Champions-League-Quali nun doch in Nürnberg

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem schon vor Wochen scheinbar feststand, dass das Qualifikationsturnier zur neu gegründeten "Champions Hockey League" (CHL) wohl in Bern stattfinden würde, gab es heute eine überraschende Wendung. Die drei Vorrundensieger aus der Schweiz (SC Bern), der Slowakei (HC Kosice) und Deutschland (Nürnberg Ice Tigers) werden nun in Nürnberg den letzten CHL-Teilnehmer rausspielen.

Wie der Weltverband heute mitteilte wird das Turnier vom 12. - 14. September in der Arena Nürnberger Versicherung ausgetragen. Alle drei Teams hatten sich um die Ausrichtung beworben, aber die Ice Tigers jetzt den Zuschlag erhalten. "In Bern wird die PostFinance Arena gerade umgebaut. Vor allem müssen die Bauarbeiten termingerecht zum 30. September für den Victoria-Cup abgeschlossen sein", ließ der Weltverband wissen, warum man auf Bern als Austragungsort verzichtete.

"Die Bewerbungen von Kosice und Nürnberg waren nahezu gleich gut und sehr ehrgeizig präsentiert. Für Nürnberg sprach vor allem die geographische Lage und die Logistik. Schon von der Weltmeisterschaft 2001 wissen wir um die hohe Qualität der Arena", so Kalervo Kummola, der Vorsitzende des CHL-Kommitees.

Diese Entscheidung freut natürlich Ice Tigers Alleingesellschafter Günther Hertel: "Es ist eine große Ehre für uns. Die Bemühungen von Otto Sykora und seinen Mitarbeitern sind belohnt worden. Das ist ein großes Ereignis für unsere Stadt und unsere Region."

Auch Nationalspieler Petr Fical freute sich. "Das ist ein Highlight für viele unserer Spieler. Die Meisten haben bisher noch nie auf so einem hohen internationalen Klub-Niveau gespielt", so der Ice Tigers Stürmer.

Spielplan:

Freitag, September 12.: Ice Tigers – SC Bern

Samstag, September 13.: SC Bern – HC Kosice

Sonntag, September 14.: HC Kosice – Ice Tigers

3:1-Sieg bei Red Bull Salzburg
Red Bull München erreicht als erstes deutsches Team das CHL-Finale

​Das Wintermärchen im deutschen Eishockey geht weiter. Nach der Silbermedaille der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft sorgten die Spieler des EHC Red Bull Münche...

3:1-Sieg bei Skoda Pilsen
Frölunda Indians ziehen ins CHL-Finale ein

​Die einzige Frage vor dem Spiel war, würde es der Tabellensechste der tschechischen Extraliga, der HC Skoda Pilsen schaffen, einen Drei-Tore-Rückstand gegen die Frö...

Trainerwechsel in Zürich
Arno del Curto neuer Cheftrainer bei den ZSC Lions

Der 62jährige findet zwei Monate nach seinem Ausstieg in Davos einen neuen Job....

U18-Frauen-Nationalmannschaft
1:5-Niederlage verhindert direkten Wiederaufstieg

​Die deutsche U18-Frauen-Nationalmannschaft verliert ihr letztes Spiel bei der Weltmeisterschaft der Division IA in Radenthein/Österreich mit 1:5 (1:2, 0:0, 0:3) geg...

U18-Frauen-Nationalmannschaft
Drei wichtige Punkte nach überzeugender Leistung gegen Italien

​Die deutsche U18-Frauen-Nationalmannschaft hat im vorletzten Spiel der Weltmeisterschaft in Radenthein/Österreich mit einem 7:0 (2:0, 3:0, 2:0)-Sieg gegen Italien e...

Spieler der Pelicans aus Lahti müssen eine Zamboni checken.
Spektakuläre Traininigsmethoden in der finnischen "Liiga" und gratis Livestreams der Spiele

Wenn das mal nicht viral um die Eishockeywelt geht. Die Pelicans aus dem finnischen Lahti haben urkomische Werbespots für Ihr Teams gedreht....