Blick über die Grenzen: Die Sbornaja ist wieder da

Auflösung des Hockeyweb-GewinnspielsAuflösung des Hockeyweb-Gewinnspiels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Sbornaja, wie man in Russland das Nationalteam liebevoll nennt, ist wieder voll in Betrieb. Beim Channel-One-Cup in Moskau – wo nun leider auch die englischen Turniernamen Einzug halten – bauten die Russen ihre Führungsposition in der Gesamtwertung des Vier Nationen-Wettbewerbs aus.

4:1 gegen Finnland, 5:2 gegen die Tschechen und gar 6:2 gegen Schweden unterstrichen diese Spitzenposition. 38 500 begeisterte Fans erlebten die drei Spiele in der neuen Khodynka-Arena. Die Stimmung war wie einst im Lushniki-Palast, wo Cracks wie Makarov, Krutov und Larionov die Fans bezauberten.

Trainer Slava Bykov hat eine tolle Truppe auf dem Eis. Die einst auf Moskau konzentrierte Ansammlung von Stars ist zwar vorbei, aber die Verteilung der Leistungsträger über das ganze Land schafft auch dort Vorbilder, die den Ehrgeiz des Nachwuchses sehr positiv beeinflusst. Die Stars der Sbornaja kommen heute aus Kazan, Ufa und Jaroslavl. Die Cracks der Moskauer Klubs Dynamo, Spartak und CSKA spielten derzeit keine so große Rolle mehr.

Das Team spielt modernes Eishockey, kraftvoll wie in der NHL und technisch brillant wie es eben nur in der russischen Schule gelernt und praktiziert wird. Man darf gespannt sein wie die Sbornaja bei den beiden nächsten großen Turnieren, der WM in der Schweiz (2009) und dem Olympischen Turnier in Vancouver (2010) Aauftritt. Man darf sich wieder darauf freuen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Karriereende nach 552 National League Spielen
EHC Oltens Neukom erklärt nach schwerer Augenverletzung seinen Rücktritt

​Benjamin Neukom, bekannt für seine beachtliche Karriere mit 552 Einsätzen in der National League, muss seine sportliche Laufbahn beenden....

Deutschland Cup 2024 kehrt nach Landshut zurück: Fanatec Arena erwartet acht Teams im November
Deutschland Cup 2024: Landshut erneut Gastgeber für internationales Eishockey-Turnier

...

Tobias Fohrler: Konflikt auf dem Eis - Konsequenzen drohen nach Angriff auf Linienrichter
Deutscher Nationalspieler Tobias Fohrler schlägt Linienrichter: Schwere Konsequenzen drohen

Tobias Fohrler, Verteidiger des HC Ambrì-Piotta und Spieler der deutschen Nationalmannschaft, steht nach einem Angriff auf einen Linienrichter während des Spiels geg...

3:2 im Finale vor ausverkauftem Haus
CHL: Servette Genf erklimmt Europas Thron

​Für den neuen Titelträger der Champions Hockey League ging es um alles. Servette Genf kämpft in der eigenen National League verzweifelt um die Qualifikation für die...

Wer sichert sich den europäischen Titel?
Endspiel der Champions Hockey League: Servette Genf steht dem schwedischen Team aus Skelleftea gegenüber

Europäisches Spitzen-Eishockey am heutigen Dienstagabend in Genf...

SHL: Favoritensiege am Samstag
Tobias Rieder trifft bei Växjös Kantersieg

​Die Topteams der SHL behalten die Oberhand in ihren Spielen. Kantersiege für MoDo und Växjö. Die Lokalrivalen Rögle und Malmö kämpfen um einen Pre-Playoff-Platz. Di...

Pittsburgh Penguins vergeben "seine" 68 nicht mehr
Eishockey-Legende und Teilzeit-Profi: Jaromir Jagr wird 52

Er wird während der diesjährigen Weltmeisterschaft in die Hall of Fame der IIHF aufgenommen und in drei Tagen werden die Pittsburgh Penguins seine Rückennummer 68 un...

Zweites Spiel gegen die Slowakei
Männer-Perspektivteam unterliegt in der Verlängerung

​Zweiter Vergleich binnen 24 Stunden gegen die Slowakei: Das Männer-Perspektivteam musste sich in einer spannenden Partie am Ende mit 3:4 nach Verlängerung geschlage...