Blick über die Grenzen: Der Spengler Cup wurde nachgeliefert

Spengler Cup: Zwei Stürmer für MannheimSpengler Cup: Zwei Stürmer für Mannheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur drei deutsche Klubs haben beim seit 1923

ausgespielten Spengler Cup im schweizerischen Davos den

Pokal gewonnen. Der Berliner Schlittschuhclub (1924,1926,1928), der EV Füssen

(1952,1964) und der Kölner EC (1999).

Bis auf den EV Füssen 1964,

erlebten alle Teams die Siegerehrung im Stadion.

Die Allgäuer aber bekamen den

begehrten Cup nachgeliefert! Für die Mannen um Trainer Markus Egen war das

Turnier ein Abenteuer. Zuerst drohte man mit Abreise, weil die Spieler in

mehreren Hotels untergebracht wurden, die nicht einmal „Rekrutenunterkünften“

entsprachen. Wer der Schuldige an dieser Hotelsache war blieb ein Rätsel. Die

Gastgeber meinten, dass die EVF-Führung billige Unterkünfte akzeptiert hatte,

um mehr Startgebühr zu erhalten.

Sportlich lief es prächtig.

Gegen den Turnierfavoriten Sparta Prag gab es ein 5:5, gegen den die Schweden

aus Alfredsheim und die Nationalmannschaft der Schweiz gab es klare Siege. Am

Silvester-Nachmittag endete das Match der Allgäuer gegen den HC Davos nach

einer 4:0 Führung noch 7:7! Da Sparta Prag im Schlussmatch klarer Favorit war

und den Cup praktisch schon in der Hand hatte, reiste der EV Füssen um 18.00 Uhr

ab.

Vorstandsmitglied Ossi Hamberger blieb in Davos, um bei

der abendlichen Siegerehrung den Pokal für den 

zweiten Rang entgegenzunehmen (Ein Endspiel gab es damals noch nicht).

Als die Spieler auf der Heimreise in einer Gaststätte ihr Abendessen bekamen sahen

sie mehr zufällig am TV-Schirm einen Schlussbericht vom Spengler Cup. Im

Abendspiel hatten die Schweden sensationell mit 8:4 gegen Prag gewonnen und der

EV Füssen war Cupsieger. Der Rest der Heimreise war dann eine tolle Siegesfeier

im Autobus. Der Pokal aber wurde von Vorstandsmitglied Ossi Hamberger

entgegengenommen und einen Tag später in Füssen nachgeliefert. Zum damaligen

Siegerteam gehörten u.a. die National-spieler Knauss, Lindner, Ambros, Nagel,

Schwimmbeck Waitl, Schubert, Hanig, Trautwein, Ernst Köpf sen. Gmeiner und

Scholz.

Horst Eckert 

Hinspiel im CHL-Achtelfinale
Adler Mannheim unterliegen in Hradec Kralove

​Nachdem sich sowohl die Münchner durch ihren Sieg bei Junost Minsk einen Vorsprung für das Rückspiel erspielen konnten und auch die Augsburger Panther dank des Unen...

CHL: Premiere in Augsburg
EHC Red Bull München siegt auswärts – Champion geht unter

Alle drei deutschen Teams haben die Gruppenphase überstanden und müssen sich in den Play-offs der Champions Hockey League ab jetzt mit den besten Teams Europas messe...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...

2:3 zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers
Frauen-Nationalmannschaft zeigt Comeback-Qualitäten – unterliegt jedoch nach Penaltyschießen

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert zum Abschluss des 5-Nationen-Turniers im russischen Dmitrov mit 2:3 nach Penaltyschießen (0:1, 0:0, 2:1, 0:0, 0:1) ge...

Niederlage nach Penaltyschießen
Frauen-Nationalmannschaft zeigt Comeback-Qualitäten

​Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert zum Abschluss des Fünf-Nationen-Turniers im russischen Dmitrov mit 2:3 (0:1, 0:0, 2:1, 0:1) nach Penaltyschießen geg...

Deutschland unterliegt Slowakei und wird Zweiter
Schweiz holt überraschend Deutschland-Cup 2019

​Die deutsche Nationalmannschaft hätte zum Turniersieg beim Deutschland-Cup in Krefeld einen Erfolg nach 60 Minuten gegen die Slowakei benötigt. Durch das 2:3 nach V...