Blick über die Grenzen: Europas Prügelknaben

Lesedauer: ca. 1 Minute

250 Gegentore in 18 Ligaspielen schnappte NuK Aukereyri, der Lokalrivale von Island-Meister Skatafelach. Das sind fast 13 Tore pro Match ! Nur 26 eigene Treffer gelang den armen Jungs aus dem hohen Norden. Und man hatte am Saisonende keinen einzigen Punkt auf dem Konto

Es geht noch schlimmer. Bei Vilnius Meteroras, einem von fünf Klubs der Litauen-Hauptstadt zappelte der Puck  in 14 Ligaspielen ganze 225 mal im eigenen Netz. Das sind 16.07 Treffer pro Spiel! Selbstverständlich stehen auch null Punkte zu Buche.

In Estland haben die Sputniks aus Järve in 20 Spielen 50 Tore erzielt und vier Punkte erkämpft. Aber Hinten schlug es gewaltig ein. 210 Gegentore!

In Armenien musste Schlußlich Shirak Gyumri 206 Gegentore einstecken – und das in 16 Spielen ohne Punktgewinn. 18 Treffer konnten die Stürmer in diesen Spielen verbuchen – alles „Ehrentore“.

Gleich 451 mal mussten die Keeper von CSS Miercurea II in der Rumänien-Liga hinter sich greifen. Am Ende der 52 Ligaspiele waren sie Letzter – und die Erste Mannschaft des Klubs konnte die Meisterschaft feiern.

Die Torhüter dieser Teams mit der „offenen Tür“ haben das Mitgefühl aller Leidensgenossen der Eishockeywelt, denn sie sind die ärmsten Hunde auf dem Eis. 

Horst Eckert (Foto)

Mehr von Horst Eckert und seinem "Blick über die Grenzen" finden Sie HIER in unserem Almanach.

Sechstes Mitglied er damaligen Ligue Internationale de Hockey sur Glace
Das deutsche Eishockey feiert 110-jährige IIHF-Mitgliedschaft

Das deutsche Eishockey feiert die 110-jährige Mitgliedschaft bei der IIHF. Am 19. September 1909 wurde Deutschland als sechstes Mitglied der damaligen Ligue Internat...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 2 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

Schweizer NL-Saison begann am Wochenende
Teil 1 der Saisonvorschau: Wer folgt dem SC Bern?

​Die Schweizer Meisterschaft war in der letzten Saison ausnahmsweise, nicht so überraschend wie es die Experten in den letzten Jahren gewohnt waren. Mit dem SC Bern ...

U16-Frauen-Nationalmannschaft
Zwei Niederlagen gegen Tschechien

​Die U16-Frauen-Nationalmannschaft hat ihre beiden Länderspiele gegen Tschechien verloren. In der Netzsch-Arena in Selb unterlag die Mannschaft von Nachwuchs-Bundest...

Alle zwölf NL-Vereine eine Runde weiter
Favoriten setzen sich in der ersten Runde des Schweizer Pokals durch

​Die Topteams der National League haben ihre Lektion gelernt. In den letzten Jahren gab es immer wieder in ersten Runde des Schweizer Eishockey-Pokals für sie böse Ü...

Mannheim ist weiter, München und Augsburg stehen kurz davor
Deutsche Teams in der CHL weiterhin auf dem Vormarsch

​Der Meister ist durch. Die Adler Mannheim holten mit dem vierten Spiel elf von maximalen zwölf Zählern und sind bereits vorab für das Achtelfinale der Champions Hoc...