiele auf dem Weg nach Tschechien
Vier Phasen, acht Länderspiele: So läuft die WM-Vorbereitung ab

​Die WM-Vorbereitung der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft der Männer steht. In insgesamt vier Phasen bereitet sich der aktuelle Vizeweltmeister auf die Weltmei...