Chabot und Chyzowski zu Boni nach Wien

Chabot und Chyzowski zu Boni nach WienChabot und Chyzowski zu Boni nach Wien
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor etwas mehr als einer Woche kürte sich Kanada in Prag erneut zum Eishockey-Weltmeister, bei den Vienna Capitals, die bereits eifrig an der Zusammenstellung des Kaders für die kommende Saison werken, ist Kanada in der nächsten Saison ebenfalls groß in Mode.



So früh wie noch nie in der Geschichte der Caps wurden alle Legionärspositionen (heuer sind fünf Transferkartenspieler erlaubt) besetzt. Man legte Wert darauf, einerseits die Leistungsträger der Legionäre aus der vorjährigen Mannschaft zu halten, andererseits holte man Spieler, die bereits Europa-Erfahrung besitzen und sich damit nicht mühselig an die größere Eisfläche gewöhnen müssen.



Von der kanadischen Fraktion bleiben Trainer und Publikumsliebling Jim Boni, Topverteidiger Darcy Werenka und Mike Craig, der vorjährige Top-Scorer der Capitals. Bob Wren, der bei seinen drei Einsätzen im Saisonfinish der vergangenen Meisterschaft für viel Furore sorgte, und hinter dem nicht weniger als drei DEL-Clubs her waren, gefiel es in Wien so gut, dass er sogar für 2 Jahre bei den Capitals unterschrieb.

Die verbleibenden zwei Legionärspositionen werden auch von Kanadiern besetzt: Mit Dave Chyzowski kommt von den Graz 99ers ein solider Punktesammler nach Kagran, im Vorjahr erreichte er im Schnitt einen Punkt pro Spiel. Er ist aber auch gleichzeitig bekannt für seinen Kampfgeist und Einsatz, welcher auch in der Böse-Buben-Statistik seinen Niederschlag fand. Die Vienna Capitals haben den Transferwettlauf um Chyzowski gewonnen, denn nicht nur die Steirer waren sehr daran interessiert, sich die Dienste von Dave zu sichern.



Den ganz großen Transfer-Coup haben die Wiener aber auf der wichtigen Torhüterposition landen können: Marko Leinonen wird in der neuen Saison von Frederic Chabot ersetzt. Der 36-jährige Chabot spielte in den vergangenen drei Jahren bei den Nürnberg Ice Tigers und wurde dort auch in der Saison 2001/02 zum besten Torhüter der DEL gewählt.



Die Legionäre bei den Vienna Capitals 2004/05:

Frederic CHABOT (Kanada/Tor/von Nürnberg Ice Tigers)

Darcy WERENKA (Kanada/Abwehr)

Mike CRAIG (Kanada/Sturm)

Bob WREN (Kanada/Sturm)

Dave CHYZOWSKI (Kanada/Sturm/von Graz 99ers)

Platz zwei in der Relegation reicht Rytiri zum Aufstieg
Beendet Jaromir Jagr mit dem Aufstieg von Kladno seine Karriere?

​Der sechsfache Meister und Europapokalgewinner von 1977 ist zurück in der Erstklassigkeit. Nach fünf Jahren zweiter Liga sind die Ritter, wie sie sich im Namen gebe...

Mit Sweep gegen Omsk zum Gewinn des Gagarin-Cups
ZSKA Moskau ist KHL-Champion 2019

​Das war eine runde Sache für den Gewinner des Gagarin-Cups, der Meisterschaftstrophäe der KHL. ZSKA Moskau – im vorweggenommenen „Finale“dem tatsächlichen Halbfinal...

2:1 in Spiel fünf gegen den EV Zug
SC Bern holt den 16. Meistertitel in der Schweiz

​Es ist vollbracht. Der SC Bern holte als Hauptrundenmeister der Schweizer National League gegen seinen ärgsten Verfolger, den EV Zug, 4:1 Siege in der finalen Play-...

Aufstieg steht vorzeitig fest
Jaromir Jagr schießt Rytiri Kladno in die Extraliga

​Am Ende stand das Happy End, denn nach der Vorrunde hatte bei Rytiri Kladno niemand mit dem Aufstieg in die tschechische Extraliga gerechnet. Doch dann kam Jaromir ...

Kroatien scheitert im direkten Vergleich
Serbien steigt in die drittklassige WM-Division 1B auf

​Am Ende hatten die beiden Staaten aus dem früheren Staatenverbund Jugoslawien, Serbien und Kroatien, bei der Weltmeisterschaft in der Division 2A die gleiche Punktz...

3:2-Sieg nach Verlängerung
SC Bern gleicht die Finalserie gegen den EV Zug aus

​Der Vorrundenmeister gegen den Vize. Besser können finale Play-offs eigentlich nicht ablaufen und trotzdem hätte die Partie auch anders lauten können. Der SC Bern b...