Bundestrainer Toni Söderholm eröffnet Saison für Nationalmannschaft Lehrgang eines Perspektivteams

Bundestrainer Toni Söderholm.  (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)Bundestrainer Toni Söderholm. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der DEB-Coach plant den Lehrgang mit einer Kaderstärke aus drei vollständigen Reihen des Top-Teams-Peking, drei Reihen aus der U20-Mannschaft und vier Torhütern. Die Bekanntgabe des Aufgebots wird etwa eine Woche vor Beginn des Lehrgangs erfolgen. Toni Söderholm will die Zeit für intensive Trainingseinheiten und die Schärfung der gemeinsamen Ziele nutzen. Auch in Vorbereitung auf den vom 5. bis 8. November geplanten Deutschland Cup ist die Möglichkeit zu dieser kurzfristig angesetzten Maßnahme ein erfreulicher Aspekt.

Seit den Duellen des Top-Teams-Peking mit der Schweiz im Februar 2020 hat es in Folge der Auswirkungen der Corona-Pandemie keine Maßnahme der Nationalmannschaft mehr gegeben. Das letzte Turnierspiel des DEB-Teams war die Begegnung gegen die Slowakei am 10. November 2019 beim zurückliegenden Deutschland Cup.

DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel: „Mit Blick auf zukünftige Großereignisse ist dieser Lehrgang des Perspektivteams eine wichtige Gelegenheit, um unsere Nationalspieler weiterhin auf höchstem Niveau vorbereiten zu können. Die durch die Corona-Pandemie verursachte heterogene Vorbereitung der Spieler in ihren Vereinen macht diese Maßnahme umso bedeutsamer, denn es geht auch generell darum, die Spieler hinsichtlich der WM und Olympia 2022 auf einem hohen Niveau zu halten. Wir befinden uns in der direkten vorolympischen Saison, darin besteht die Brisanz und daher müssen wir diese Zeit nutzen. Diese Saison wird auch für die Nationalmannschaft so herausfordernd wie wohl noch keine zuvor und wir brauchen eine intensive, enge Zusammenarbeit zwischen Nationalteam, den Vereinen und Spielern.“

Bundestrainer Toni Söderholm: „Mit Blick auf die konkurrierenden Nationen und den Fakt, dass sie sich schon sehr viel intensiver auf die Saison vorbereiten können, ist der Lehrgang von enormer Bedeutung. Alle direkten Konkurrenten sind seit Ende August im regelmäßigen Testspielbetrieb und deshalb muss auch das deutsche Eishockey unbedingt in den Trainings- und Spielbetrieb einsteigen. Wir brauchen im deutschen Eishockey auch klare Signale für die Leistungsfähigkeit der Nationalmannschaft, sonst drohen wir international den Anschluss zu verlieren und das wäre nach der Entwicklung in den letzten Jahren sehr bedauerlich. Dieser Lehrgang ist nicht zuletzt wichtig im Hinblick auf den Deutschland Cup, die Spiele des Top-Teams-Peking im Februar, die WM im nächsten Frühjahr und um den aktuellen Zustand der Spieler bewerten zu können. Inzwischen ist es so, dass für jede verlorene Maßnahme, die Bedeutung der nächsten Maßnahme steigt. Der Konkurrenzkampf wird ausgeprägter und ohne Spiele wird das Training zur Bühne, um sich zu empfehlen.“

Von Sonntag (13. September) an trifft sich zudem ein Perspektivteam der Frauen-Nationalmannschaft unter Leitung von Frauen-Bundestrainer Christian Künast zu einer viertägigen Maßnahme. Nach drei Lehrgängen der Bundeswehr-Sportfördergruppe und einem des kompletten Teams ist dies seit Ende Juli bereits die fünfte Maßnahme der Frauen-Nationalmannschaft.

Wie sieht es in anderen Ligen aus?
Ein Blick über den Tellerrand

​Seit einigen Wochen läuft er Spielbetrieb in der DEL wieder. Da stellt sich die Frage, wie es neben der NHL, die bekanntlich auch wieder aktiv ist, international au...

32-jäh­ri­ger Ver­tei­di­ger absolvierte bisher 12 Spiele für Avtomobilist Jekaterinburg
Korbinian Holzer erzielt sein erstes Tor in der KHL

Korbinian Holzer hat für das russische Team Avtomobilist Jekaterinburg sein erstes Tor in der Kontinentalen Hockey-Liga erzielt....

DEB-Turnier auch 2021 und 2022 am Niederrhein
Deutschland Cup bleibt zwei weitere Jahre in Krefeld

​Der Deutschland Cup bleibt zwei weitere Jahre in Krefeld. Der Deutsche Eishockey-Bund und die Seidenweberhaus GmbH, Betreiber der Yayla Arena in Krefeld, verständig...

Franz Reindl: „Entscheidung ist wohl überlegt, konsequent und logisch“
IIHF entzieht Weißrussland die WM-Ausrichtung

​Rein theoretisch ist es derzeit nicht einmal sicher, dass die Eishockey-WM 2021 aufgrund der Corona-Pandemie stattfinden kann – sicher ist aber: sie wird nicht in W...

Menschenrechtslage in Weißrussland
Škoda droht Rückzug als WM-Sponsor an

​Seit Monaten wird darüber diskutiert, ob die kommende Eishockey-Weltmeisterschaft neben Lettland auch in Weißrussland stattfinden sollte. Bei den Wahlen wird dem ak...

Angreifer absolvierte 20 Spiele für die Stockholmer
Djurgårdens IF beendet Leihe mit Dominik Bokk

Der schwedische Top-Club Djurgårdens IF hat die Leihe von Dominik Bokk beendet. Der 20-Jährige Angreifer könnte jetzt zu den Carolina Hurricanes zurückkehren und das...