Champions-League-Quali nun doch in Nürnberg

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem schon vor Wochen scheinbar feststand, dass das Qualifikationsturnier zur neu gegründeten "Champions Hockey League" (CHL) wohl in Bern stattfinden würde, gab es heute eine überraschende Wendung. Die drei Vorrundensieger aus der Schweiz (SC Bern), der Slowakei (HC Kosice) und Deutschland (Nürnberg Ice Tigers) werden nun in Nürnberg den letzten CHL-Teilnehmer rausspielen.

Wie der Weltverband heute mitteilte wird das Turnier vom 12. - 14. September in der Arena Nürnberger Versicherung ausgetragen. Alle drei Teams hatten sich um die Ausrichtung beworben, aber die Ice Tigers jetzt den Zuschlag erhalten. "In Bern wird die PostFinance Arena gerade umgebaut. Vor allem müssen die Bauarbeiten termingerecht zum 30. September für den Victoria-Cup abgeschlossen sein", ließ der Weltverband wissen, warum man auf Bern als Austragungsort verzichtete.

"Die Bewerbungen von Kosice und Nürnberg waren nahezu gleich gut und sehr ehrgeizig präsentiert. Für Nürnberg sprach vor allem die geographische Lage und die Logistik. Schon von der Weltmeisterschaft 2001 wissen wir um die hohe Qualität der Arena", so Kalervo Kummola, der Vorsitzende des CHL-Kommitees.

Diese Entscheidung freut natürlich Ice Tigers Alleingesellschafter Günther Hertel: "Es ist eine große Ehre für uns. Die Bemühungen von Otto Sykora und seinen Mitarbeitern sind belohnt worden. Das ist ein großes Ereignis für unsere Stadt und unsere Region."

Auch Nationalspieler Petr Fical freute sich. "Das ist ein Highlight für viele unserer Spieler. Die Meisten haben bisher noch nie auf so einem hohen internationalen Klub-Niveau gespielt", so der Ice Tigers Stürmer.

Spielplan:

Freitag, September 12.: Ice Tigers – SC Bern

Samstag, September 13.: SC Bern – HC Kosice

Sonntag, September 14.: HC Kosice – Ice Tigers

U18-Frauen-Bundestrainerin in der Verantwortung
Franziska Busch coacht Frauen-Nationalmannschaft bei WM in Kanada

Die U18-Frauen-Bundestrainerin Franziska Busch wird die deutsche Frauen-Nationalmannschaft bei der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Kanada als Headcoach betreuen....

Viel Eiszeit
Sieg für Rögle BK bei Moritz Seiders Comeback

​Drei Wochen und fünf Spiele musste Rögle BK ohne Moritz Seider auskommen. Beim gestrigen 3:0-Auswärtserfolg gegen Djurgårdens IF kehrte der 19-Jährige nach überstan...

ZSC Zweiter, Langnau trägt rote Laterne
EV Zug führt in der Schweiz mit weitem Vorsprung

​Eines hat die höchste Spielklasse der Schweiz mit allen anderen europäischen Meisterschaften gemein. Die Tabelle hängt schiefer als der berühmte „Turm von Pisa“. Ne...

Nach zwei Siegen gegen die Schweiz
DEB-Frauen beendet Länderspiel-Triple mit knapper Niederlage

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat ihr Länderspiel-Triple in der Schweiz nach zunächst zwei Siegen mit einer knappen Niederlage abgeschlossen. Die Auswahl d...

2:1-Erfolg in der Schweiz
DEB-Frauen gewinnen auch zweites Länderspiel

​Auch im zweiten Länderspiel nach gut einjähriger Zwangspause hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft einen Erfolg errungen. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-B...

Training und Spiele in der Nachbarschaft
Nach Eishalleneinsturz: WSV Sterzing bekommt und benötigt Hilfe

​Der Einsturz der Eissporthalle in Sterzing hat für Bestürzung gesorgt – aber auch für eine Hilfswelle für den WSV Wipptal Broncos Weihenstephan aus Südtirol, der in...